cookieChoices = {}; Bahnhofskino - Der Podcast für Filme von A bis Sleaze
Posts mit dem Label 2000er werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label 2000er werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 10. August 2018

Podcast #270: Summer School (USA 1987) & Anatomie (D 2000)

So hatten sich die beiden Herren ihr Wiedersehen nach Daniels langer Weltumsegelung, während der er drei Südseeinseln und den Eiffelturm erobern konnte, nicht vorgestellt. Mit Summer School (1987) erwartet sie ein Film, der in etwa so würdevoll gealtert ist wie sein knapp 40-jähriger Protagonist, der als hipper Highschool-Lehrer mit Stones Shirt, kurzen Höschen und Schirmkappe die Strände auf Rollschuhen unsicher macht. Anschließend begeben sich die Co-Hosts in die heiligen Hallen der Universität zu Heidelberg, wo die Leichen nicht ganz tot und die Studenten nicht wirklich helle sind. Zwei, drei gelungene Momente hat aber selbst der biedere Anatomie (2000) zu bieten. Eine schöne kalte Platte wäre dennoch beglückender gewesen.

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Timecodes:
  • 00:00:00 - 00:40:30 Kritik Summer School (Carl Reiner, 1987)
  • 00:40:30 - 01:08:15 (Ende) Kritik Anatomie (Stefan Ruzowitzky, 2000)

Podcast abspielen:


Podcast Download: https://cdn.podigee.com/media/podcast_4463_bahnhofskino_genrefilme_von_a_bis_sleaze_episode_270_270_summer_school_1987_anatomie_2000.mp3 (ca. 60 MB)


Dean Cameron, Fabiana Udenio und Gary Riley in Summer School (1987). Quelle: Screenshot Paramount DVD (skaliert)

Freitag, 3. August 2018

Podcast #269: The Babadook (AUS 2014)

Mit Gästin Anne versteckt sich Patrick in der dunkelsten Ecke des knarzigen Hauses vor Mister Babadook. Denn nicht nur Kindern jagt das Monster aus dem Märchenbuch deiner Albträume Angst ein. Das todesmutige Duo verrät euch, ob der Hype um das australische Debüt von Regisseurin Jennifer Kent den Hype darum rechtfertigt und wo genau die abgründigen Qualitäten von The Babadook (2014) liegen.

Jennifer Kents Kurzfilm Monster (2005) findet ihr bei Vimeo.

Anne ist bei Twitter @kostuemfrau, mit ihrem neuen Podcast @KlassikerFaible und bei Letterboxd unterwegs. Bitte folgen!

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Podcast abspielen:


Podcast Download:
https://cdn.podigee.com/media/podcast_4463_bahnhofskino_genrefilme_von_a_bis_sleaze_episode_269_269_the_babadook_2014.mp3 (ca. 80 MB)

Szenenbild aus THE BABADOOK (Jennifer Kent, 2014). Quelle: Screenshot Koch Blu-ray (skaliert)

Freitag, 27. Juli 2018

Podcast #268: '32' (D 2018) & Der Nachtmahr (D 2015)

Im Gespräch mit Autor-Regisseur Merlin Morzeck lernen wir viel über das Regiestudium, die Finanzierung unabhängiger Filmprojekte, Dreharbeiten unter Hochdruck, und wie man einen schroffen Kurzfilm mit wenig Geld und tonnenweise Ehrgeiz unter die Menschen und zu Prime Video [Amazon-Link] bringt. Nach seinem Erlebnisbericht über '32' (2018) erfreut sich Merlin gemeinsam mit Patrick an Akiz' bemerkenswerten Der Nachtmahr (2015), der zwar die Herzen des hiesigen Feuilletons, nicht aber die der Kinozuschauer für sich gewinnen konnte. Außerdem gibt es viel Gefrotzel über die hiesige Medienlandschaft. Ein ganz normaler Freitag Abend im Bahnhofskino eben.

Folgt Merlin bei Twitter, Instagram und Letterboxd. Sein Kurzfilm '32' ist für Prime-Kunden ohne Zuzahlung verfügbar [Amazon-Link].

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Timecodes:
  • 00:00:00 - 00:28:55 Vorstellung unserer Gastes und Hinter den Kulissen von '32' (Merlin Morzeck, 2018)
  • 00:28:55 - 01:06:40 Kritik Der Nachtmahr (Akiz, 2015)
  • 01:06:40 - 01:15:55 (Ende) Ausblicke & Outro

Podcast abspielen:


Podcast Download:
https://cdn.podigee.com/media/podcast_4463_bahnhofskino_genrefilme_von_a_bis_sleaze_episode_268_268_32_2018_der_nachtmahr_2015.mp3 (ca. 70 MB)

Stephanie Jost und Arne Rudolf in '32' (Kamera: Patrick Zeller, Regie: Merlin Morzeck). Quelle: Merlin Morzeck

Poster zu '32' (Regie: Merlin Morzeck). Quelle: Merlin Morzeck

Szenenbild Zeche in '32' (Kamera: Patrick Zeller, Regie: Merlin Morzeck). Quelle: Merlin Morzeck

Freitag, 13. Juli 2018

Podcast #266: Rambo III (USA 1988) & John Rambo (D/USA 2008)

Fast waren Daniel und Patrick besorgt, dass vier Rambos innerhalb weniger Wochen zu viel sein könnten. Dabei haben sich die beiden Herren ihre besten zerfahrensten Gedanken für das große Finale mit Rambo III (1988) und John Rambo (2008) aufgespart. Es geht um Politik, Sequels aus der Retorte, explosive Action, teigig gewordene Muskelberge und explodierende Körper. Filmtipps und Gedanken zu Kobra, übernehmen Sie gibt es gratis dazu!

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Timecodes:
  • 00:00:00 - 00:07:00 Intro
  • 00:07:00 - 00:39:15 Kritik Rambo III (Peter MacDonald, 1988)
  • 00:39:15 - 01:19:10 Kritik John Rambo (Sylvester Stallone, 2008)
  • 01:19:10 - 01:39:55 (Ende) Filmtipps der Woche

Podcast abspielen:



Podcast Download: https://cdn.podigee.com/media/podcast_4463_bahnhofskino_genrefilme_von_a_bis_sleaze_episode_266_266_rambo_iii_1988_john_rambo_2008.mp3 (ca. 80 MB)


John Rambo (Sylvester Stallone) macht keine Gefangenen. Aus: Rambo (2008). Bildquelle: Sony Pictures

Freitag, 29. Juni 2018

Podcast #264: Hellbound: Hellraiser II (GB 1988) & It Follows (USA 2014)

Gemeinsam mit The Witch (2015) und Hereditary (2018) bildet It Follows (2014) das unheilige Triumvirat von US-Horrorfilmen, die in den letzten Jahren gleichermaßen viel Hype und Uneinigkeit unter Filmfreunden ausgelöst haben. Zum Glück sind sich Patrick und sein Gast André Hecker (Ende mit Schrecken, Schaubefehl, Multimaniacs) einig über die herausragenden Qualitäten des Streifens, sprechen aber auch über die kontroversen Aspekte von David Robert Mitchells Film gewordener Teen Angst. Zuvor kramen die beiden Herren aber noch in Erinnerungen an einen der schönsten Vertreter erwachsenen Sadomaso-Horrors und bedauern zugleich die unerfreuliche Zensurgeschichte von Hellbound: Hellraiser II (1988).

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Timecodes:
  • 00:00:00 - 00:10:40 Intro & Vorstellung unseres Gastes
  • 00:10:40 - 01:07:40 Kritik Hellbound: Hellraiser II (Tony Randel, 1988)
  • 01:07:40 - 02:16:05 (Ende) Kritik It Follows (David Robert Mitchell, 2014)

Podcast abspielen: 


Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_264.mp3 (ca. 50 MB)

Maika Monroe in IT FOLLOWS (2014). Quelle: Screenshot Anchor Bay Blu-ray (skaliert)

Freitag, 4. Mai 2018

Podcast #258: Jack the Ripper: Der Dirnenmörder von London (BRD 1976) & Zodiac (USA 2007)

Zum wiederholten Mal widmen wir uns Filmen von 'Onkel' Jess Franco und David Fincher ...und sind dieses Mal deutlich weniger angetan von den Werken der beiden Herren. Da kann Klaus Kinski als Jack the Ripper (1976) noch so schön grimassieren und das Trio Gyllenhaal, Ruffalo und Downey Jr. auf der Jagd nach dem Zodiac (2007) Killer detailverliebt wie kaum ein Procedural zuvor die Polizeiarbeit zeigen - es bleibt das Gefühl, hier so manche Gelegenheit zur Brillanz verpasst zu haben. Aber wie wir zu sagen pflegen: Schön, dass wir mal darüber geredet haben.

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Timecodes:
  • 00:00:00 - 00:44:00 Kritik Jack the Ripper (Jess Franco, 1976)
  • 00:44:00 - 01:35:50 (Ende) Kritik Zodiac (David Fincher, 2007)
Podcast abspielen:


Freitag, 13. April 2018

Podcast #255: Tron (USA 1982) & Serenity (USA 2006)

So richtig abgründig wird es in dieser Woche nicht, in der Herr Gramsch und der Lohmi stattdessen mal lautstark nerdig sein dürfen. Nach Steven Lisbergers tricktechnischem Bombast Tron (1982) widmen sich die Co-Hosts dem Weltraum-Western Serenity (2005). Wenig überraschend ist Patrick weder informiert noch enthusiasmiert von Joss Whedons filmischer Wiedergeburt seiner TV-Serie Firefly (2002-2003). Kann Daniel ihn eines Besseren belehren?

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Timecodes:
  • 00:00:00 - 00:48:00 Kritik Tron (Steven Lisberger, 1982)
  • 00:48:00 - 01:31:20 (Ende) Kritik Serenity (Joss Whedon, 2005)

Podcast abspielen:


Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_255.mp3 (ca. 85 MB)


Tron (Bruce Boxleitner) und Yori (Cindy Morgan) in TRON (1982). Quelle: Disney Blu-ray (skaliert)

Freitag, 23. März 2018

Podcast #252: Dracula (GB 1958) & Blade II (USA 2002)

Mit Christopher Lee und Peter Cushing haben wir gleich zwei unserer liebsten Gäste ins Bahnhofskino eingeladen. Ihr gemeinsamer Auftritt in The Horror of Dracula (1958) zementierte den Ruf von Hammer Films als Goldstandard-Manufaktur für gediegenen Monstergrusel britischer Bauart. Anschließend werden wir Zeuge davon, wie Guillermo del Toro mit Blade II (2002) beweist, dass er das Spektakelkino genau so gut beherrscht wie die leiseren Gruseltöne. Der kommerzielle Erfolg des Wesley Snipes-Actioners verhalf ihm gar dazu, sich weitere 15 Jahre durch die Hollywoodmühlen zu schummeln, bis man vor seiner Kreativität kapitulierte und ihm kürzlich den Oscar für seinen persönlichsten (und laut Patrick vielleicht schlechtesten) Film überreichte.

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Timecodes:

  • 00:00:00 - 00:33:05 Kritik Dracula (Terence Fisher, 1958)
  • 00:33:05 - 00:36:35 Bahnhofskino goes Bahnhofskino - am 13. April in Berlin!
  • 00:36:35 - 01:19:25 (Ende) Kritik Blade II (Guillermo del Toro, 2002)

Podcast abspielen:


Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_252.mp3 (ca. 75 MB)

Wesley Snipes in BLADE II (2002). Quelle: Warner DVD Screenshot

Freitag, 16. März 2018

Podcast #251: Freddy vs. Jason (USA 2003) & A Nightmare on Elm Street (USA 2010)

Wirklich unglücklich sind wir nicht darüber, uns nach neun Filmen (vier davon immerhin herausragend oder gut) und einer TV-Serie von der Nightmare-Reihe zu verabschieden. Immerhin versöhnt uns der gar-nicht-mal-so-furchtbare Freddy vs. Jason (2003) aus den Händen von Hongkong-Zampano Ronny Yu wieder etwas mit der alten Klauenhand. Leider entschloss man sich nach dem unterhaltsamen Scharmützeln dieses Crossover-Events, dass es Zeit sei, Freddy Krüger einer jungen, hippen, edgy (hey!) Zielgruppe schmackhaft zu machen. Dies tat man mit A Nightmare on Elm Street (2010) so zeitgemäß, wie es sich für weltfremde, kommerzgesteuerte Männer um die 50 gehört und beging dabei so ziemlich jeden Fehler, den man Remakes allgemein so ankreidet. Dass unser liebster Traumschlitzer dabei auch noch aussieht, wie eine mehrfarbige Kerze, die zu lange in der Sonne stand, ist dabei nur das sprichwörtliche Tüpfelchen auf dem i.

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Timecodes:

  • 00:00:00 - 00:51:10 Kritik Freddy vs. Jason (Ronny Yu, 2003)
  • 00:51:10 - 01:42:10 (Ende) Kritik A Nightmare on Elm Street (Samuel Bayer, 2010)

Podcast abspielen:


Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_251.mp3 (ca. 94 MB)

Freddy vs Jason (2003). Quelle: Warner Blu-ray Screenshot (skaliert)

Freitag, 9. März 2018

Podcast #250: Über dem Jenseits (I 1981) & Repo! The Genetic Opera (USA 2008)

Manche Podcasts würden Jubiläumsepisoden ja zum Anlass nehmen, um sich in fröhlicher Runde gegenseitig auf die Schulter zu klopfen und ein nostalgisch gefärbtes Wohlfühlprogramm runter zu kurbeln. Stattdessen wird es in der 250. (regulären) Episode des Bahnhofskinos eher kontrovers und ungemütlich. Nicht nur bieten die rezensierten Filme Über dem Jenseits (Alternativtitel: Die Geisterstadt der Zombies, OT: E tu vivrai nel terrore! L'aldilà, 1981) und Repo! The Genetic Opera (2008) so manches Verstörende auf der audiovisuellen Ebene, auch in ihrem Urteil über die beiden Werke sind sich die Herren eher uneinig. Lasst die Spinnen--, äh, Spiele beginnen!

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Timecodes:

  • 00:00:00 - 00:15:10 Jubiläums-Geplänkel
  • 00:15:10 - 00:50:30 Kritik Über dem Jenseits (Lucio Fulci, 1981)
  • 00:50:30 - 01:33:00 (Ende) Kritik Repo! The Genetic Opera (Darren Lynn Bousman, 2008)

Podcast abspielen:

Sonntag, 31. Dezember 2017

Bonus Podcast #25: Das Schönste und Schlimmste im Kinojahr 2017

Gemeinsam mit einem All-Star Team von Film- und Popkultur-Experten wagt Patrick den Rückblick auf das Beste, Schlimmste und Bemerkenswerteste im Kinojahr 2017. Ihm zur Seite stehen Lisa Croft (PWRUP), Christian (Devils & Demons, True Crime Germany, Popculture Beat Club), Lucas Barwenczik (Longtake, Kulturindustrie) und Nenad Todorovic (Bildnachwirkung). Die eloquente Runde spricht über Skandale, Trends und News im Mediengeschehen des letzten Jahres, gräbt wiederentdeckte Schätzchen aus, verrät, welche Filme ihnen kürzlich das Herz brachen und blickt zurück auf die persönlichen Top 5 x 5 Filme 2017.

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Folgt unseren Gästen bei Twitter:
Christian @Mirishikiari87
Lisa @LisaCroft93
Lucas @Kinomensch
Nenad @nenaditacka

Timecodes:
  • 00:00:00 - 00:00:20 Kinotrailer mother! (Darren Aronofsky, 2017)
  • 00:00:20 - 00:43:25 Trends, Kontroversen und Bedenklichkeiten 2017
  • 00:43:25 - 01:01:55 Neu- und Wiederentdeckungen des Jahres
  • 01:01:55 - 01:29:15 Worst of 2017
  • 01:29:15 - 02:35:15 Best of 2017
  • 02:35:15 - 02:36:25 (Ende) Kinotrailer Western (Valeska Grisebach, 2017)

Podcast abspielen:



Poop Emoji & The Son of Poop Emoji in EMOJI - DER FILM (2017). Quelle: Sony Pictures

Freitag, 8. Dezember 2017

Podcast #239: Sieben (USA 1995) & Identität (USA 2003)

Serienmorde, bis der Arzt kommt. Oder der Paketbote. Oder die Ambulanz der Psychiatrie. Oder spielt sich das alles nur in deinem Kopf ab? Ja, genau, in deinem Kopf. Hör mal, ich rede mit dir!
Nein, bitte nicht durchdrehen, wir sind's nur - und rezensieren in dieser Woche David Finchers Sieben (Se7en, 1995) und James Mangolds Identität (Identity, 2003). Ruhig ein- und ausatmen...

Timecodes:
  • 00:00:25 - 00:47:45 Kritik Sieben (David Fincher, 1995)
  • 00:47:45 - 01:15:05 (Ende) Kritik Identität (James Mangold, 2003)

Podcast abspielen:


Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_239.mp3 (ca. 85 MB)

Detective Somerset (Morgan Freeman) öffnet ein Paket in SIEBEN (1995). Quelle: Screenshot Warner Blu-ray (skaliert)

Freitag, 1. Dezember 2017

Podcast #238: Lethal Weapon (USA 1987) & Green Room (USA 2015)

Krach! Bumm! Peng! Patrick und Daniel entdecken Lethal Weapn - Zwei stahlharte Profis (1987) neu und erfreuen sich daran, dass gut gemachtes Formelkino auch drei Jahrzehnte später sehr gut funktioniert. Außerdem: Green Room (2015) sieht nur auf den ersten Blick wie wüste Punker-Vs.-Nazi Action aus, entpuppt sich aber als handfestes Horror-Tempokino. Der Lohmi ist bereits verliebt. Herr Gramsch entdeckt die Liebe. Hach!

Timecodes:
  • 00:00:00 - 00:00:40 Kinotrailer (deutsch) Lethal Weapon - Zwei stahlharte Profis (1987)
  • 00:00:40 - 00:37:20 Kritik Lethal Weapon (Richard Donner, 1987)
  • 00:37:20 - 01:09:45 (Ende) Kritik Green Room (Jeremy Saulnier, 2015)

Podcast abspielen:


Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_238.mp3 (ca. 85 MB)


Danny Glover & Mel Gibson in LETHAL WEAPON (1987). Quelle: Screenshot Warner Blu-ray (skaliert)

Freitag, 3. November 2017

Podcast #234: Sunshine (GB/USA 2007) & eine kleine Danny Boyle Retrospektive

Unser geschätzter Gast Dennis Bastian vom Lichtspielcast hat uns einen persönlichen Lieblingsfilm mitgebracht, der es in den zehn Jahren seit seinem Erscheinen nicht immer leicht hatte. Sunshine (2007) will vieles sein - philosophisches Statement über die menschliche Natur, grandiose Science Fiction und surreales Terrorkino. Patrick und Dennis sind sich einig darin, dass im ambitionierten Scheitern zumindest ein Teil der Magie des Films begründet liegt. Aber da gibt es noch einiges mehr. Außerdem: gesundes Halbwissen zu Ridley Scotts The Martian (2015) und ein Blick auf Danny Boyles Karriere.

Folgt Dennis bei Letterboxd und Twitter.

Timecodes:
  • 00:00:25 - 01:06:25 Kritik Sunshine (Danny Boyle, 2007)
  • 01:06:25 - 01:30:50 Danny Boyle Retrospektive
Podcast abspielen:



Searle (Cliff Curtis) im Angesicht der Sonne in SUNSHINE (2007). Quelle: 20th Century Fox

Freitag, 8. September 2017

Podcast #228: Mad Max: Fury Road (AUS/USA 2015) & Twin Peaks: The Return (USA 2017)

Nach vier Kinofilmen und 18 TV-Episoden bringen wir unsere zwei jüngsten seriellen Unternehmungen in einer Episode zu zwei glorreichen Enden. Der wüste Mad Max: Fury Road (2015) bläst uns - nicht zuletzt dank schlagkräftiger Unterstützung von Imperator Furiosa (FURIOSSAAA!) - ohne Umwege nach Valhalla. Und das zweistündige Finale der dritten Staffel von Twin Peaks (2017) bringt selbst den mäkeligsten Podcaster zum Schweigen und lädt zum Reflektieren über die Sinnhaftigkeit und Sinnlosigkeit von nahezu allem ein.

[Blick mit aufgerissenen Augen in die Kamera. Ein Schrei. Abspann.]

Timecodes:
  • 00:00:25 - 00:50:40 Rezension Mad Max: Fury Road (George Miller, 2015)
  • 00:50:40 - 01:31:45 Rezension Twin Peaks: The Return (David Lynch, 2017)

Podcast abspielen:


Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_228.mp3 (ca. 84 MB)

Imperator Furiosa (Charlize Theron) in MAD MAX: FURY ROAD (2015). Quelle: Warner

Freitag, 7. Juli 2017

Podcast #220: Mad Max (AUS 1979), Wolf Creek (AUS 2005) & Twin Peaks S3 Ep.7+8 (2017)

Zwei Mal begeben wir uns in dieser Woche ins australische Hinterland. Nachdem sich Patrick und Daniel einigermaßen von den blutrünstigen Meucheleien in Wolf Creek (2005) erholt haben, beginnen sie mit Mad Max (1979) ihre Retrospektive auf alle Teile der heiß geliebten Filmreihe vom ebenso heiß geliebten George Miller. Außerdem: Abgründiges aus Twin Peaks (2017), das zugleich bezauberte und verstörte. Heissa!

Timecodes:
  • 00:00:25 - 00:28:45 Kritik Wolf Creek (Greg McLean, 2005)
  • 00:28:45 - 00:57:35 Kritik Mad Max (George Miller, 1979)
  • 00:57:35 - 01:19:05 (Ende) Letzte Woche in Twin Peaks - Season 3: Episoden 7 & 8 (2017)

Podcast abspielen:



Mel Gibson als Max Rockatansky in MAD MAX (1979). Quelle: US-Trailer MGM

Freitag, 14. April 2017

Podcast #210: L.I.S.A. - Der helle Wahnsinn (USA 1985) & Hollow Man (USA 2000)

Ein Podcast voller Überraschungen, mit denen wir selbst nicht gerechnet hatten. Daniel und Patricks Euphorie bleibt angesichts des kultisch verehrten L.I.S.A. - Der helle Wahnsinn (OT: Weird Science, 1985) aus. Paul Verhoevens wenig geliebter Hollow Man - Unsichtbare Gefahr (2000) hingegen entpuppt sich als gut gealteter Hollywood-Kintopp, für den sich unser liebster Holländer nicht zu schämen braucht. Gegen Ende wird es dann zunehmend albern. Aber wir geben halluzinogenen Nasentropfen die Schuld für so manch quarkigen Altherrenwitz.

Timecodes:
  • 00:00:25 - 00:49:50 Kritik L.I.S.A. - Der helle Wahnsinn (John Hughes, 1985)
  • 00:49:50 - 01:24:35 (Ende) Kritik Hollow Man (Paul Verhoeven, 2000)

Podcast abspielen:


Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_210.mp3 (ca. 79 MB)

Anthony Michael Hall, Kelly LeBrock und Ilan Mitchell-Smith in LISA - DER HELLE WAHNSINN (1985). Quelle: Universal Pictures

Freitag, 17. März 2017

Podcast #206: Creed (USA 2015) & herzallerliebste Filmempfehlungen

Rocky Balboa übergibt seine durchgeschwitzten Boxhandschuhe und Shorts an den Sohn seines ehemaligen Kontrahenten und Freundes Apollo Creed. Doch bevor wir mit Creed (2015) unsere Rocky-Reihe abschließen, wärmen wir eine beinahe vergessene Podcast-Tradition auf und sprechen über unsere Film-, TV- und Musical(!)-Highlights der letzten Wochen. Im einzelnen sind dies [Amazon Links] Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat (1999), Der Räuber (2010), Miracle Mile (1988), Chess på Svenska (2002), The Last Days of Disco (1998), Batman: The Killing Joke (2016), Die schwarze Mamba (1981), Amazonas - Gefangen in der Hölle des Dschungels (1985), Suicide Squad (2016), Westworld (HBO, 2016) und Batman: Assault on Arkham (2014).

Tinecodes:
  • 00:00:25 - 01:10:00 Filmtipps (siehe oben)
  • 01:10:00 - 01:57:30 (Ende) Kritik Creed (Ryan Coogler, 2015)

Podcast abspielen:




Michael B. Jordan und Tessa Thompson in CREED (2015). Quelle: Warner

Freitag, 10. März 2017

Podcast #205: Rocky Balboa (USA 2006) & The Wicker Man (GB 1973)

Wenn die Inspiration fehlt, schmeißt man einfach mal alles an die Wand und guckt, was haften bleibt. Im Falle des aktuellen Podcasts handelt es sich um zwei besonders schöne Exemplare filmischen Vergnügens, die zwar unterschiedlicher nicht sein könnten, Patrick und Daniel aber in große Verzückung versetzen. Zuerst darf Christopher Lee in Robin Hardys legendärem The Wicker Man (1973) einem neugierigen Polizisten das Fürchten lehren. Anschließend startet Sylvester Stallone sein großes Comeback mit Rocky Balboa (2006) und erinnert uns daran, warum wir uns einst den nuschelnden italienischen Hengst verliebt haben.

Timecodes:
  • 00:00:25 - 00:44:25 Kritik The Wicker Man (Robin Hardy, 1973)
  • 00:44:25 - 01:41:40 (Ende) Kritik Rocky Balboa (Sylvester Stallone, 2006)

Podcast abspielen:


Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_205.mp3 (ca. 83 MB)

Christopher Lee als Lord Summerisle in THE WICKER MAN (1973). Quelle: British Lion Films

Freitag, 3. Februar 2017

Podcast #200: Deep Blue Sea (USA 1999) & Mulholland Drive (F/USA 2001)

Unsere Hörer durften das Jubiläumsprogramm wählen und entschieden sich mit knapper Mehrheit für Renny Harlins super-duper back-to-basics top-down Hai-Actionreißer Deep Blue Sea (1999) sowie David Lynchs einfach nur unfassbaren Mulholland Drive (2001). Dass die beiden Co-Hosts eigentlich gar nicht so gerne über Lynch reden und zumindest Daniel den plakativen Freuden computeranimierter Haie und menschlicher Körperteile nicht viel abgewinnen hat, stört dabei wenig. Es verbleiben 70 Prozent Ekstase, 25 Prozent Tränen und ein Hauch von Freude darüber, die dicke '200' endlich im Netz zu haben.

Timecodes:
  • Trailer Mash-up Mulholland Drive 00:00:00 - 00:00:40
  • 00:00:40 - 00:43:35 Kritik Deep Blue Sea (Renny Harlin, 1999)
  • 00:43:35 - 01:55:15 Kritik Mulholland Drive (David Lynch, 2001)


Podcast abspielen:


Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_200.mp3 (ca. 105 MB)


Rita (Laura Harring) & Betty (Naomi Watts) im Club Silencio in MULHOLLAND DRIVE (2001). Quelle: StudioCanal Blu-ray
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...