Posts mit dem Label Science Fiction werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Science Fiction werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 21. August 2019

BEE47: Annihilation - Auslöschung (USA 2018)

Bahnhofskino Extended Edition #beepodcast LogoBereits im Jahresrückblick Anfang 2019 sprach Patrick darüber, dass ihn der Gedanke an Annihilation (DT: Auslöschung, 2018) nicht loslasse. Dabei ist Alex Garlands Verfilmung des gleichnamigen Romans von Jeff VanderMeer weder besonders werkgetreu noch qualitativ unantastbar. Aber es steckt so vieles darin, über das es sich zu reden lohnt. Glücklicherweise ist Special Guest Johannes Klan ähnlicher Meinung und bringt reichlich Expertise, steile Thesen und Gefühle mit ins Filmgespräch. Nun kann der olle Lohmi endlich beruhigt zu Bett gehen in der Gewissheit, dass fast über das Science Fiction-Epos mit Natalie Portman gesagt ist. Aber wie war das noch mit Kinofilmen exklusiv bei Netflix? Moment mal--!?!


Folgt Johannes bei Twitter und schenkt ihm an der Seite seiner seiner Co-Hosts Frederik und Manuel beim On Screen Filmpodcast euer Gehör.

☢ Gefällt dir, was du hörst? Bahnhofskino ist ein zu 100 Prozent privat finanziertes, werbefreies Podcastprojekt. Bitte unterstütze uns durch eine Patenschaft bei PatreonSteady oder mit einer kleinen PayPal Spende. Alle Möglichkeiten, uns zu fördern, findest du auch auf der Hilf mit!-Seite. ☢

Timecodes:
  • 00:01:15 - 00:23:40 Das Werk von Alex Garland und Streaming vs. Kino
  • 00:23:40 - 01:24:50 (Ende) Filmgespräch Annihilation (2018)

Podcast abspielen:


Podcast Download: Annihilation.mp3 (ca. 85 MB)

Freitag, 9. August 2019

Episode #315: Time Bandits (GB 1981) & Timecop (USA 1994)

Daniels soft spot für das Oeuvre von Terry Gilliam ist definitiv größer als der von Patrick. Dafür hat das künstlerische und körperliche Schaffen Jean-Claude Van Dammes bei Letzterem ein dickeres Stein im Brett als bei seinem Co-Host. Kein Wunder also, dass sich die beiden Herren über die Qualität des aktuellen Double Features nicht so ganz einig sind. Das hindert sie aber nicht daran, sowohl zu Time Bandits (1981) als auch Timecop (1994) zahlreiche schlaue und gelegentlich auch dummdreiste Meinungen zu äußern. Eine Handvoll mittelguter Gags und authentisch schlechter JCVD-Impressionen gibt es kostenlos dazu.

P.S.: Splits sind cool.

P.P.S.: Zwerge auch!

Timecodes:
  • 00:01:20 - 00:51:40 Time Bandits (Terry Gilliam, 1981)
  • 00:51:40 - 01:26:00 Timecop (Peter Hyams, 1994)

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

☢ Gefällt dir, was du hörst? Bahnhofskino ist ein zu 100 Prozent privat finanziertes, werbefreies Podcastprojekt. Bitte unterstütze uns durch eine Patenschaft bei PatreonSteady oder mit einer kleinen PayPal Spende. Alle Möglichkeiten, uns zu fördern, findest du auch auf der Hilf mit!-Seite. ☢

Lesestoff und Hörspiele rund um Daniels Comicheldin Alina Fox könnt ihr unter AlinaFox.de bestellen. Reinschnuppern bitte beim Comicwerk.

Podcast abspielen:

Podcast Download: TimeandTimeAgain.mp3 (ca. 85 MB)

Dienstag, 6. August 2019

BEE46: Nemesis Quadrilogie (USA 1993-1996)

Bahnhofskino Extended Edition #beepodcast Logo
Als Patrick in einer gemeinsamen Episode mit Daniel fallen ließ, dass er nach einem guten Grund suche, sich durch die vier Nemesis-Filme von Albert Pyun zu kämpfen, hörte sein heutiger Gast genau zu. An der Seite von Filmemacher und Neu-Podcaster Christian Grundey wagt sich der olle Lohmi an das halsbrecherische Unterfangen, der zunehmend niedrig budgetierten Science Fiction Saga um böse Cyborgs und dicke Muskeln gerecht zu werden. Dabei reagieren die Herren höchst verzückt auf den überwiegenden Teil der Reihe, die trotz (oder gerade wegen) ihrer liebenswerten Fuck you!-Attitüde die Aufmerksamkeit aller aufgeschlossenen Filmfreund*innen verdient hat.

Christians nigelnagelneuen Podcast Filme zum Dessert gibt es unter diesem Link und beim Podcast Anbieter eures Vertrauens.

Bitte beachtet: Patrick hat während der Aufnahme an den falschen Reglern gespielt, weswegen die Qualität seiner Tonspur nicht dem gewohnt hohen *hüstel!* Standard entspricht. Danke für euer Verständnis.

☢ Gefällt dir, was du hörst? Bahnhofskino ist ein zu 100 Prozent privat finanziertes, werbefreies Podcastprojekt. Bitte unterstütze uns durch eine Patenschaft bei PatreonSteady oder mit einer kleinen PayPal Spende. Alle Möglichkeiten, uns zu fördern, findest du auch auf der Hilf mit!-Seite. ☢

Podcast abspielen:

Podcast Download: Nemesis.mp3 (ca. 70 MB)

Freitag, 22. Februar 2019

Episode #295: Kinotrailer Special 1984

Daniel und Patrick blicken zurück auf Kurioses, Grandioses, Schreckliches, Berührendes und Vergessenswertes aus dem Kinojahr 1984. Genauer gesagt sind es die Trailer, die die beiden Herren interessieren. Das Nostalgie-geschwängerte gute Bauchgefühl überwiegt, aber auch vor der Äußerung manch harter Wahrheit schrecken sie nicht zurück. Denn weder sind sich die Co-Hosts immer einig, noch haben sie Scheu davor, die rosarote Brille abzunehmen und filmischen Magerquark auch als solchen zu benennen. Vorhang auf!

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Bitte unterstützt Bahnhofskino und die Bahnhofskino Extended Edition bei Patreon oder Steady. Weitere Möglichkeiten, uns zu fördern, findet ihr auf der Hilf mit!-Seite.

Podcast abspielen:

Podcast Download: Kinotrailer1984.mp3 (ca. 95 MB)

Jackie Chan in POWERMAN (Wheels on Meals, 1984). Regie: Sammo Hung. Quelle: Golden Harvest

Freitag, 2. November 2018

Episode #281: Hard Target (USA 1993) & Universal Soldier: Day of Reckoning (USA 2012)

Während sich Daniel noch von den Strapazen seiner Rocky Horror-Europatournee erholt, öffnet Patrick Freund des Hauses Dennis Bastian vom Lichtspielcast die Türen, um zwei der gewaltigsten Actionbretter jüngerer Kinogeschichte zu rezensieren. Dies führt zu so manch großer Schwärmerei und Nennung von mindestens zwei Dutzend guter Gründe, warum Hard Target (Harte Ziele, 1993) nicht in die zweite Reihe innerhalb John Woos Filmographie gehört. Anschließend gehen die beiden Herren mit Universal Soldier: Day of Reckoning (Universal Soldier: Tag des Abrechnung, 2012) erstaunlich hart ins Gericht. Aber John Hyams' ultrabrutaler Arthouse-Actioner will es ja nicht anders!

Lust auf noch mehr Action mit Dennis? Gemeinsam mit Patrick schwärmte er kürzlich in der Bahnhofskino Extended Edition über Renny Harlins Mindhunters (2004). Außerdem stellten die beiden Herren bereits zu Unrecht übersehene Actionperlen aus der zweiten Reihe vor.

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

NEU: Bahnhofskino Extended Edition: Um Patricks neuen Podcast zu hören, füttert euren Podcatcher mit dem dazugehörigen Feed, abonniert ihn bei iTunesSpotifyTuneIn oder Stitcher, oder lest regelmäßig dieses Blog.

Timecodes:
  • 00:00:00 - 00:48:05 Kritik Hard Target (John Woo, 1993)
  • 00:48:05 - 01:29:30 (Ende) - Kritik Universal Soldier: Day of Reckoning (John Hyams, 2012)

Podcast abspielen:


Podcast Download: Episode281.mp3 (ca. 70 MB)


Jean-Claude Van Damme in HARD TARGET (John Woo, 1993). Quelle: Universal Pictures

Dienstag, 23. Oktober 2018

BEE14: Event Horizon (USA 1997)

Der erste große Skandal der Bahnhofskino Extended Edition ist da: Freund des Hauses Fynn Benkert (@FBenkert), bei dessen Podcast Wir reden über Filme (an der Seite von Stanislav Likhachov) Patrick auch bereits das ein oder andere Mal zu Gast sein durfte, täuschte echte Sympathie für Paul W.S. Andersons Event Horizon (1997) vor, um sich in diese Episode zu schummeln. Kurz vor der Aufnahme offenbarte er jedoch, dass er den Film zuletzt als Zehnjähriger unter Einfluss hochprozentiger Getränke in einem Burgverlies sah und nun doch nicht mehr so positiv vom Sadomaso-Horror im Weltraum angetan sei. Oder so ähnlich. Patrick jedenfalls ist schockiert-- aber hört selbst, was hier falsch lief.

Mehr über Paul W.S. Anderson und die Resident Evil-Reihe gibt es als Gastspiel von Patrick beim Kompendium des Unbehagens.

Um weitere Episoden der Bahnhofskino Extended Edition (BEE) zu hören, füttert euren Podcatcher mit diesem Feed, abonniert BEE bei iTunes, Spotify, TuneIn oder Stitcher, oder lest regelmäßig dieses Blog.

Podcast abspielen:

Freitag, 14. September 2018

Episode #275: Prometheus (GB/USA 2012) & Alien: Covenant (GB/USA 2017)

Zwei Jahre nach dem vorzeitigen Abschluss ihrer Alien-Reihe widmen sich der Lohmi und Herr Gramsch den zwei kontrovers diskutierten Prequels aus den Händen von Altmeister Ridley Scott. Die Herren hatten sich bereits einmal anno wasweißich Luft über ihr Frustgefühl hinsichtlich Prometheus (2012) gemacht, doch welche Erkenntnisse bringt das Wiedersehen einige Jahre nach dem Kinobesuch. Und kann der actionreichere Nachfolger Alien: Covenant (2017) sie wieder mit den qualitativ zuletzt doch im Sinkflug befindlichen Abenteuern des außerirdischen Xenomorphs versöhnen?

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

*NEU: Bahnhofskino Extended Edition (BEE)* Um Patricks neuen Podcast kennenzulernen, füttert euren Podcatcher mit diesem Feed, abonniert BEE bei iTunesSpotifyTuneIn oder Stitcher, oder lest regelmäßig dieses Blog.

Timecodes:
  • 00:04:15 - 00:52:35 Kritik Prometheus (Ridley Scott, 2012)
  • 00:52:35 - 01:27:50 (Ende) Kritik Alien: Covenant (Ridley Scott, 2017)

Podcast abspielen:


Podcast Download:
https://cdn.podigee.com/media/podcast_4463_bahnhofskino_genrefilme_von_a_bis_sleaze_episode_275_275_prometheus_2012_alien_covenant_2017.mp3 (ca. 70 MB)


Noomi Rapace in PROMETHEUS (Ridley Scott, 2012). Quelle: 20th Century Fox

Freitag, 25. Mai 2018

Podcast #259: A Boy and His Dog (USA 1975) & Zombie 2 - Das letzte Kapitel (USA 1985)

Ein Hund, ein dummer Junge, viele Zombies, eine schlaue Frau und mehr Eingeweide als in ein stillgelegtes Bergwerk passen.  Und mittendrin: Patrick und Daniel, mental noch halb gelähmt nach ihrer frühsommerlichen Pause.

Brains!

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Timecodes:
  • 00:00:00 - 00:37:10 Kritik A Boy and His Dog (L.Q. Jones, 1975)
  • 00:37:10 - 01:24:55 (Ende) Kritik Zombie 2 - Das letzte Kapitel (George A. Romero, 1985)

Podcast abspielen:


Sherman Howard als Bub in DAY OF THE DEAD (1985). Quelle: Screenshot Arrow Video Blu-ray (skaliert)

Freitag, 13. April 2018

Podcast #255: Tron (USA 1982) & Serenity (USA 2006)

So richtig abgründig wird es in dieser Woche nicht, in der Herr Gramsch und der Lohmi stattdessen mal lautstark nerdig sein dürfen. Nach Steven Lisbergers tricktechnischem Bombast Tron (1982) widmen sich die Co-Hosts dem Weltraum-Western Serenity (2005). Wenig überraschend ist Patrick weder informiert noch enthusiasmiert von Joss Whedons filmischer Wiedergeburt seiner TV-Serie Firefly (2002-2003). Kann Daniel ihn eines Besseren belehren?

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Timecodes:
  • 00:00:00 - 00:48:00 Kritik Tron (Steven Lisberger, 1982)
  • 00:48:00 - 01:31:20 (Ende) Kritik Serenity (Joss Whedon, 2005)

Podcast abspielen:



Tron (Bruce Boxleitner) und Yori (Cindy Morgan) in TRON (1982). Quelle: Disney Blu-ray (skaliert)

Freitag, 16. Februar 2018

Podcast #247: Die Klasse von 1984 (CAN 1982) & Cherry 2000 (USA 1987)

Wider Erwarten ist nur einer der beiden Herren entzückt vom heutigen 80er-Doppelwhopper. Dabei bringt Die Klasse von 1984 (Class of 1984, 1982) alle Voraussetzungen mit, um mögliche Kritikpunkte in die Null- und Nichtigkeit zu pulverisieren: Punks, Drogen, Sex, Crime und abgetrennte Körperteile. Doch Herr Gramsch bleibt kritisch, weswegen sein Co-Host schnell das Thema wechselt, um ihn mit dem skurillen Cyberpunk-Action-Adventure-RomCom-Hybriden Cherry 2000 (1987) zu begeistern. Doch auch hier springt der Funke nur beim enthusiasmierten Lohmi über...

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Timecodes:
  • 00:00:00 - 00:39:45 Kritik Die Klasse von 1984 (Mark L. Lester, 1982)
  • 00:39:45 - 01:09:10 (Ende) Kritik Cherry 2000 (Steve de Jarnatt, 1987)

Podcast abspielen:



Timothy van Patten als Peter Stegman in DIE KLASSE VON 1984 (1982). Quelle: Screenshot Kino Lorber Blu-ray (skaliert)

Freitag, 10. November 2017

Podcast #235: Total Recall (USA 1990) & Face/Off - Im Körper des Feindes (USA 1997)

Zwei im Bahnhofskino gern gesehene Gäste mit den illustren Namen Paul Verhoeven und John Woo sind mit ihren Filmen zu Gast. Patrick und Daniel versuchen, sich von alten Empfindungen gegenüber Total Recall (1990) und Im Körper des Feindes (Face/Off, 1997) zu lösen und die beiden Titel auf ihre bleibenden Qualitäten zu prüfen. Das Ergebnis fällt positiv aus, wobei manch schmieriger Schmalz und dumpfes Geballer kurzfristig ins Fadenkreuz der Kritik gerät.

Lust auf mehr Podcast-Spaß mit den beiden Regie-Exilanten? Hier findet ihr weitere Rezensionen zu Verhoeven und Woo.

Timecodes:
  • 00:00:25 - 00:45:15 Kritik Total Recall (Paul Verhoeven, 1990)
  • 00:45:15 - 01:20:55 (Ende) Kritik Face/Off - Im Körper des Feindes (John Woo, 1997)

Podcast abspielen:



Arnold Schwarzenegger in TOTAL RECALL (1990). Quelle: Screenshot StudioCanal Blu-ray (skaliert)

Freitag, 3. November 2017

Podcast #234: Sunshine (GB/USA 2007) & eine kleine Danny Boyle Retrospektive

Unser geschätzter Gast Dennis Bastian vom Lichtspielcast hat uns einen persönlichen Lieblingsfilm mitgebracht, der es in den zehn Jahren seit seinem Erscheinen nicht immer leicht hatte. Sunshine (2007) will vieles sein - philosophisches Statement über die menschliche Natur, grandiose Science Fiction und surreales Terrorkino. Patrick und Dennis sind sich einig darin, dass im ambitionierten Scheitern zumindest ein Teil der Magie des Films begründet liegt. Aber da gibt es noch einiges mehr. Außerdem: gesundes Halbwissen zu Ridley Scotts The Martian (2015) und ein Blick auf Danny Boyles Karriere.

Folgt Dennis bei Letterboxd und Twitter.

Timecodes:
  • 00:00:25 - 01:06:25 Kritik Sunshine (Danny Boyle, 2007)
  • 01:06:25 - 01:30:50 Danny Boyle Retrospektive
Podcast abspielen:



Searle (Cliff Curtis) im Angesicht der Sonne in SUNSHINE (2007). Quelle: 20th Century Fox

Freitag, 1. September 2017

Podcast #227: Wir sind die größten Knochenbrecher (HK 1979), Terminator 2 (USA 1991) & Twin Peaks S3 Ep.16 (2017)

Knapp fünf Jahre nach unserem - vermutlich unverdient kritischem - Gespräch über Terminator (1984) widmen wir uns James Camerons Sequel Terminator 2 - Tag der Abrechnung (T2: Judgement Day, 1991). Dabei werden nicht nur mit träumerischem Blicken süße Erinnerungen ausgetauscht, sondern auch die kontroversen Aspekte des ehemals größten Actionfilms aller Zeiten beleuchtet. Und zumindest versuchen wir uns an einer Antwort auf die Frage, ob die 3D-Frischzellenkur dem Actionboliden gut getan hat. Außerdem: Bruce Li(!) in Wir sind die größten Knochenbrecher (1979) und zum vorletzten Mal ein diesmal sehr versöhnlicher(!!) Abstecher nach Twin Peaks (2017).

Noch immer nicht satt? Hört auch in die Terminator 2-Rezensionen unserer befreundeten Podcasts Wiederaufführung und Second Unit rein.

Timecodes:
  • 00:00:45 - 00:28:15 Rezension Wir sind die größten Knochenbrecher (Bong Luk, 1979)
  • 00:28:15 - 01:14:45 Rezension Terminator 2: Tag der Abrechnung (James Cameron, 1991)
  • 01:14:45 - 01:33:30 (Ende) Letzte Woche in Twin Peaks - Season 3: Episode 16 (2017)

Podcast abspielen:



Nukleare Explosion in Terminator 2 (1991). Quelle: StudioCanal Blu-ray Screenshot (bearbeitet)

Freitag, 25. August 2017

Podcast #226: Mad Max: Jenseits der Donnerkuppel (AUS/USA 1985), Mesrine (F 1984) & Twin Peaks S3 Ep.14+15 (2017)

Der Fluch des dritten Teils ist eigentlich gar keiner - die meisten Filmreihen scheitern bereits am ersten Sequel. Neben den knuffigen Ewoks in Die Rückkehr der Jedi-Ritter ist die kunterbunte Bande postapokalyptischer Kids in Mad Max - Jenseits der Donnerkuppel (1985) eine der meist herbeizitierten Grüppchen, wenn es darum geht, die Verantwortung für das Scheitern eines Sequels auf die Schultern ach-so niedlicher Nebenfiguren zu legen. Zu recht? Daniel und Patrick beißen sich durch die kleinen Freuden und großen Fehltritte des dritten Mad Max-Films, nachdem sie sich mit Superverbrecher Jacques Mesrine (1984) durch die ebenfalls gänzlich unlustige Unterwelt in Frankreich anno Neunzehnhuntertpaarundsiebzig gekämpft haben. Zuletzt rauschen die beiden Herren Richtung Zieleinfahrt von Twin Peaks (2017) und stellen fest, dass auch eine nahezu unantastbare Kinogröße wie David Lynch noch ein oder zwei Dinge über die Ansprüche an zeitgemäße Fernsehunterhaltung lernen könnte.

Timecodes:
  • 00:00:25 - 00:33:30 Rezension Mesrine (André Génovès, 1984)
  • 00:33:30 - 01:05:55 Rezension Mad Max - Jenseits der Donnerkuppel (George Miller & George Ogilvie, 1985)
  • 01:05:55 - 01:30:35 (Ende) Letzte Woche in Twin Peaks - Season 3: Episoden 14 & 15 (2017)

Podcast abspielen:



Mel Gibson & Bruce Spence in MAD MAX - JENSEITS DER DONNERKUPPEL (USA 1985). Quelle: Warner Bros.

Freitag, 14. April 2017

Podcast #210: L.I.S.A. - Der helle Wahnsinn (USA 1985) & Hollow Man (USA 2000)

Ein Podcast voller Überraschungen, mit denen wir selbst nicht gerechnet hatten. Daniel und Patricks Euphorie bleibt angesichts des kultisch verehrten L.I.S.A. - Der helle Wahnsinn (OT: Weird Science, 1985) aus. Paul Verhoevens wenig geliebter Hollow Man - Unsichtbare Gefahr (2000) hingegen entpuppt sich als gut gealteter Hollywood-Kintopp, für den sich unser liebster Holländer nicht zu schämen braucht. Gegen Ende wird es dann zunehmend albern. Aber wir geben halluzinogenen Nasentropfen die Schuld für so manch quarkigen Altherrenwitz.

Timecodes:
  • 00:00:25 - 00:49:50 Kritik L.I.S.A. - Der helle Wahnsinn (John Hughes, 1985)
  • 00:49:50 - 01:24:35 (Ende) Kritik Hollow Man (Paul Verhoeven, 2000)

Podcast abspielen:


Anthony Michael Hall, Kelly LeBrock und Ilan Mitchell-Smith in LISA - DER HELLE WAHNSINN (1985). Quelle: Universal Pictures

Freitag, 3. März 2017

Podcast #204: Rocky V (USA 1990) & Predator 2 (USA 1990)

Manchmal erfordert es einen zweiten Blick, um zu erkennen, warum ein Film so wenig geliebt wird. Oder warum er scheitert, obwohl ihm alle Möglichkeiten zu Füßen liegen. Patrick und Daniel sind emotional hin- und hergerissen, nicht zuletzt hinsichtlich der Qualität der beiden verspäteten Sequels Rocky V (1990) und Predator 2 (1990). Erschüttert hat die beiden Herren außerdem der überraschende Tod Bill Paxtons, der nach Terminator (1984), Commando (1985) und Aliens (1986) bereits das vierte Mal als Darsteller zu Gast im Podcast ist.

Timecodes:
  • 00:00:00 - 00:01:05 Kinotrailer Predator 2
  • 00:01:05 - 00:38:25 Kritik Predator 2 (Stephen Hopkins, 1990)
  • 00:38:25 - 01:28:15 (Ende) Kritik Rocky V (John G. Avildsen, 1990)

Podcast abspielen:


Kevin Peter Hall als Predator in PREDATOR 2 (1990). Quelle: Fox Blu-ray Screenshot

Freitag, 16. Dezember 2016

Podcast #195: Black Christmas (CAN 1974) & eXistenZ (CAN/GB 1999)

Nicht nur David Cronenberg ist häufig in unserem Podcast zu Gast, auch Jennifer Jason Leigh gehört zum festen Inventar des Bahnhofskinos. Doch bevor wir uns in die verschachtelten Realitäten von eXistenZ (1999) begeben und auf hohem Niveau meckern, wird es erst einmal besinnlich - in Bob Clarks wegweisendem Feiertagswunderwerk Black Christmas (Jessy - Die Treppe in den Tod, 1974). Lichter aus, Kerzen an, Füße hoch, Rübe ab. Zack!

Timecodes:
  • 00:00:25 - 00:34:55 Rezension Black Christmas (Bob Clark, 1974)
  • 00:34:55 - 01:16:35 [Ende] Rezension eXistenZ (David Cronenberg, 1999)

Podcast abspielen:


Olivia Hussey als Jessica in BLACK CHRISTMAS (Bob Clark, 1974). Quelle: Screenshot Critical Mass Blu-ray

Freitag, 23. September 2016

Podcast #184: Messias des Bösen (USA 1973) & Howard the Duck (USA 1986)

Im verflixten fünften Herbst ihres Podcasts stoßen Daniel und Patrick auf einen weiteren Science Fiction-Klops, der selbst unter dem Gesichtspunkt filmhistorischer Relevanz und mit wohlwollend ironischem Augenzwinkern nur schwer zu ertragen ist. Die Rede ist von Howard: Ein tierischer Held (Howard the Duck, 1986) - ein Flop an den Kinokassen, der George Lucas nach einer Reihe von Erfolgen auf den Boden der Tatsachen zurück holte und die Filmkarriere des Regie-Dues Gloria Katz und Willard Huyck zum Erliegen brachte. Und dabei hatte mit Messias des Bösen (Messiah of Evil, 1973) ein paar Jahre zuvor alles so vielversprechend begonnen---

Timecodes:
  • 00:00:25 - 00:32:45 Rezension Messias des Bösen (Willard Huyck, 1973)
  • 00:32:45 - 01:10:20 (Ende) Rezension Howard the Duck (Willard Huyck, 1986)

Podcast abspielen:



Howard und Beverly (Lea Thompson) in HOWARD THE DUCK (1986). Quelle: Koch Media Blu-ray

Freitag, 16. September 2016

Podcast #183: Kampf der Welten (USA 1953) & X-Tro: Nicht alle Außerirdischen sind freundlich (GB 1982)

Unfreundliche Außerirdische haben wir seit Jahresbeginn mit schöner Regelmäßigkeit im Podcast. So heimtückisch, grauenerregend und bedrohlich wie in dieser Episode waren sie aber selten. In X-Tro: Nicht alle Außerirdischen sind freundlich (Xtro, 1982) schwängert ein kürzlich aus dem All zurückgekehrter Familienvater alles, was nicht bei Drei auf den Bäumen ist. Nach dieser ebenso ekelerregenden wie surrealen Darstellung falsch verstandener Vaterliebe widmen wir uns dem von George Pal produzierten Klassiker Kampf der Welten (The War of the Worlds, 1953), der die Botschaft von H.G. Wells literarischer Vorlage in bahnbrechender Effekttechnik und religiös-fundamentalistischer Rhetorik ersäuft.

Timecodes:
  • 00:00:25 - 00:31:00 Rezension X-Tro (Harry Bromley Davenport, 1982)
  • 00:31:00 - 01:20:45 (Ende) Rezension Kampf der Welten (Byron Haskin, 1953)

Podcast abspielen:


Papa Sam bei der Arbeit in X-TRO (1982). Quelle: New Line Cinema

Freitag, 29. Juli 2016

Podcast #179: Die Fliege (CAN/USA 1986) & Tusk (USA 2014)

Zwar ist den Körperhorror-Filmen von David Cronenberg und Kevin Smith ihre inhaltliche Verbundenheit deutlich anzumerken, qualitativ finden sie sich allerdings an entgegen gelegenen Enden des Qualitätsspektrums wieder. Und drei Mal dürft ihr raten, ob uns Die Fliege (OT: The Fly, 1986) oder der Walross-Horror Tusk (2014) mehr beeindruckt haben. Und was macht eigentlich Geena Davis? War Jeff Goldblum als prototypischer Nerd jemals besser als hier? Seit wann ist Johnny Depp in lustiger Perücke und mit falschem Schnauzbart nicht mehr lustig? Ihr erfahrt es hier...

Weitere Gedanken zu Cronenbergs Die Fliege findet ihr auch in meiner Rezension (2013) des Films.

Timecodes:
  • 00:00:25 - 00:46:30 Kritik Die Fliege (David Cronenberg, 1986)
  • 00:46:30 - 01:34:45 (Ende) Kritik Tusk (Kevin Smith, 2014)

Podcast abspielen:


Jeff Goldblum als Seth Brundle in DIE FLIEGE (1986). Quelle: Screenshot 20th Century Fox Blu-ray