cookieChoices = {}; Bahnhofskino - Der Podcast für Filme von A bis Sleaze
Posts mit dem Label 1990er Jahre werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label 1990er Jahre werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 28. September 2018

Episode #276: Beim Sterben ist jeder der Erste (USA 1972) & Boogie Nights (USA 1997)

Patrick und Daniel nehmen Abschied von Burt Reynolds (1938-2018). Dass der charismatische Haudegen mehr drauf hatte als kunterbunte Action und hartgekochte Thriller beweisen zwei Filme aus der Frühphase und Abendrot seiner Kinokarriere. John Boormans meisterhafter Beim Sterben ist jeder der Erste (Deliverance, 1972) nimmt uns mit auf den schicksalhaften Kanu-Trip von vier Freunden, der in Vergewaltigung und Tod endet. Anschließend bleiben wir in den 70er Jahren und verfolgen die Karriere von Pornostar Dirk Diggler (Mark Wahlberg), der sich und seinen Prengel an der Seite des von Reynolds gespielten Mentors zu Weltrum führt. Doch das ist nur die erste Hälfte von Boogie Nights (1997), denn die korrupten 80er warten schon hinter der nächsten Ecke...

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

NEU: Bahnhofskino Extended Edition (BEE) Um Patricks neuen Podcast zu hören, füttert euren Podcatcher mit diesem Feed, abonniert BEE bei iTunesSpotifyTuneIn oder Stitcher, oder lest regelmäßig dieses Blog.

Timecodes:
  • 00:00:00 - 00:01:20 Kinotrailer Boogie Nights
  • 00:01:20 - 00:45:45 - Kritik Beim Sterben ist jeder der Erste (John Boorman, 1972)
  • 00:45:45 - 01:36:00 (Ende) Kritik Boogie Nights (Paul Thomas Anderson, 1997)

Podcast abspielen:


Burt Reynolds in DELIVERANCE (John Boorman, 1972) und BOOGIE NIGHTS (Paul Thomas Anderson, 1997). Quellen: Warner Bros. & New Line Cinema

Freitag, 7. September 2018

BEE: Die ersten zwei Monate der Bahnhofskino Extended Edition

Ab sofort werden auch an dieser Stelle neue Episoden der Bahnhofskino Extended Edition (BEE) veröffentlicht und mit aufschlussreichen Informationen ergänzt. In der BEE hört ihr wöchentliche Debatten, Rezensionen, Berichte und Specials rund um große und kleine, alte und neue, populäre und verlachte Filme.

Solltet ihr Patricks neuen Podcast noch nicht kennen, füttert euren Podcatcher schnellstens mit dem entsprechenden Feed, abonniert BEE bei iTunes, Spotify, TuneIn oder Stitcher suchen, oder lest einfach regelmäßig dieses Blog.

Ihr habt Feedback, einen Film- oder Themenwunsch, oder möchtet einmal selbst bei BEE zu Gast sein? Bitte schreibt an patrick[at]bahnhofskino.com!

Und falls ihr BEE bisher verpasst habt, lasst euch doch von Patrick und seinen Gästen verführen, ihren Gesprächen über Don Siegel-Klassiker, emanzipierte Ninja, Slasherschlock, eine unerträgliche Horrorfilmreihe, John Woos größte Niederlage und vieles mehr zu lauschen.

BEE1: Charley Varrick (Der große Coup, 1973) mit Michi und Niels von der CineCouch



BEE2: Festivalhighlights des 5. Terza Visione in Frankfurt (Live!)



BEE3: Paramount um die Jahrtausendwende & Mission: Impossible 2 (2000) mit David Noack



BEE4: Cannon Films & Die Herrschaft der Ninja (1984) mit André W.



BEE5: Videodrom Benefiz-Veranstaltung im Sputnik-Kino Berlin (Live!)



BEE6: Der Slasherfilm und Killerspiele (1984) & Rocktober Blood (1984) mit Oliver Nöding



BEE7: Leprechaun I bis VI in 13 Minuten

Freitag, 24. August 2018

Podcast #272: From Beyond: Aliens des Graues (USA 1986) & Die Mächte der Wahnsinns (USA 1994)

Patrick und Daniel blicken der Gefahr ins Auge, sich mit ihrem Mangel an Begeisterung für John Carpenters In the Mouth of Madness (Die Mächte des Wahnsinns, 1994) Feinde zu machen. Dabei sollte das gruselige Süppchen aus okkulter Suspense und irrwitziger Effektkunst eigentlich genau den Geschmack der beiden Herren treffen. Doch bevor es überhaupt zu dieser milden Enttäuschung kommt, wird wieder mal geschlabbert und geschleimt wie es nur Stuart Gordon und Brian Yuzna können. From Beyond: Aliens des Grauens (1986) kann unsere kritischen Co-Hosts mit allerlei widerlichen Ideen deutlich mehr begeistern.

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

**NEU: Bahnhofskino Extended Edition (BEE)** Um Patricks neuen Podcast zu hören, füttert euren Podcatcher mit diesem Feed, abonniert BEE bei iTunes, Spotify, TuneIn oder Stitcher, oder lest regelmäßig dieses Blog.

Timecodes:
  • 00:04:05 - 00:44:45 Kritik From Beyond (Stuart Gordon, 1986)
  • 00:44:45 - 01:22:00 (Ende) Kritik Die Mächte des Wahnsinns (John Carpenter, 1994)

Podcast abspielen:


Podcast Download: https://cdn.podigee.com/media/podcast_4463_bahnhofskino_genrefilme_von_a_bis_sleaze_episode_272_272_from_beyond_1986_die_machte_des_wahnsinns_1994.mp3 (ca. 70 MB)


Carolyn Purdy-Gordon und Jeffrey Combs in FROM BEYOND (1986). Regie: Stuart Gordon. Quelle: Screenshot Shout! Factory Blu-ray (skaliert)

Freitag, 17. August 2018

Podcast #271: Last Action Hero (USA 1993) & Filmtipps 08/2018

Eigentlich wollten die beiden Herren das sparsame Filmprogramm in dieser Woche dazu nutzen, um früher in die Federn zu kommen. Aber nichts da! Im Nu sind 30 Minuten um, in denen der Lohmi und Herr Gramsch (spoilerfrei) über nichts anderes sprechen als Mission: Impossible - Fallout (2018). Dabei wird vermutlich mehr harsche Kritik laut als es das Actionfeuerwerk mit Tom 'Jesus' Cruise verdient hat. Ähnlich geht es mit Last Action Hero (1993) weiter, der vor 25 Jahren Dinosauriern an der Kinokasse unterlag, aber immerhin einen der Co-Hosts adäquat begeistern konnte. Und wer diesen Podcast mehr als einmal gehört hat, wird ahnen, wer dies sein könnte...

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

**NEU: Bahnhofskino Extended Edition (BEE)** Um Patricks neuen Podcast zu hören, füttert euren Podcatcher mit diesem Feed, abonniert BEE bei iTunes, Spotify, TuneIn oder Stitcher, oder lest regelmäßig dieses Blog.

Timecodes:
  • 00:00:00 - 00:54:30 Filmtipps (mit Kobra, übernehmen Sie, Mission: Impossible - Fallout, Mamma Mia - Here We Go Again!, eine Perle von Lucio Fulci, u.a.)
  • 00:54:30 - 01:37:15 (Ende) Kritik Last Action Hero (John McTiernan, 1993)

Podcast abspielen:


Arnold Schwarzenegger und Austin O'Brien in LAST ACTION HERO (John McTiernan, 1993). Quelle: Screenshot Sony DVD (skaliert)

Freitag, 6. April 2018

Podcast #254: Rattennest (USA 1955) & L.A. Confidential (USA 1997)

Whatever you desire - und wir wissen genau, nach was ihr euch sehnt: die Herren Gramsch und Lohmi im Gespräch über zwei der besten Films Noir der Kinogeschichte. Und wem bei legendären Namen wie Mickey Spillane, Robert Aldrich und James Ellroy nicht Herz, Hose und das Messer in der Tasche zugleich aufgehen, dem kann man auch nicht mehr helfen. Hach!

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Timecodes:
  • 00:00:00 - 00:47:25 Kritik Rattennest (Robert Aldrich, 1955)
  • 00:47:25 - 01:42:55 (Ende) Kritik L.A. Confidential (Curtis Hanson, 1997)

Podcast abspielen:


Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_254.mp3 (ca. 95 MB)


Velma Wickman (Maxine Cooper) & Mike Hammer (Ralph Meeker) in KISS ME DEADLY (Rattennest, 1955). Quelle: Criterion Blu-ray Screenshot (skaliert)

Dienstag, 13. März 2018

NIGHTMARE-dication 1984-2010: Albträume sind die beste Medizin

Nightmare - Mörderische Träume (1984)

"Stay Awake" in A NIGHTMARE ON ELM STREET (1984). Quelle: Screenshot Warner Blu-ray (skaliert)
"Stay Awake" in A NIGHTMARE ON ELM STREET (1984). Quelle: Screenshot Warner Blu-ray


Nightmare II - Die Rache (1985)

"Sta-Up" in A NIGHTMARE ON ELM STREET 2: FREDDY'S REVENGE (1985). Quelle: Screenshot Warner Blu-ray (skaliert)
"Sta-Up" in A NIGHTMARE ON ELM STREET 2: FREDDY'S REVENGE (1985). Quelle: Screenshot Warner Blu-ray


Nightmare III - Freddy Krueger lebt (1987)

"Hypnocil" in A NIGHTMARE ON ELM STREET 3: DREAM WARRIORS (1987). Quelle: Screenshot Warner Blu-ray (skaliert)
"Hypnocil" in A NIGHTMARE ON ELM STREET 3: DREAM WARRIORS (1987). Quelle: Screenshot Warner Blu-ray


Nightmare on Elm Street 4 (1988)

"Percadan"(?) in A NIGHTMARE ON ELM STREET 4: THE DREAM MASTER (1988). Quelle: Screenshot Warner Blu-ray (skaliert)
"Percadan"(?) in A NIGHTMARE ON ELM STREET 4: THE DREAM MASTER (1988). Quelle: Screenshot Warner Blu-ray


Freddy's Nightmares (1988-1990) [TV]

Unbekannter Wachmacher in FREDDY'S NIGHTMARES: A NIGHTMARE ON ELM STREET THE TV SERIES (1988-1990). Quelle: archive.org
Unbekannter Wachmacher in FREDDY'S NIGHTMARES: A NIGHTMARE ON ELM STREET THE TV SERIES (1988-1990). Quelle: archive.org


Freddys Finale - Nightmare on Elm Street 6 (1991)

"Valium" in FREDDY'S DEAD: THE FINAL NIGHTMARE (1991). Quelle: Screenshot Warner Blu-ray (skaliert)
"Valium" in FREDDY'S DEAD: THE FINAL NIGHTMARE (1991). Quelle: Screenshot Warner Blu-ray


Freddy's New Nightmare (1994)

Unbekannte Einschlafhilfe in WES CRAVEN'S NEW NIGHTMARE (1994). Quelle: Screenshot Warner Blu-ray (skaliert)
Unbekannte Einschlafhilfe in WES CRAVEN'S NEW NIGHTMARE (1994). Quelle: Screenshot Warner Blu-ray


Freddy vs. Jason (2003)

"Hypnocil" in FREDDY VS. JASON (2003). Quelle: Screenshot New Line Home Entertainment DVD (skaliert)
"Hypnocil" in FREDDY VS. JASON (2003). Quelle: Screenshot New Line Home Entertainment DVD

"Wake Aid" in FREDDY VS. JASON (2003). Quelle: Screenshot New Line Home Entertainment DVD (skaliert)
"Wake Aid" in FREDDY VS. JASON (2003). Quelle: Screenshot New Line Home Entertainment DVD

"Hypnocil" in FREDDY VS. JASON (2003). Quelle: Screenshot New Line Home Entertainment DVD (skaliert)
"Hypnocil" in FREDDY VS. JASON (2003). Quelle: Screenshot New Line Home Entertainment DVD


A Nightmare on Elm Street (2010)

"Zoneral" in A NIGHTMARE ON ELM STREET (2010). Quelle: Screenshot Warner DVD (skaliert)
"Zoneral" in A NIGHTMARE ON ELM STREET (2010). Quelle: Screenshot Warner DVD

Freitag, 23. Februar 2018

Podcast #248: Nightmare 6: Freddys Finale (USA 1991) & Freddy's New Nightmare (USA 1994)

Das Leben ist ein Auf und Ab. Und ähnlich verhält es sich mit diesem Podcast. Nach dem - zumindest in Patricks Augen - qualitativen Höhenflug unserer letzten Episode diesmal gleich zwei Filme einen erbitterten Kampf um den Titel der Schreckgespenst der Woche. Krankt Freddys Finale (Freddy's Dead: The Final Nightmare, 1991) vor allem an einer gewissen Beliebigkeit und Müdigkeit, die sich im Nightmare-Universum breit macht, so hat Freddy's New Nightmare (Wes Craven's New Nightmare, 1994) fast das gegenteilige Problem. Aber wie kritisiert man einen Film mit Anstand, der sich für seine mäßig originellen Ideen so leidenschaftlich auf die eigenen Schultern klopft?

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Timecodes:
  • 00:00:00 - 00:50:35 Kritik Freddys Finale: Nightmare 6 (Rachel Talalay, 1991)
  • 00:50:35 - 01:34:05 (Ende) Kritik New Nightmare (Wes Craven, 1994)

Podcast abspielen:

Freitag, 22. Dezember 2017

Podcast #241: Schöne Bescherung (USA 1989) & Cliffhanger (USA 1993)

Uneinigkeit unter dem Weihnachtsbaum. Herrscht bei Cliffhanger - Nur die Starken überleben (1993) noch weitgehend Harmonie zwischen den Herren Lohmi und Gramsch, so scheiden sich die Geschmäcker am dritten Kinoabenteuer der Familie Griswold. Verdient Schöne Bescherung aka Hilfe, es weihnachtet sehr! (National Lampoon's Christmas Vacation, 1989) seinen Status als moderner Weihnachtsklassiker oder stinkt der Film zum Himmel wie eine dreißig Jahre alte Weihnachtsgans?

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunes, Spotify, TuneIn, Stitcher, Deezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Timecodes:
  • 00:00:25 - 00:37:40 Kritik Cliffhanger (Renny Harlin, 1993)
  • 00:37:40 - 01:23:05 (Ende) Kritik Schöne Bescherung (Jeremiah S. Chechik, 1989)

Podcast abspielen:


Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_241.mp3 (ca. 75 MB)

Clark Griswold (Chevy Chase) in Schöne Bescherung. Quelle: Screenshot Warner DVD (skaliert)

Freitag, 8. Dezember 2017

Podcast #239: Sieben (USA 1995) & Identität (USA 2003)

Serienmorde, bis der Arzt kommt. Oder der Paketbote. Oder die Ambulanz der Psychiatrie. Oder spielt sich das alles nur in deinem Kopf ab? Ja, genau, in deinem Kopf. Hör mal, ich rede mit dir!
Nein, bitte nicht durchdrehen, wir sind's nur - und rezensieren in dieser Woche David Finchers Sieben (Se7en, 1995) und James Mangolds Identität (Identity, 2003). Ruhig ein- und ausatmen...

Timecodes:
  • 00:00:25 - 00:47:45 Kritik Sieben (David Fincher, 1995)
  • 00:47:45 - 01:15:05 (Ende) Kritik Identität (James Mangold, 2003)

Podcast abspielen:


Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_239.mp3 (ca. 85 MB)

Detective Somerset (Morgan Freeman) öffnet ein Paket in SIEBEN (1995). Quelle: Screenshot Warner Blu-ray (skaliert)

Freitag, 10. November 2017

Podcast #235: Total Recall (USA 1990) & Face/Off - Im Körper des Feindes (USA 1997)

Zwei im Bahnhofskino gern gesehene Gäste mit den illustren Namen Paul Verhoeven und John Woo sind mit ihren Filmen zu Gast. Patrick und Daniel versuchen, sich von alten Empfindungen gegenüber Total Recall (1990) und Im Körper des Feindes (Face/Off, 1997) zu lösen und die beiden Titel auf ihre bleibenden Qualitäten zu prüfen. Das Ergebnis fällt positiv aus, wobei manch schmieriger Schmalz und dumpfes Geballer kurzfristig ins Fadenkreuz der Kritik gerät.

Lust auf mehr Podcast-Spaß mit den beiden Regie-Exilanten? Hier findet ihr weitere Rezensionen zu Verhoeven und Woo.

Timecodes:
  • 00:00:25 - 00:45:15 Kritik Total Recall (Paul Verhoeven, 1990)
  • 00:45:15 - 01:20:55 (Ende) Kritik Face/Off - Im Körper des Feindes (John Woo, 1997)

Podcast abspielen:


Freitag, 27. Oktober 2017

Podcast #233: Shock Treatment (USA 1981) & Geschichten aus der Schattenwelt (USA 1990)

Zwei nur dem Titel nach gruselige, weitgehend vergessene Titel aus der Klamottenkiste unserer Jugend geben sich ein Stelldichein. Dabei ist nur einer der beiden Filme in Würde gealtert. Patrick erlebt mit dem Quasi-Rocky Horror Picture Show Sequel Shock Treatment (1981) eine faustdicke Überraschung und beide Herren wünschen sich, dass die moralinsauren Gruselgeschichten in Geschichten aus der Schattenwelt (Tales from the Darkside: The Movie, 1990) wenigstens das Rückgrat hätten, ihren Figuren ein verdientes Ende zu bescheren. Da helfen selbst eine illustre Besetzung mit Christian Slater, Julianne Moore, Steve Buscemi und die Handschrift heiß geliebter Autoren wie Stephen King und George A. Romero nicht.

Timecodes:
  • 00:00:25 - 00:38:55 Kritik Shock Treatment (Jim Sharman, 1981)
  • 00:38:55 - 01:16:25 (Ende) Kritik Geschichten aus der Schattenwelt (John Harrison, 1990)

Podcast abspielen:


Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_233.mp3 (ca. 105 MB)

Richard O'Brien, Jessica Harper, Barry Humphries, Patricia Quinn (v.l.) in SHOCK TREATMEN (1981) / Quelle: 20th Century Fox

Freitag, 13. Oktober 2017

Podcast #232: Vampyros Lesbos - Erbin des Dracula (ESP/BRD 1971) & Crash (CAN/GB 1996)

Zwei alte Bekannte (Onkel Jess Franco und Agent Provocateur David Cronenberg), zwei swingende Gastgeber (der Lohmi und Herr Gramsch) und viel, viel, viel nackte Haut. Die beiden Co-Hosts sind überwiegend entzückt, nur der sexadelic Score von Vampyros Lesbos (1971) begleitet sie seit einigen Tagen durch jede Nacht, was zumindest Herrn Gramsch nicht sonderlich gefällt. Aber der Gedanke an das kleine Meisterwerk Crash (1996) tröstet über alles hinweg.

Timecodes:
  • 00:00:00 - 00:00:45 Kinotrailer Vampyros Lesbos
  • 00:00:45 - 00:30:55 Kritik Vampyros Lesbos (Jess Franco, 1971)
  • 00:30:55 - 01:05:05 Kritik Crash (David Cronenberg, 1996)

Podcast abspielen:


Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_232.mp3 (ca. 60 MB)

James Spader in CRASH von David Cronenberg / Quelle: Verleih

Freitag, 29. September 2017

Podcast #230: The Blue Iguana (MEX/USA 1988) & Powerplay - The Fourth War (USA 1990)

Es gibt diese Tage, an denen man mit Kummer und Reue auf die Filmauswahl blickt, auf die man sich in der Vorwoche verständigt hatte.

!!!!! Zum Glück erweisen sich sowohl Blue Iguana oder Der Sarg ist himmelblau (The Blue Iguana, 1988) und Powerplay (The Fourth War, 1990) von Action-Spezi John Frankenheimer als zwei echte Hingucker, die bisher völlig zu Unrecht vom Gros der Kritiker und Filmliebhaber mit Missachtung gestraft wurden !!!!!

Ich fühle mich schlecht, weil ich gelogen habe.

Timecodes:
  • 00:00:25 - 00:30:00 Rezension The Blue Iguana (John Lafia, 1988)
  • 00:30:00 - 00:56:15 Rezension Powerplay - The Fourth War (John Frankenheimer, 1990)

Podcast abspielen:


Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_230.mp3 (ca. 55 MB)

Roy Scheider und Jürgen Prochnow in POWERPLAY (THE FOURTH WAR, 1990) / Quelle: DVD Screenshot (skaliert)

Freitag, 22. September 2017

Podcast #229: Stephen Kings Es (USA 1990)

Wie oft habt ihr die Aussage Ich fürchte mich vor Clowns in eurem Leben gehört? Seid ihr gar selbst Horrorclown-Phobiker? Und wer von euch glaubt, Stephen Kings dicker Wälzer Es oder der zweiteilige Fernsehfilm gleichen Namens sind - zumindest anteilig - für eure schlaflosen Nächte verantwortlich? Lauten eure Antworten auf die zuvor gestellten Fragen 'ständig', 'ja' und 'ja, verdammt!', dann meidet unseren dieswöchigen Podcast wie der Teufel das Weihwasser. (just kidding - gibt ja gar keinen Teufel) Alle mutigen Hörer nehmen wir eine gute Stunde zurück in die Zeit, als der Master of Horror Stephen King noch die Buchhandlungen, Kinosäle und Fernsehbildschirme regierte und es kein mäkeliges Internetz gab, das die berechtigte Frage stellte: ist Es (1990) eine wirklich gute Adaption des 1200-seitgen Romans oder hat der Film jenseits von Tim Curry als Clown Pennywise nicht viel authentischen Schrecken zu bieten?

Podcast abspielen:


Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_229.mp3 (ca. 70 MB)
Tim Curry als Pennywise in STEPHEN KING'S IT (ES, 1990). Quelle: Warner

Freitag, 1. September 2017

Podcast #227: Wir sind die größten Knochenbrecher (HK 1979), Terminator 2 (USA 1991) & Twin Peaks S3 Ep.16 (2017)

Knapp fünf Jahre nach unserem - vermutlich unverdient kritischem - Gespräch über Terminator (1984) widmen wir uns James Camerons Sequel Terminator 2 - Tag der Abrechnung (T2: Judgement Day, 1991). Dabei werden nicht nur mit träumerischem Blicken süße Erinnerungen ausgetauscht, sondern auch die kontroversen Aspekte des ehemals größten Actionfilms aller Zeiten beleuchtet. Und zumindest versuchen wir uns an einer Antwort auf die Frage, ob die 3D-Frischzellenkur dem Actionboliden gut getan hat. Außerdem: Bruce Li(!) in Wir sind die größten Knochenbrecher (1979) und zum vorletzten Mal ein diesmal sehr versöhnlicher(!!) Abstecher nach Twin Peaks (2017).

Noch immer nicht satt? Hört auch in die Terminator 2-Rezensionen unserer befreundeten Podcasts Wiederaufführung und Second Unit rein.

Timecodes:
  • 00:00:45 - 00:28:15 Rezension Wir sind die größten Knochenbrecher (Bong Luk, 1979)
  • 00:28:15 - 01:14:45 Rezension Terminator 2: Tag der Abrechnung (James Cameron, 1991)
  • 01:14:45 - 01:33:30 (Ende) Letzte Woche in Twin Peaks - Season 3: Episode 16 (2017)

Podcast abspielen:


Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_227.mp3 (ca. 84 MB)


Nukleare Explosion in Terminator 2 (1991). Quelle: StudioCanal Blu-ray Screenshot (bearbeitet)

Freitag, 4. August 2017

Podcast #224: Anaconda (USA 1997) & Squirm - Invasion der Bestien (USA 1976)

Es ist schon wieder ein gutes Jahr her, dass Oliver Nöding an dieser Stelle letztmals seine Liebe für das fantastische Kino mit uns teilen durfte. Nun ist er zurück mit mindestens einer rachsüchtigen Riesenschlange und circa einer Million widerlicher Würmer im Gepäck. Gemeinsam mit Patrick nimmt er den Kampf mit Luis Llosas Anaconda (1997) auf und stellt sich anschließend Squirm - Invasion der Bestien (1976). Zwei der zahlreichen Erkenntnisse aus diesen verbalen Gefechten ist, dass Jon Voight auf der Höhe seiner Kunst jeden Film um ein Vielfaches besser macht und das letzte Wort zum perfekten Schoko-Milchshake noch lange nicht gesprochen ist.

Nicht vergessen: lest euch durch Olivers Remember it for later, das vielleicht beste deutschsprachige Filmblog überhaupt.

Timecodes:
  • 00:00:00 - 00:01:15 Kinotrailer Squirm (deutsch)
  • 00:01:15 - 00:35:35 Rezension Anaconda (Luis llosa, 1997)
  • 00:35:35 - 01:17:30 (Ende) Rezension Squirm - Invasion der Bestien (Jeff Lieberman, 1976)

Podcast abspielen:


Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_224.mp3 (ca. 73 MB)

Mick (Don Scardino) mit dem widerlichsten Shake der Filmgeschichte. Quelle: Screenshot Arrow Blu-ray (skaliert)

Freitag, 26. Mai 2017

Podcast #216: Stand by Me (USA 1986), Misery (USA 1990) & Twin Peaks S3 Ep.1+2 (2017)

In der Blütezeit der Stephen King-Adaptionen strömten nicht nur die Menschen in Rudeln in die Kinosäle. Nein, auch Hollywood-Tausendsassa Rob Reiner setzte sich höchstpersönlich auf den Regiestuhl, um die Buch gewordenen B-Movies des Masters of Horror auf Zelluloid zu bannen. Kings und Reiners Sterne mögen in den in den knapp drei Jahrzehnten seitdem etwas verglüht sein. Stand by Me - Das Geheimnis eines Sommers (1986) und Misery (1990) sind aber bis heute ungebrochen beliebt. Der Lohmi und Herr Gramsch prüfen, wie frisch sich die beiden modernen Evergreens gehalten haben.

Außerdem sprechen wir über Twin Peaks: The Return (2017). Seriously.

Timecodes:
  • 00:00:25 - 00:37:25 Kritik Stand by Me (Rob Reiner, 1986)
  • 00:37:25 - 01:12:15 Kritik Misery (Rob Reiner, 1990)
  • 01:12:15 - 01:30:35 (Ende) Letzte Woche in Twin Peaks - Season 3: Episoden 1 & 2 (2017)

Podcast abspielen:



Andy Lindberg als 'Lard-Ass' Hogan in STAND BY ME (1986). Quelle: Columbia Pictures

Freitag, 5. Mai 2017

Podcast #213: Das Schweigen der Lämmer (USA 1991) & Zipperface (USA 1992)

Daniel und Patrick sind hörbar überfordert mit dem kruden Mix aus Schlock, Naivität, political incorrectness und einer Ladung gepflegter Langeweile, die Zipperface (1991) auftischt. Nach der von lautem Zähneknirschen und Hirnschmelze begleiteten Gespräch über diesen filmischen Schmierlappen freuen sich die beiden Herren umso mehr über Das Schweigen der Lämmer (The Silence of the Lambs, 1991) und dessen magische Harmonie von Sleaze, Intellekt und Eleganz. Hach!

Timecodes:
  • 00:00:25 - 00:36:55 Rezension Zipperface (Mansour Pourmand, 1991)
  • 00:36:55 - 01:25:30 (Ende) Rezension Das Schweigen der Lämmer (Jonathan Demme, 1991)
Podcast abspielen:



Links: Anthony Hopkins als Hannibal Lecter in DAS SCHWEIGEN DER LÄMMER (1991). Quelle: Orion/MGM. Rechts: Zipperface in ZIPPERFACE (1992). Quelle: Shiman Productions.

Freitag, 28. April 2017

Podcast #212: Ritter der Dämonen (USA 1995) & From Dusk Till Dawn (USA 1996)

Die frühen 90er Jahre waren eine überwiegend triste Zeit für das US-Horrorkino. Die MPAA setzte die Zensurschere an jeder einigermaßen mit rotem Körpersaft gefüllten Arterie an und die großen Genrefilmmeister früherer Jahre wie Carpenter, Craven, Dante und Hooper rotierten überwiegend im künstlerischen Limbo. Ausgerechnet Spike Lees ehemaliger Kameramann Ernest Dickerson und die Indie-Darlings Quentin Tarantino und Robert Rodriguez versuchten sich daran, dem blutarmen Horrorgenre mit Ritter der Dämonen (Tales From the Crypt: Demon Knight, 1995) und From Dusk Till Dawn (1996) eine dringend benötige Vitaminkur zu verpassen. Ob dieses Unterfangen von künstlerischem Erfolg gekrönt war, erörtern die Herren Gramsch und Lohmi mit viel Liebe zum Detail und der altbekannten Uneinigkeit betreffend das Rodriguez-sche Oeuvre.

Timecodes:
  • 00:00:25 - 00:40:10 Kritik Ritter der Dämonen (Ernest R. Dickerson, 1995)
  • 00:40:10 - 01:30:05 (Ende) Kritik From Dusk Till Dawn (Robert Rodriguez, 1996)

Podcast abspielen:


Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_212.mp3 (ca. 83 MB)

Ein Dämon in RITTER DER DÄMONEN (Tales from the Crypt: Demon Knight, 1995). Quelle: Koch Media Blu-ray (skaliert)

Freitag, 21. April 2017

Podcast #211: Leben und Sterben in L.A. (USA 1985) & Das Leben nach dem Tod in Denver (USA 1995)

Dass sich Daniel und Patrick in ihrer Begeisterung hinsichtlich To Live and Die in L.A. (DT: Leben und Sterben in L.A., 1985) nicht auf Augenhöhe begegnen würden, war zu erwarten. Dennoch kann auch Herr Gramsch nicht leugnen, dass Willem Dafoe ziemlich großartig ist als flamboyanter Schurke und man angesichts der Detailverliebtheit bei der Darstellung von Geldfälschung kurzfristig Lust darauf bekommt, selbst ein paar Scheinchen zu drucken. Die anschließende Mittelmäßigkeit von Things to Do in Denver When You're Dead (DT: Das Leben nach dem Tod in Denver, 1995) fällt nach dem ästhetischen Hochglanz des Friedkin-Streifens leider noch mehr ins Auge. Immerhin: an der durchwegs illustren Besetzung der im Tarantino-Fahrwasser paddelnden Gangsterstory scheitert der Film nicht.

Timecodes:
  • 00:00:25 - 00:36:45 Kritik Leben und Sterben in L.A. (William Friedkin, 1985)
  • 00:36:45 - 01:10:20 (Ende) Kritik Das Leben nach dem Tod in Denver (Gary Fleder, 1995)

Podcast abspielen:



Leben und Sterben in L.A. / To Live and Die in L.A. (1985) von William Friedkin. Quelle: Screenshot Arrow Blu-ray
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...