Posts mit dem Label Splatterfilm werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Splatterfilm werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 22. November 2019

Episode #327: Ein Zombie hing am Glockenseil (I 1980) & Mama, Papa, Zombie (BRD 1984)

In der neuesten Skandalfilm-Episode widmen sich die Herren Lohmi und Gramsch nicht nur einer von offiziellen und selbsternannten Sittenwächtern diskreditierten filmischen Widerwärtigkeit, sondern auch einem wichtigen Stück bundesdeutscher Mediengeschichte. Kaum ein anderer Reißer aus Italien hat die Debatte um Jugendschutz und Zensur fragwürdiger Videothekenunterhaltung so befeuert wie Ein Zombie hing am Glockenseil (Paura nella città dei morti viventi, 1980). An der Speerspitze des medialen Aufschreis stand damals Mama, Papa, Zombie (1984), das ZDF-Zuschauern offenbarte, was ihre Kindern nach Feierabend so verroht. Weniger als der vergleichsweise konventionelle Horrorfilm treiben die beiden Herren Fragen rund um Wandel im Medienkonsum, Moralvorstellungen und der fragwürdigen Sinnhaftigkeit öffentlicher Empörung und Maßregelung um. Natürlich unter Einbindung größtmöglichen Naserümpfens.

Timecodes:
  • 00:01:50 - 00:26:15 Filmgespräch Ein Zombie hing am Glockenseil (Lucio Fulci, 1980)
  • 00:26:15 - 01:19:20 (Ende) Filmgespräch Mama, Papa, Zombie - Horror für den Hausgebrauch (Claus Bienfait, 1984)

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

☢ Gefällt dir, was du hörst? Bahnhofskino ist ein zu 100 Prozent privat finanziertes, werbefreies Podcastprojekt. Bitte unterstütze uns durch eine Patenschaft bei PatreonSteadymit einer PayPal Spende oder via Dauerauftrag. Alle Möglichkeiten, uns zu fördern, findest du auch auf der Hilf mit!-Seite. ☢

Lesestoff und Hörspiele rund um Daniels Comicheldin Alina Fox könnt ihr unter AlinaFox.de bestellen. Reinschnuppern bitte beim Comicwerk.

Podcast abspielen:

Podcast Download: MamaZombie.mp3 (ca. 80 MB)

Dienstag, 8. Oktober 2019

BEE51: Versus (J 2000)

Bahnhofskino Extended Edition #beepodcast LogoIn einem grenzwertig ekstatischen Filmgespräch macht der olle Lohmi gleich zwei wichtige Erfahrungen: zum einen, dass trotz Knistern und Rauschen in der Leitung eine sehr gut hörbare Aufnahme möglich ist. Und zum zweiten, dass er vom japanischen V-Cinema mal so gar keine Ahnung hat. Aber dafür ist sein bezaubernder und sehr kundiger Gast Sebastian Rothe da, der eloquent darlegt, welche kruden filmischen Erfahrungen es jenseits von Takashi Miike zu entdecken gibt. Nicht zuletzt Ryūhei Kitamuras Splatter-Actioner Versus (2000) mit mehr irren Samurai und rasenden Zombies als in einen handelsüblichen Wald passen. Viel Spaß!

Sebastian macht als BastiTheEnd Twitter unsicher und ist auch bei Letterboxd zu fnden. Sein lesenswertes Filmblog mit Schwerpunkt asisatisches Kino findet ihr unter Videothekenkind.de.

☢ Gefällt dir, was du hörst? Bahnhofskino ist ein zu 100 Prozent privat finanziertes, werbefreies Podcastprojekt. Bitte unterstütze uns durch eine Patenschaft bei PatreonSteadymit einer PayPal Spende oder via Dauerauftrag. Alle Möglichkeiten, uns zu fördern, findest du auch auf der Hilf mit!-Seite. ☢

Podcast abspielen:

Podcast Download: Versus.mp3 (ca. 80 MB)