Posts mit dem Label Musical werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Musical werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 3. September 2021

Episode #395: Düstere Legenden (USA 1998) & Gnadenlos schön (USA 1999)

Über die entzückende Mittelmäßigkeit des Teenie-Slashers Düstere Legenden (Urban Legend, 1998) sind sich die Bahnhofskino-Herren noch weitgehend einig - und in ihrer Begeisterung für die enthusiastischen Darsteller, die das teils miserable Script erstaunlich gut in den Griff bekommen, ebenfalls. Doch diese harmonische Eintracht kann nicht lange halten, steht mit Gnadenlos schön (Drop Dead Gorgeous, 1999) doch eine Mockumentary ins Haus, die Herr Gramsch über alle Maßen schätzt und beim ollen Lohmi eine fast allergische Reaktion hervorruft. Na das kann ja heiter werden. Oder eben auch nicht...?!

Timecodes:
  • 00:01:15 - 00:50:15 Filmgespräch Düstere Legende (Jamie Blanks, 1998)
  • 00:50:15 - 01:39:15 Filmgespräch Gnadenlos schön (Michael Patrick Jann, 1999)

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Patricks neues Sachbuch Columbo, Columbo ist hier im Blog, beim Onlinehändler eurer Wahl und in allen Buchläden vor Ort bestellbar. Daniels Alina Fox Sammelband #1 und viele weitere Comics und Hörspiele sind in seinem Onlineshop unter www.alinafox.de erhältlich.

☢ Gefällt dir, was du hörst? Bahnhofskino ist ein zu 100 Prozent unabhängiges, werbefreies Podcastprojekt. Bitte unterstütze uns durch eine Patenschaft bei Patreon oder Steady. Podcast-Unterstützer*innen erhalten regelmäßig exklusive Bonusfolgen und Zugriff auf unser komplettes Archiv der ersten vier Jahre. Alle Möglichkeiten, uns unter die Arme zu greifen, findest du auf der Hilf mit!-Seite. ☢


Podcast abspielen:

Podcast Download: DropDeadLegends.mp3 (ca. 95 MB)

Freitag, 22. Januar 2021

Episode #373: Tommy (GB 1975) & Otto - Der Film (BRD 1985)

Patrick droht gleich zu Beginn an, die Herzen von Otto-Fans zu brechen und dann wird die ganze Angelegenheit doch sanftmütiger als befürchtet. Phew! Zuerst blicken er und Daniel aber auf die wahnwitzige Rockoper Tommy (1975) zurück, der es nicht an Schauwerten und großartiger Musik von The Who mangelt, wohl aber an einem emotional bewegenden Schicksal des Protagonisten. Auf allerlei Uneinigkeit über die Talente mancher Beteiligter in Ken Russells Musikfilm folgt süße Harmonie hinsichtlich Otto - Der Film (1985), der sich der kritischen Frage der beiden Herren stellen muss, ob sein Humor in Laufe der Jahrzehnte an Wirkungskraft eingebüßt hat oder ob er schon immer etwas muffig um die Ottifantenohren war. Aber keine Sorge, es gibt trotz manchen Naserümpfens noch genug zu Kichern.

Timecodes:
  • 00:01:00 - 00:52:05 Filmgespräch Tommy (Ken Russell, 1975)
  • 00:52:05 - 01:44:00 Filmgespräch Otto - Der Film (Xaver Schwarzenberger & Otto Waalkes, 1985)

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Daniels Alina Fox Sammelband #1 und viele weitere Comics und Hörspiele sind in seinem Onlineshop unter www.alinafox.de erhältlich.

☢ Gefällt dir, was du hörst? Bahnhofskino ist ein zu 100 Prozent unabhängiges, werbefreies Podcastprojekt. Bitte unterstütze uns durch eine Patenschaft bei PatreonSteady oder eine Kaffeespende (keine Anmeldung nötig). Alle Möglichkeiten, uns unter die Arme zu greifen, findest du auf der Hilf mit!-Seite. ☢


Podcast abspielen:


Podcast Download: TommyOtto.mp3 (ca. 100 MB)

Dienstag, 15. Dezember 2020

BEE77: Die Regenschirme von Cherbourg (F/BRD 1963) & Das Fotomodell (USA 1969)

Bahnhofskino Extended Edition #beepodcast Logo

Große Gefühle, dicke Tränen und unerfüllte Sehnsucht sind die leitmotivischen Begleiter von Patrick und seinem Gast André Wentzel, die sich durch zwei Klassiker des großen Jacques Demy gucken. Nach Genuss seines legendär herzzerbrechenden Die Regenschirme von Cherbourg (Les Parapluies de Cherbourg, 1963) darf bei seinem US-Debüt Das Fotomodell (Model Shop, 1969) übrigens gleich weitergeschluchzt werden. Und wer sich von diesem kleinen Teasertext so gar nicht angesprochen fühlt, kann sich gerne daran erinnern, dass wir ohne die Existenz dieser beiden Filme vermutlich ohne La La Land (2016) und Once Upon a Time in Hollywood (2019) leben müssten. Ob das nun für oder gegen Demys Kunstwerke spricht, müsst ihr entscheiden...

Die Regenschirme von Cherbourg fand auch bereits bei unseren Freund*innen vom Spätfilm und der Wiederaufführung die verdiente Beachtung.

Folgt André bei TwitterLetterboxd und hört in den Glotzcast rein, den er an der Seite seines Co-Host Frank mit hörenswertem Popkulturgut füllt. Auch mit einem Special zu Cannon Films, wie er in dieser Episode verspricht!

Timecodes:
  • 00:01:15 - 00:43:00 Filmgespräch Die Regenschirme von Cherbourg (Jacques Demy, 1963)
  • 00:43:00 - 01:14:55 (Ende) Filmgespräch Das Fotomodell (Demy, 1969)

☢ Gefällt dir, was du hörst? Bahnhofskino ist ein zu 100 Prozent privat finanziertes, werbefreies Podcastprojekt. Bitte unterstütze uns durch eine Patenschaft bei PatreonSteadymit einer PayPal Spende oder via Dauerauftrag. Alle Möglichkeiten, uns zu fördern, findest du auch auf der Hilf mit!-Seite. ☢


Podcast abspielen:


Podcast Download: Regenmodell.mp3 (ca. 70 MB)

Freitag, 15. Mai 2020

Episode #349: Terror in der Oper (I 1987) & Das Phantom der Oper (USA 2004)

Wir klettern die Tonleiter rauf und runter und wagen uns an zwei Filme, die titelseitig kaum ähnlicher und inhaltlich nicht verschiedener sein könnten. Dario Argentos Terror in der Oper (Opera, 1987) gilt vielen als das letzte Meisterwerk des italienischen Maestro. Die Kinoadapation von Andrew Lloyd Webbers Das Phantom der Oper (The Phantom of the Opera, 2004) hingegen ist gemeinhin verschrien als künstlerischer Ausverkauf. Verdientes Lob? Gerechtfertigte Kritik? Wir finden es heraus. Und vor allem Daniel explodiert der Kopf angesichts manchen, das er in Joel Schumachers Film bestaunen muss. Daaa-da-da-da-da-daaaaa!

Timecodes:
  • 00:01:20 - 00:52:35 Opera (Dario Argento, 1987)
  • 00:52:35 - 01:58:10 (Ende) Das Phantom der Oper (Joel Schumacher, 2004)

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Daniels Alina Fox Sammelband #1 ist ab sofort in seinem Onlineshop erhältlich.

☢ Gefällt dir, was du hörst? Bahnhofskino ist ein zu 100 Prozent unabhängiges, werbefreies Podcastprojekt. Bitte unterstütze uns durch eine Patenschaft bei PatreonSteady oder eine Kaffeespende (keine Anmeldung nötig). Alle Möglichkeiten, uns unter die Arme zu greifen, findest du auf der Hilf mit!-Seite. ☢


Podcast abspielen:

Podcast Download: OperOper.mp3 (ca. 115 MB)

Dienstag, 18. Februar 2020

Episode #337: 20.000 Meilen unter dem Meer (USA 1954) & Der Todesjäger (ARG/USA 1983)

Mit stolzen 103 Jahren hat sich in der vergangenen Woche Kirk Douglas aus dieser Welt verabschiedet. Herr Gramsch und der Lohmi erweisen diesem Fleisch und Muskeln gewordenen Monument des Hollywoodkinos ihren Respekt und sprechen über das Filmspektakel 20.000 Meilen unter dem Meer (20.000 Leagues Under the Sea, 1954), in dem unser Star nicht nur einen hervorragenden Eindruck hinterlässt, sondern Disney auch als Studio für große Namen vor der Kamera etablierte. Drei bis fünf Nullen kleiner war das Budget für das auf gänzlich andere Weise bezaubernde Conan-Ripoff Der Todesjäger (Deathstalker, 1983), das mit reichlich nackter Haut und Gewalt Kasse machte. Und zumindest Patrick zaubert der krude Spaß bis heute ein süßsaures Lächeln ins Gesicht.

Unsere Freunde vom CET Podcast packen den Todesjäger zu ihren liebsten "Guilty Pleasures". Dabei kann doch Vergnügen niemals Sünde sein.

Timecodes:
  • 00:01:15 - 00:32:35 Der Todesjäger (James Sbardellati, 1983)
  • 00:32:35 - 01:25:15 (Ende) 20.000 Meilen unter dem Meer (Richard Fleischer, 1954)

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Bis zum 29. Februar kannst du mein (Patrick) Columbo-Buch durch die Vorbestellung deines signierten Exemplars unterstützen. Vielen Dank!

☢ Gefällt dir, was du hörst? Bahnhofskino ist ein zu 100 Prozent unabhängiges, werbefreies Podcastprojekt. Bitte unterstütze uns durch eine Patenschaft bei PatreonSteady oder eine Kaffeespende (keine Anmeldung nötig). Alle Möglichkeiten, uns unter die Arme zu greifen, findest du auf der Hilf mit!-Seite. ☢


Podcast abspielen:

Podcast Download: TodesMeer.mp3 (ca. 85 MB)

Freitag, 13. Dezember 2019

Episode #330: Spice World (GB 1997) & Fight Club (USA 1999)

Die erste Regel des Fight Clubs ist: Wir reden nicht über den Fight Club.

Die zweite Regel des Fight Clubs ist: Girl Power!!!

Timecodes:
  • 00:01:00 - 00:51:55 Filmgespräch Spice World (Bob Spiers, 1997)
  • 00:51:55 - 01:50:50 (Ende) Filmgespräch Fight Club (David Fincher, 1999)

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

☢ Gefällt dir, was du hörst? Bahnhofskino ist ein zu 100 Prozent privat finanziertes, werbefreies Podcastprojekt. Bitte unterstütze uns durch eine Patenschaft bei PatreonSteadymit einer PayPal Spende oder via Dauerauftrag. Alle Möglichkeiten, uns zu fördern, findest du auch auf der Hilf mit!-Seite. ☢

Lesestoff und Hörspiele rund um Daniels Comicheldin Alina Fox könnt ihr unter AlinaFox.de bestellen. Reinschnuppern bitte beim Comicwerk.

Podcast abspielen:

Podcast Download: SpiceClub.mp3 (ca. 110 MB)

Dienstag, 12. November 2019

BEE54: Graffiti Bridge (USA 1990)

Bahnhofskino Extended Edition #beepodcast LogoZum wiederholten Mal kriegt Patrick Besuch vom lieben Fynn Benkert aus dem hohen Norden und wieder einmal dreht sich das Gespräch um Musik. Nachdem die beiden Herren vor einigen Monaten in einer Bonus-Episode der New Wave- und Postpunk-Szene rund um Manchester ihre Aufmerksamkeit schenkten, ist nun The Purple One an der Reihe. Dabei muss sich insbesondere der olle Lohmi der schweren Herausforderung stellen, seine Liebe zur Musik von Prince mit der durchwachsenen Qualität von Graffiti Bridge (1990) zu vereinbaren. Die Bahnhofskino-zertifizierte Empfehlung: diese Episode hören und anschließen Purple Rain oder Sign o' the Times auf den Plattenteller legen, um sich den etwas schalen Geschmack aus dem Mund (und Gehörgang) zu spülen.

Fynn und seinen Co-Host Stanislav hört ihr im Wir reden über Filme Podcast bei Soundcloud. Und sie freuen sich über neue Follower bei Twitter, denn da ist noch Nachholbedarf.

☢ Gefällt dir, was du hörst? Bahnhofskino ist ein zu 100 Prozent privat finanziertes, werbefreies Podcastprojekt. Bitte unterstütze uns durch eine Patenschaft bei PatreonSteadymit einer PayPal Spende oder via Dauerauftrag. Alle Möglichkeiten, uns zu fördern, findest du auch auf der Hilf mit!-Seite. ☢

Podcast abspielen:

Podcast Download: Graffiti.mp3 (ca. 50 MB)

Freitag, 24. Mai 2019

Episode #306: Onkel Remus' Wunderland (USA 1946)

Im vierten Teil ihrer Skandalfilmreihe wird es ausnahmsweise gänzlich jugendfrei. Ausgerechnet ein Disney-Klassiker über märchenhafte Tiere und den Zauber der Kindheit steht im Mittelpunkt, wenn Daniel und Patrick ihre strengen Blicke auf Song of the South (Onkel Remus' Wunderland, 1946) richten. Denn neben allerlei herzerwärmenden Botschaften hat der Film einen echten Klotz am Bein - nämlich den Vorwurf des latenten Rassismus. Wie viel davon ist dem damaligen Zeitgeist geschuldet? Wie trägt Disney zur Kontroverse bei, indem sie versuchen, den Film seit Jahrzehnten zu verstecken? Und taugen die Abenteuer rund um die liebenswerten Hauptdarsteller James Baskett und Bobby Driscoll überhaupt als waschechter Skandalfilm?

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Bitte unterstützt Bahnhofskino und die Bahnhofskino Extended Edition bei Patreon oder Steady. Weitere Möglichkeiten, uns zu fördern, findet ihr auf der Hilf mit!-Seite.

Podcast abspielen:


Podcast Download: OnkelRemus.mp3 (ca. 65 MB)

Freitag, 22. Februar 2019

Episode #295: Kinotrailer Special 1984

Daniel und Patrick blicken zurück auf Kurioses, Grandioses, Schreckliches, Berührendes und Vergessenswertes aus dem Kinojahr 1984. Genauer gesagt sind es die Trailer, die die beiden Herren interessieren. Das Nostalgie-geschwängerte gute Bauchgefühl überwiegt, aber auch vor der Äußerung manch harter Wahrheit schrecken sie nicht zurück. Denn weder sind sich die Co-Hosts immer einig, noch haben sie Scheu davor, die rosarote Brille abzunehmen und filmischen Magerquark auch als solchen zu benennen. Vorhang auf!

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Bitte unterstützt Bahnhofskino und die Bahnhofskino Extended Edition bei Patreon oder Steady. Weitere Möglichkeiten, uns zu fördern, findet ihr auf der Hilf mit!-Seite.

Podcast abspielen:

Podcast Download: Kinotrailer1984.mp3 (ca. 95 MB)

Jackie Chan in POWERMAN (Wheels on Meals, 1984). Regie: Sammo Hung. Quelle: Golden Harvest

Freitag, 8. Juni 2018

Podcast #261: Xanadu (USA 1980) & Polyester (USA 1981)

Olivia Newton-John, Gene Kelly, krachige Rocksongs - was soll da schon schiefgehen? Offenbar eine ganze Menge. So viel sogar, dass sich ein paar grantige Nerds mit zu viel Kohle dazu hinreissen ließen, für den nicht durchweg verkehrten Musical-Flop Xanadu (1980) den überflüssigsten Award der Welt zu erfinden - die Goldene Himbeere. Die Auszeichnung mit dieser würde der Regisseur unseres zweiten Films an diesem denkwürdigen Abend sicher als Kompliment verstehen. Daniel und Patrick sprechen über Polyester (1981) von Anti-Establishment-Autorität John Waters und lassen in Baltimore die Puppen und vor allem die legendäre Divine tanzen.

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Timecodes:
  • 00:00:00 - 00:38:40 Kritik Xanadu (Robert Greenwalt, 1980)
  • 00:38:40 - 01:12:05 (Ende) Kritik Polyester (John Waters, 1981)

Podcast Download:

Freitag, 9. März 2018

Podcast #250: Über dem Jenseits (I 1981) & Repo! The Genetic Opera (USA 2008)

Manche Podcasts würden Jubiläumsepisoden ja zum Anlass nehmen, um sich in fröhlicher Runde gegenseitig auf die Schulter zu klopfen und ein nostalgisch gefärbtes Wohlfühlprogramm runter zu kurbeln. Stattdessen wird es in der 250. (regulären) Episode des Bahnhofskinos eher kontrovers und ungemütlich. Nicht nur bieten die rezensierten Filme Über dem Jenseits (Alternativtitel: Die Geisterstadt der Zombies, OT: E tu vivrai nel terrore! L'aldilà, 1981) und Repo! The Genetic Opera (2008) so manches Verstörende auf der audiovisuellen Ebene, auch in ihrem Urteil über die beiden Werke sind sich die Herren eher uneinig. Lasst die Spinnen--, äh, Spiele beginnen!

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Timecodes:

  • 00:00:00 - 00:15:10 Jubiläums-Geplänkel
  • 00:15:10 - 00:50:30 Kritik Über dem Jenseits (Lucio Fulci, 1981)
  • 00:50:30 - 01:33:00 (Ende) Kritik Repo! The Genetic Opera (Darren Lynn Bousman, 2008)

Podcast abspielen:


Emily (Cinzia Monreale) in ÜBER DEM JENSEITS / DIE GEISTERSTADT DER ZOMIES (I 1981). Quelle: Arrow Blu-ray Screenshot (skaliert)

Freitag, 17. November 2017

Podcast #236: Phantom of the Paradise (USA 1974) & Der kleine Horrorladen (USA 1986)

Eines Tages macht Patrick seinen geschätzten Co-Host Daniel doch noch zum Brian De Palma-Fan. Vielleicht gelingt es mit Das Phantom im Paradies (Phantom of the Paradise, 1974), der schrillsten Rockoper der 70er Jahre, die nicht einmal der Led Zeppelin-Manager und lebensgefährliche Maschinerie verhindern konnte (Aufklärung im Podcast!). Anschließend widmen sich die beiden Herren einem der Crowdpleaser der 80er Jahre-Kinos. Im Corman-Remake Der kleine Horrorladen (Little Shop of Horrors, 1986) wird ebenfalls viel gesungen und chargiert, allerdings mit deutlich weniger surrealem Anstrich. Und zumindest bei einem der beiden Herren schleichen sich gaaanz leichte Ermüdungserscheinungen nach dem x-ten Sehen des Films ein. Das spektakuläre Ende des Director's Cut allerdings... oha!

Timecodes:
  • 00:00:25 - 00:41:45 Kritik Phantom of the Paradise (Brian De Palma, 1974)
  • 00:41:45 - 01:21:55 (Ende) Kritik Little Shop of Horrors (Frank Oz, 1986)

Podcast abspielen:



William Finley als Das Phantom in PHANTOM OF THE PARADISE (1974). Quelle: Screenshot Arrow Blu-ray (skaliert)

Freitag, 27. Oktober 2017

Podcast #233: Shock Treatment (USA 1981) & Geschichten aus der Schattenwelt (USA 1990)

Zwei nur dem Titel nach gruselige, weitgehend vergessene Titel aus der Klamottenkiste unserer Jugend geben sich ein Stelldichein. Dabei ist nur einer der beiden Filme in Würde gealtert. Patrick erlebt mit dem Quasi-Rocky Horror Picture Show Sequel Shock Treatment (1981) eine faustdicke Überraschung und beide Herren wünschen sich, dass die moralinsauren Gruselgeschichten in Geschichten aus der Schattenwelt (Tales from the Darkside: The Movie, 1990) wenigstens das Rückgrat hätten, ihren Figuren ein verdientes Ende zu bescheren. Da helfen selbst eine illustre Besetzung mit Christian Slater, Julianne Moore, Steve Buscemi und die Handschrift heiß geliebter Autoren wie Stephen King und George A. Romero nicht.

Timecodes:
  • 00:00:25 - 00:38:55 Kritik Shock Treatment (Jim Sharman, 1981)
  • 00:38:55 - 01:16:25 (Ende) Kritik Geschichten aus der Schattenwelt (John Harrison, 1990)

Podcast abspielen:


Richard O'Brien, Jessica Harper, Barry Humphries, Patricia Quinn (v.l.) in SHOCK TREATMEN (1981) / Quelle: 20th Century Fox

Freitag, 17. März 2017

Podcast #206: Creed (USA 2015) & herzallerliebste Filmempfehlungen

Rocky Balboa übergibt seine durchgeschwitzten Boxhandschuhe und Shorts an den Sohn seines ehemaligen Kontrahenten und Freundes Apollo Creed. Doch bevor wir mit Creed (2015) unsere Rocky-Reihe abschließen, wärmen wir eine beinahe vergessene Podcast-Tradition auf und sprechen über unsere Film-, TV- und Musical(!)-Highlights der letzten Wochen. Im einzelnen sind dies [Amazon Links] Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat (1999), Der Räuber (2010), Miracle Mile (1988), Chess på Svenska (2002), The Last Days of Disco (1998), Batman: The Killing Joke (2016), Die schwarze Mamba (1981), Amazonas - Gefangen in der Hölle des Dschungels (1985), Suicide Squad (2016), Westworld (HBO, 2016) und Batman: Assault on Arkham (2014).

Tinecodes:
  • 00:00:25 - 01:10:00 Filmtipps (siehe oben)
  • 01:10:00 - 01:57:30 (Ende) Kritik Creed (Ryan Coogler, 2015)

Podcast abspielen:


Michael B. Jordan und Tessa Thompson in CREED (2015). Quelle: Warner

Freitag, 10. März 2017

Podcast #205: Rocky Balboa (USA 2006) & The Wicker Man (GB 1973)

Wenn die Inspiration fehlt, schmeißt man einfach mal alles an die Wand und guckt, was haften bleibt. Im Falle des aktuellen Podcasts handelt es sich um zwei besonders schöne Exemplare filmischen Vergnügens, die zwar unterschiedlicher nicht sein könnten, Patrick und Daniel aber in große Verzückung versetzen. Zuerst darf Christopher Lee in Robin Hardys legendärem The Wicker Man (1973) einem neugierigen Polizisten das Fürchten lehren. Anschließend startet Sylvester Stallone sein großes Comeback mit Rocky Balboa (2006) und erinnert uns daran, warum wir uns einst den nuschelnden italienischen Hengst verliebt haben.

Timecodes:
  • 00:00:25 - 00:44:25 Kritik The Wicker Man (Robin Hardy, 1973)
  • 00:44:25 - 01:41:40 (Ende) Kritik Rocky Balboa (Sylvester Stallone, 2006)

Podcast abspielen:


Christopher Lee als Lord Summerisle in THE WICKER MAN (1973). Quelle: British Lion Films

Freitag, 18. November 2016

Podcast #191: Anyab - Fangs (EGY 1981) & Ator - Herr des Feuers (I 1982)

In erstaunlicher Kürze erfreuen sich Daniel und Patrick an zwei bezaubernden Filmen, die weit mehr zu bieten haben als die schlichten Freuden eines Rip-offs. Zuerst eifert Mohammed Shebl und seine mäßig talentierte, aber motivierte Besetzung der Rocky Horror Picture Show nach. Dabei lässt sich der ägyptische Originaltitel Anyab (1981) nicht nur mit Reißzähnen übersetzen, sondern bietet auch gleich mindestens zwei Dutzend davon. Ach ja, und gesungen wird auch! Solcherlei Freuden darf sich ein harter Krieger wie Miles O'Keeffe als Conan-Epigone Ator - Herr des Feuers (Ator l'Invincible, 1982) natürlich nicht erlauben. Dafür stehen ihm zu viele Schurken, Geister, Riesenspinnen und halbnackte Nymphen im Weg. Doch er bezwingt sie alle - und die Frisur sitzt. Natürlich.

Anyab legal & kostenlos bei archive.org herunterladen.

Timecodes:
  • 00:00:25 - 00:30:20 Rezension Anyab - Fangs (Mohammed Shebl, 1981)
  • 00:30:25 - 01:02:10 [Ende] Rezension Ator - Herr des Feuers (Joe D'Amato, 1982)

Podcast abspielen:



Miles O'Keefe und Sabrina Siani in ATOR: HERR DES FEUERS (1981). Quelle: Verleih

Montag, 25. Mai 2015

Episode #122: Der Mann mit dem goldenen Colt (GB 1974) & Forbidden Zone (1980)

Kaum haben wir uns mit Roger Moores Debüt auseinander gesetzt, so folgt schon eine Episode später sein zweiter Einsatz im Geheimdienst ihrer Majestät. Die rasche Abfolge spiegelt auch die Entstehungsgeschichte des Films wider, der zuweilen wirkt, als sei er zwischen Tür und Angel produziert und die erste Schnittfassung mit dem Expresstaxi in die Kinos gekarrt worden. Immerhin beschert uns Der Mann mit dem goldenen Colt (OT: The Man with the Golden Gun) einen der bemerkenswertesten Leinwandauftritte von Hervé Villechaize, den wir auch als König Fausto in Totaler Sperrbezirk - besser bekannt unter seinem Originaltitel Forbidden Zone - erleben dürfen. An seiner Seite: die wunderbare Susan Tyrell.

Im Intro sprechen wir über (mit Amazon-Links, soweit, verfügbar) Mad Max: Fury Road (2015), Porky's (1982), Animal House (1978), Mädchen: Mit Gewalt (1970) und Jeff Wayne's War of the Worlds Musical (2006).

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick[at]bahnhofskino.com.

Der Bahnhofskino Podcast bei iTunes und Stitcher - wir freuen uns über positive Bewertungen und Meinungen!
Abonniert den RSS Feed
Follow me @Twitter
Ärgert Erfreut euch an Patricks Filmtagebuch auf Letterboxd
...und bei Facebook freuen wir uns über jedes gefällt mir.

Bitte beachten:

Die Mehrheit der bis 2015 veröffentlichten Episoden ist aufgrund aus dem Ruder laufender Hosting-Kosten nicht mehr im öffentlichen Feed verfügbar. Über Patreon oder Steady erhältst Du als Dankeschön für eine monatliche Spende Zugriff auf alle archivierten Folgen sowie regelmäßig neue exklusive Bonusepisoden und weitere Goodies. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Freitag, 27. Februar 2015

Episode #110: Blue Hawaii (USA 1961) & Top Secret! (USA 1984)

In der Hoffnung, dass Elvis' Hüftschwung, die tropische Sonne und jede Menge 50s und 60s Rock Music den trüben Februar etwas erträglicher machen, haben sich der Lohmi und Herr Gramsch in dieser Woche für einen Podcast über Blaues Hawaii (OT: Blue Hawaii, 1961) und Top Secret! (1984) entschieden. Eine Wahl, die sich gelohnt hat. Selten waren die beiden Herren entspannter, fröhlicher und braun gebrannter nach einer Aufnahme-Session. Und dann auch noch diese Starbesetzung: der King of Rock! Val Kilmer! Angela Lansbury! Peter Cushing! Omar Sharif! Das sollte Musik in jedermanns Ohren sein---

Im Intro dreht sich alles um (mit Amazon-Links, soweit verfügbar) Beasts of the Southern Wild (2012), The Americans: Season 1 (2013), Scanners (1981), Alan Partridge: Alpha Papa (2013), The Immigrant (2013), Die Abenteuer des jungen Indiana Jones (1992-1996) und The Amazing Spider-Man 2 (2014).

Lob, Kritik, Filmwünsche und alles, was ihr schon immer loswerden wollte, bitte an patrick@bahnhofskino.com.

Bitte beachten:

Die Mehrheit der bis 2015 veröffentlichten Episoden ist aufgrund aus dem Ruder laufender Hosting-Kosten nicht mehr im Feed verfügbar. Über Patreon oder Steady erhältst Du als Dankeschön für eine monatliche Spende Zugriff auf alle 100+ archivierten Folgen (via GoogleDrive, keine Anmeldung erforderlich!) sowie regelmäßig neue exklusive Bonusepisoden und weitere Goodies. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Freitag, 9. Mai 2014

Episode #83: Cannibal! The Musical (1993) & Ravenous (1999)

Always look on the bright side of… cannibalism?! Ja, klar, die gibt es. Zumindest wenn man den South Park- und The Book of Mormon-Machern Trey Parker und Matt Stone glauben mag. Die beiden verkauften vor rund zwanzig Jahren ihr klangvolles Erstlingswerk Carnival! The Musical gewinnbringend an Troma Video und legten damit den Grundstein für eine bemerkenswerte Karriere. Viel zu kurz hingegen war die Karriere von Antonia Bird, die im vergangenen Winter verstarb. Nicht zuletzt um sie zu ehren - aber natürlich auch, weil so hübsch zum Thema Kannibalismus-Podcast passt - sprechen wir über Ravenous: Friss oder Stirb. Yummy!

Im Intro rezensierte Filme mit Amazon-Links: Enemy (2013), Der Planet Saturn lässt schön grüßen [The Incredible Melting Man] (1977) und Das Attentat - Sarajevo 1914 (2014).


Lob, Kritik und Filmwünsche bitte per E-Mail an patrick@bahnhofskino.com. Danke!

Bitte beachten:

Die Mehrheit der bis 2015 veröffentlichten Episoden ist aufgrund aus dem Ruder laufender Hosting-Kosten nicht mehr im Feed verfügbar. Über Patreon oder Steady erhältst Du als Dankeschön für eine monatliche Spende Zugriff auf alle 100+ archivierten Folgen (via GoogleDrive, keine Anmeldung erforderlich!) sowie regelmäßig neue exklusive Bonusepisoden und weitere Goodies. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Freitag, 31. Januar 2014

Episode #72: Hausu (J 1977) & Tampopo (J 1985)

Zwei mal delikates Kino aus Japan. Patrick und Daniel sprechen notdürftig kohärent über die Highschool-Komödie-Horror-Fantasy-Melodrama-Musical-Extravaganz Hausu (aka House, 1977). Anschließend retten sie sich mit allerletzter Kraft in die kulinarische Erotikkomödie Tampopo (1985) und haben danach ein unstillbares Verlangen nach Sushi und Ramen. Wenn es euch ähnlich geht, hat dieser Podcast seine Mission erfüllt.

Im Intro rezensierte Filme inklusive Amazon-Links (sofern verfügbar): Paradies: Hoffnung (2012), Flucht von Alcatraz (1979), M.A.R.K. 13 - Hardware (1990), Detective Dee und das Geheimnis der Phantomflammen (2010) und Der Löwe im Winter (2003).


Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick@bahnhofskino.com oder in den Kommentaren. Dankeschön!

Bitte beachten:

Die Mehrheit der bis 2015 veröffentlichten Episoden ist aufgrund aus dem Ruder laufender Hosting-Kosten nicht mehr im Feed verfügbar. Über Patreon oder Steady erhältst Du als Dankeschön für eine monatliche Spende Zugriff auf alle 100+ archivierten Folgen (via GoogleDrive, keine Anmeldung erforderlich!) sowie regelmäßig neue exklusive Bonusepisoden und weitere Goodies. Vielen Dank für Deine Unterstützung!