Posts mit dem Label Podcast werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Podcast werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 19. Oktober 2021

BEE94: Road House (USA 1989)

Bahnhofskino Extended Edition #beepodcast LogoWenn ich schon die Möglichkeit habe, Rowdy Herringtons fast unantastbaren Klassiker des Bouncer-Kinos zu rezensieren, dann muss ein wahrer Meister seines Fachs zu Gast sein. Glücklicherweise bringt Markus vom Actionfilm-Podcast Bullet und Fist genau die Begeisterung und Expertise mit, die so ein schlagkräftiges Filmgespräch benötigt. Und ja, auch die marginalen Schwächen von Road House (1989) werden hier beleuchtet. Doch letztendlich verblassen sie im Angesicht des schwitzigen Rausschmeißers James Dalton (Patrick Swayze) und seiner harten Handkante, die noch mit jedem spitzfindigen Podcaster dieser Welt fertig wurde. Zack! Pow! Bam! 

Markus und seinen Bullet und Fist Co-Host Tom könnt ihr bei Anchor.fm hören - und natürlich überall, wo es Podcasts gibt. Folgt den beiden Haudegen auch bei Twitter und Facebook. Und natürlich bei Instagram, wenn ihr zu den coolen Kids gehört. 

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Patricks neues Sachbuch Columbo, Columbo ist hier im Blog, beim Onlinehändler eurer Wahl und in allen Buchläden vor Ort bestellbar.

☢ Gefällt dir, was du hörst? Bahnhofskino ist ein zu 100 Prozent unabhängiges, werbefreies Podcastprojekt. Bitte unterstütze uns durch eine Patenschaft bei Patreon oder Steady. Podcast-Unterstützer*innen erhalten regelmäßig exklusive Bonusfolgen und Zugriff auf unser komplettes Archiv der ersten knapp vier Jahre. Alle Möglichkeiten, uns unter die Arme zu greifen, findest du auf der Hilf mit!-Seite. ☢


Podcast abspielen:


Podcast Download: Roadcast.mp3

Freitag, 15. Oktober 2021

Episode #399: Maverick (USA 1994) & The Saint (USA 1997)

Ein Colt im Gürtel, ein As im Ärmel. *kicher!* Ein Colt im Gürtel, ein As im Ärmel. Ein Colt-- wiederholt es so oft, wie ihr nur könnt! Nach dem dreizehnten Mal ist es erst richtig komisch. Aber Patrick ist nicht von allem in Maverick (1994) so begeistert wie von dessen deutschsprachigem Zusatztitel. Dafür aber James-Garner-Fanboy Daniel, der angesichts Richard Donners Westernkomödie regelrecht ins Schwärmen gerät. Ach, wäre dies doch auch der Fall hinsichtlich The Saint - Der Mann ohne Namen (1997), der zwar viel Val Kilmer bietet, ansonsten aber wenig bis nichts in punkto guter Unterhaltung. Die beiden Herren versuchen, ihre Kritikpunkte am eher dummen, eher langweiligen Actionthriller zwischen sehr viel Zähneknirschen nachvollziehbar zu formulieren. Seufz!

Timecodes:
  • 00:01:15 - 00:40:10 Filmgespräch The Saint (Phillip Noyce, 1997)
  • 00:40:10 - 01:24:00 Filmgespräch Maverick (Richard Donner, 1997)

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Patricks neues Sachbuch Columbo, Columbo ist hier im Blog, beim Onlinehändler eurer Wahl und in allen Buchläden vor Ort bestellbar. Daniels Alina Fox Sammelband #1 und viele weitere Comics und Hörspiele sind in seinem Onlineshop unter www.alinafox.de erhältlich.

☢ Gefällt dir, was du hörst? Bahnhofskino ist ein zu 100 Prozent unabhängiges, werbefreies Podcastprojekt. Bitte unterstütze uns durch eine Patenschaft bei Patreon oder Steady. Podcast-Unterstützer*innen erhalten regelmäßig exklusive Bonusfolgen und Zugriff auf unser komplettes Archiv der ersten vier Jahre. Alle Möglichkeiten, uns unter die Arme zu greifen, findest du auf der Hilf mit!-Seite. ☢


Podcast abspielen:

Podcast Download: Saintrick.mp3 (ca. 80 MB)

Freitag, 8. Oktober 2021

BEE93: Schlachthof 5 (Slaughterhouse-Five, USA 1972)

Bahnhofskino Extended Edition #beepodcast LogoAls 'Bahnhofskino' im eigentlichen Sinne geht die Adaption des (post)modernen Literaturklassiker Schlachthof 5 (Slaughterhouse-Five, 1972) nicht wirklich durch, wohl aber als echte Neu- oder Wiederentdeckung. Dabei stinkt alles an Kurt Vonnegut Jrs. autobiographisch gefärbtem Science-Fiction-Roman nach Unverfilmbarkeit: Zeitsprünge, Kriegsgemetzel, Philosophie, schwarzer Humor... und mittendrin ein Protagonist, der nicht zum klassischen Helden taugt. Mit meinem Gast, Künstler Kolja Senteur, grabe ich mich durch die Komplexität und den Irrsinn der Literaturverfilmung von George Roy Hill, der nach seinen kommerziellen Megahits Zwei Banditen (Butch Cassidy and the Sundance Kid, 1969) und Der Clou (The Sting, 1971) wohl bei einigen Hollywoodproduzenten einen dicken Stein im Brett hatte. Anders ist die Entstehung dieses ebenso skurrilen wie sperrigen Films kaum zu erklären. Kolja und ich sind jedenfalls enorm angetan.

Gemalte wie gezeichnete Kunst von Kolja findet ihr auf seiner Webseite und bei Instagram. Und wenn ihr Interesse am im Podcast erwähnten Artbook Girls and Monsters oder anderen Grafiken, Gemälden und Zeichnungen habt, freut sich der Meister über eure E-Mails. Bis zum 28. November könnt ihr Koljas Werke auch in der Galerie Diede im Weißen Turm in Ahrweiler bewundern. Macht euch auf den Weg! ❤️


☢ Gefällt dir, was du hörst? Bahnhofskino ist ein zu 100 Prozent unabhängiges, werbefreies Podcastprojekt. Bitte unterstütze uns durch eine Patenschaft bei Patreon oder Steady. Podcast-Unterstützer*innen erhalten regelmäßig exklusive Bonusfolgen und Zugriff auf unser komplettes Archiv der ersten vier Jahre. Alle Möglichkeiten, uns unter die Arme zu greifen, findest du auf der Hilf mit!-Seite. ☢


Podcast abspielen:

Podcast Download: Podcast-Five.mp3 (ca. 85 MB)

Freitag, 1. Oktober 2021

Episode #398: Wenn es Nacht wird auf der Reeperbahn (BRD 1967) & Drei Schwedinnen auf der Reeperbahn (BRD 1980)

Zwei Mal Reeperbahn. Zwei Mal schwere Jungs und leichte Mädels. Zwei maximal unterschiedliche Qualitätsniveaus. Daniel und Patrick lassen sich von Rolf Olsen als Kriminalstück getarntem Sittenporträt Wenn es Nacht wird auf der Reeperbahn (1967) verzaubern und erleben akute Hirnschmelze, verursacht durch die dummdreiste Lisafilm-Klamotte Drei Schwedinnen auf der Reeperbahn (1980). Ein gleichermaßen amüsanter wie schweißtreibender Abend für die bumsfidelen Herren. Uff!

Timecodes:
  • 00:01:30 - 00:38:30 Filmgespräch Wenn es Nacht wird auf der Reeperbahn (Rolf Olsen, 1967)
  • 00:38:30 - 01:14:10 Filmgespräch Drei Schwedinnen auf der Reeperbahn (Walter Boos, 1980)

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Patricks neues Sachbuch Columbo, Columbo ist hier im Blog, beim Onlinehändler eurer Wahl und in allen Buchläden vor Ort bestellbar. Daniels Alina Fox Sammelband #1 und viele weitere Comics und Hörspiele sind in seinem Onlineshop unter www.alinafox.de erhältlich.

☢ Gefällt dir, was du hörst? Bahnhofskino ist ein zu 100 Prozent unabhängiges, werbefreies Podcastprojekt. Bitte unterstütze uns durch eine Patenschaft bei Patreon oder Steady. Podcast-Unterstützer*innen erhalten regelmäßig exklusive Bonusfolgen und Zugriff auf unser komplettes Archiv der ersten vier Jahre. Alle Möglichkeiten, uns unter die Arme zu greifen, findest du auf der Hilf mit!-Seite. ☢


Podcast abspielen:

Podcast Download: ReeperbahnReeperbahn.mp3 (ca. 70 MB)

Dienstag, 28. September 2021

BEE92: Texas Chainsaw Massacre 2 (USA 1986)

Bahnhofskino Extended Edition #beepodcast Logo

Und, noch Kopfschmerzen vom Wahlabend am Sonntag? Keine Ahnung, ob unser Gespräch über Tobe Hoopers wahnwitzigen Geisterbahnhorror Texas Chainsaw Massacre 2 (1986) zu eurer Psychohygiene und gesundheitlichem Wohlbefinden beiträgt, aber mein Gast André Wentzel und ich hatten riesengroßen Spaß dabei. Nicht zuletzt, weil das gehassliebte Sequel zum Klassiker Blutgericht in Texas (1972) so viel besser ist als sein Ruf und es neben reichlich blutiger Action auch so manches über die dunkle Seite der US-amerikanischen Seele aussagt. Viel Vergnügen!

Folgt André bei TwitterLetterboxd und hört in den Glotzcast rein, den er an der Seite seines Co-Host Frank mit hörenswertem Popkulturgut füllt.

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Patricks neues Sachbuch Columbo, Columbo ist hier im Blog, beim Onlinehändler eurer Wahl und in allen Buchläden vor Ort bestellbar.

☢ Gefällt dir, was du hörst? Bahnhofskino ist ein zu 100 Prozent unabhängiges, werbefreies Podcastprojekt. Bitte unterstütze uns durch eine Patenschaft bei Patreon oder Steady. Podcast-Unterstützer*innen erhalten regelmäßig exklusive Bonusfolgen und Zugriff auf unser komplettes Archiv der ersten vier Jahre. Alle Möglichkeiten, uns unter die Arme zu greifen, findest du auf der Hilf mit!-Seite. ☢


Podcast abspielen:

Podcast Download: BackinTexas.mp3 (ca. 80 MB)

Freitag, 24. September 2021

Episode #397: Der Profi (F 1981) & Kommando Leopard (BRD/I 1985)

Wir zünden zwei dicke Kerzen für Jean-Paul Belmondo (1933-2021) und Peter Baumgartner (1939-2021) an, die sich kürzlich beide für immer aus dem Diesseits verabschiedet haben. Vor allem mit Blick auf die Karriere von 'Bébel' war die Auswahl für das heutige Podcastprogramm groß, ist diese doch prall gefüllt mit Klassikern des Action- und Spannungskinos. Am Ende entschied sich der Münzwurf für George Lautners Der Profi (Le Professionnel, 1981) und wir könnten kaum glücklicher darüber sein. Die größere Überraschung des Abends ist vielleicht gar Kommando Leopard (1985), der nach Geheimcode: Wildgänse (1984) zweite Teil der Söldnertrilogie von Antonio Margheriti, bei dem natürlich wiederum Lewis Collins, Manfred Lehmann und Klaus Kinski alles geben dürfen. Und was Herr Baumgartner, die langjährige rechte Hand von Produzent und Schmuddelpapst Erwin C. Dietrich damit zu tun hatte, verraten wir in dieser enthusiastischen Podcastfolge ebenfalls.

Timecodes:
  • 00:01:00 - 00:50:30 Filmgespräch Der Profi (George Lautner, 1981)
  • 00:50:30 - 01:22:20 Filmgespräch Kommando Leopard (Antonio Margheriti, 1985)

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Patricks neues Sachbuch Columbo, Columbo ist hier im Blog, beim Onlinehändler eurer Wahl und in allen Buchläden vor Ort bestellbar. Daniels Alina Fox Sammelband #1 und viele weitere Comics und Hörspiele sind in seinem Onlineshop unter www.alinafox.de erhältlich.

☢ Gefällt dir, was du hörst? Bahnhofskino ist ein zu 100 Prozent unabhängiges, werbefreies Podcastprojekt. Bitte unterstütze uns durch eine Patenschaft bei Patreon oder Steady. Podcast-Unterstützer*innen erhalten regelmäßig exklusive Bonusfolgen und Zugriff auf unser komplettes Archiv der ersten vier Jahre. Alle Möglichkeiten, uns unter die Arme zu greifen, findest du auf der Hilf mit!-Seite. ☢


Podcast abspielen:

Podcast Download: ProfiLeo.mp3 (ca. 80 MB)

Dienstag, 14. September 2021

BEE91: Ein mörderischer Sommer (F 1983)

Bahnhofskino Extended Edition #beepodcast LogoDie feuchten Flecken unter den Armen (ugh!) von Udo und Patrick nach ihrem letzten gemeinsamen Schnack über den schwül-erotischen Body Heat sind noch nicht einmal getrocknet, da macht ihnen Isabelle Adjani im ähnlich heißen Ein mörderischer Sommer (L'été meurtrier, 1983) schöne Augen. Dass sich dahinter eine Geschichte voller Liebe, Neurosen, Gewalt und Mord verbirgt, verrät aber zu Beginn nur der Titel. Der Film selbst gibt sich zunächst eher unschuldig, was nicht zuletzt ein ausschlaggebender Grund für Wiederholungstäter Udo Fischer war, sich neben dem ollen Lohmi hinters Mikrofon zu klemmen. Und da der französische Kinohit bevorzugt ohne Detailwissen um die Handlung genossen werden sollte, umschiffen die Herren in der ersten Hälfte des Filmgesprächs sogar allzu schockierende Handlungswendungen. Viel Spaß!

Besucht Udos Fotografie-Webseite nunsichtbar und lauscht den sphärischen Synthie-Klängen seines Musikprojekts Into the Core beim Musikanbieter eures Vertrauens, beispielsweise bei Amazon Music oder Spotify.

Timecodes:
  • 00:01:30 - 00:46:25 Spoilerfreies Filmgespräch
  • 00:46:25 - 01:34:00 Spoiler!!!

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Patricks neues Sachbuch Columbo, Columbo ist hier im Blog, beim Onlinehändler eurer Wahl und in allen Buchläden vor Ort bestellbar.

☢ Gefällt dir, was du hörst? Bahnhofskino ist ein zu 100 Prozent unabhängiges, werbefreies Podcastprojekt. Bitte unterstütze uns durch eine Patenschaft bei Patreon oder Steady. Podcast-Unterstützer*innen erhalten regelmäßig exklusive Bonusfolgen und Zugriff auf unser komplettes Archiv der ersten knapp vier Jahre. Alle Möglichkeiten, uns unter die Arme zu greifen, findest du auf der Hilf mit!-Seite. ☢


Podcast abspielen:

Podcast Download: Mordsommer.mp3 (ca. 85 MB)

Freitag, 10. September 2021

Episode #396: Der Exterminator (USA 1980) & Die City-Cobra (USA 1986)

Patrick ist höchst erregt ob der Filmauswahl und neugierig auf Daniels Reaktion zum Sleaze-Inferno Der Exterminator (The Exterminator, 1980), der die schmuddelige Podcasthütte in dieser Woche in Flammen setzt. Und, soviel sei bereits verraten, der olle Lohmi wird nicht enttäuscht, denn Herr Gramsch ist zu gleichen Teil ratlos und aufgeschlossen gegenüber James Glickenhaus' Exploitation-Klassiker. Erschreckend wenig Begeisterung entfacht hingegen Die City-Cobra (Cobra, 1986), dem sein eigener Drehbuchautor und Hauptdarsteller Sly Stallone zum Verhängnis wird. Aber reden kann man ja einmal darüber...

Timecodes:
  • 00:01:05 - 00:49:50 Filmgespräch Der Exterminator (James Glickenhaus, 1980)
  • 00:49:50 - 01:19:20 Filmgespräch Die City-Cobra (George P. Cosmatos, 1986)

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Patricks neues Sachbuch Columbo, Columbo ist hier im Blog, beim Onlinehändler eurer Wahl und in allen Buchläden vor Ort bestellbar. Daniels Alina Fox Sammelband #1 und viele weitere Comics und Hörspiele sind in seinem Onlineshop unter www.alinafox.de erhältlich.

☢ Gefällt dir, was du hörst? Bahnhofskino ist ein zu 100 Prozent unabhängiges, werbefreies Podcastprojekt. Bitte unterstütze uns durch eine Patenschaft bei Patreon oder Steady. Podcast-Unterstützer*innen erhalten regelmäßig exklusive Bonusfolgen und Zugriff auf unser komplettes Archiv der ersten vier Jahre. Alle Möglichkeiten, uns unter die Arme zu greifen, findest du auf der Hilf mit!-Seite. ☢


Podcast abspielen:

Podcast Download: Cobraminator.mp3 (ca. 75 MB)

Freitag, 3. September 2021

Episode #395: Düstere Legenden (USA 1998) & Gnadenlos schön (USA 1999)

Über die entzückende Mittelmäßigkeit des Teenie-Slashers Düstere Legenden (Urban Legend, 1998) sind sich die Bahnhofskino-Herren noch weitgehend einig - und in ihrer Begeisterung für die enthusiastischen Darsteller, die das teils miserable Script erstaunlich gut in den Griff bekommen, ebenfalls. Doch diese harmonische Eintracht kann nicht lange halten, steht mit Gnadenlos schön (Drop Dead Gorgeous, 1999) doch eine Mockumentary ins Haus, die Herr Gramsch über alle Maßen schätzt und beim ollen Lohmi eine fast allergische Reaktion hervorruft. Na das kann ja heiter werden. Oder eben auch nicht...?!

Timecodes:
  • 00:01:15 - 00:50:15 Filmgespräch Düstere Legende (Jamie Blanks, 1998)
  • 00:50:15 - 01:39:15 Filmgespräch Gnadenlos schön (Michael Patrick Jann, 1999)

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Patricks neues Sachbuch Columbo, Columbo ist hier im Blog, beim Onlinehändler eurer Wahl und in allen Buchläden vor Ort bestellbar. Daniels Alina Fox Sammelband #1 und viele weitere Comics und Hörspiele sind in seinem Onlineshop unter www.alinafox.de erhältlich.

☢ Gefällt dir, was du hörst? Bahnhofskino ist ein zu 100 Prozent unabhängiges, werbefreies Podcastprojekt. Bitte unterstütze uns durch eine Patenschaft bei Patreon oder Steady. Podcast-Unterstützer*innen erhalten regelmäßig exklusive Bonusfolgen und Zugriff auf unser komplettes Archiv der ersten vier Jahre. Alle Möglichkeiten, uns unter die Arme zu greifen, findest du auf der Hilf mit!-Seite. ☢


Podcast abspielen:

Podcast Download: DropDeadLegends.mp3 (ca. 95 MB)

Freitag, 27. August 2021

Episode #394: Das Omen (USA/GB 1976) & Das Orakel (USA 1985)

So nah und doch so fern sind sich unsere beiden höchst diskussionswürdigen Filme in dieser Woche, die sich zwar beide mit des Welt des Okkultischen und Übersinnlichen auseinandersetzen, dabei aber einmal mit Schmuddelfaktor 10 und ein andermal mit Starpower und Schauwerten punkten wollen. Sehenswert sind sowohl Roberta Findlays C-Horror Das Orakel (The Oracle, 1985) als auch Richard Donners dämonisches Spektakel Das Omen (The Omen, 1976). Bonuspunkte gehen in dieser Woche an Herrn Gramsch für den ehrenwerten Versuch, in einem Nichts an Story eine schlüssige Handlung zu entdecken. Ein Unterfangen, bei dem viel Schweiß und Blut vergossen wird.

Timecodes:
  • 00:01:05 - 00:46:25 Filmgespräch Das Orakel (Roberta Findlay, 1985)
  • 00:43:45 - 01:24:35 Filmgespräch Das Omen (Richard Donner, 1976)

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Patricks neues Sachbuch Columbo, Columbo ist hier im Blog, beim Onlinehändler eurer Wahl und in allen Buchläden vor Ort bestellbar. Daniels Alina Fox Sammelband #1 und viele weitere Comics und Hörspiele sind in seinem Onlineshop unter www.alinafox.de erhältlich.

☢ Gefällt dir, was du hörst? Bahnhofskino ist ein zu 100 Prozent unabhängiges, werbefreies Podcastprojekt. Bitte unterstütze uns durch eine Patenschaft bei Patreon oder Steady. Podcast-Unterstützer*innen erhalten regelmäßig exklusive Bonusfolgen und Zugriff auf unser komplettes Archiv der ersten vier Jahre. Alle Möglichkeiten, uns unter die Arme zu greifen, findest du auf der Hilf mit!-Seite. ☢


Podcast abspielen:

Podcast Download: Dopplokkult.mp3 (ca. 80 MB)

Dienstag, 17. August 2021

BEE90: Dazed and Confused (Confusion - Sommer der Ausgeflippten, USA 1993)

Bahnhofskino Extended Edition #beepodcast LogoAlright, alright, alright.

Patrick und sein gar nicht langhaariger und zugedröhnter Gast Fynn Benkert reisen via die 90er zurück in die 70er Jahre. Zu Verdanken haben wir dies Richard Linklater, der in Dazed and Confused (1993) auf maximal unterhaltsame Weise mit seiner Kindheit und Jugend abrechnet. Ach ja, Dosenbier und (gute) Musik spielen auch wichtige Rollen. Viel Spaß!

Folgt Fynn bei Letterboxd und haltet Ausschau nach seinem neuen Film Lest You Forget (2020) - demnächst bei einem Filmfestival auch in eurer Nähe.

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Patricks neues Sachbuch Columbo, Columbo ist hier im Blog, beim Onlinehändler eurer Wahl und in allen Buchläden vor Ort bestellbar. 

☢ Gefällt dir, was du hörst? Bahnhofskino ist ein zu 100 Prozent unabhängiges, werbefreies Podcastprojekt. Bitte unterstütze uns durch eine Patenschaft bei Patreon oder Steady. Podcast-Unterstützer*innen erhalten regelmäßig exklusive Bonusfolgen und Zugriff auf unser komplettes Archiv der ersten vier Jahre. Alle Möglichkeiten, uns unter die Arme zu greifen, findest du auf der Hilf mit!-Seite. ☢


Podcast abspielen:

Podcast Download: Dazed.mp3 (ca. 80 MB)

Freitag, 13. August 2021

Episode #393: Die unheimliche Macht (GB/USA 1983) & 13 Geister (USA 2001)

Erwähnte Daniel bereits, dass er in diesem Leben nicht mehr zu einem Michael Mann Fan wird? Ach doch, das tat er. Dafür ist Herr Gramsch deutlich wohlwollender, wenn es um effektreichen Geisterbahnhorror der frühen 2000er geht, mit dem wiederum Patrick wenig bis noch weniger anfangen kann. Diplomatisch, wie sie sind, einigen sich die beiden Herren schlussendlich darauf, dass keiner der Mitwirkenden an Die unheimliche Macht (The Keep, 1983) und 13 Geister (Thir13en Ghosts, 2001) uneingeschränktes Lob verdient hat. Außer vielleicht den Menschen, die für die Ausstattung dieser beiden Geistergeschichten zuständig sind. Denn die ist in jedem Fall delikat.

Timecodes:
  • 00:01:20 - 00:37:05 Filmgespräch Die unheimliche Macht (Michael Mann, 1983)
  • 00:37:05 - 01:16:05 (Ende) Filmgespräch 13 Geister (Steve Beck, 2001)

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Patricks neues Sachbuch Columbo, Columbo ist hier im Blog, beim Onlinehändler eurer Wahl und in allen Buchläden vor Ort bestellbar. Daniels Alina Fox Sammelband #1 und viele weitere Comics und Hörspiele sind in seinem Onlineshop unter www.alinafox.de erhältlich.

☢ Gefällt dir, was du hörst? Bahnhofskino ist ein zu 100 Prozent unabhängiges, werbefreies Podcastprojekt. Bitte unterstütze uns durch eine Patenschaft bei Patreon oder Steady. Podcast-Unterstützer*innen erhalten regelmäßig exklusive Bonusfolgen und Zugriff auf unser komplettes Archiv der ersten vier Jahre. Alle Möglichkeiten, uns unter die Arme zu greifen, findest du auf der Hilf mit!-Seite. ☢


Podcast abspielen:

Podcast Download: KeepGhosts.mp3 (ca. 70 MB)

Freitag, 6. August 2021

Episode #392: Die Sopranos - Season 7 (USA 2007)

Tony got it - and we dit it. Nach 86 Folgen und sieben Filmgesprächen im vergangenen halben Jahr sagen wir Ciao und Goodbye zu den Sopranos. Nicht viele Serien verabschieden sich auf der Höhe ihrer Kunst, doch die siebte Staffel der HBO-Mafiaserie gehört zum Besten, was David Chases Epos zu bieten hatte. In einer adäquat überlangen Episode verabschieden wir uns von New Jersey und den letzten Überlebenden rund um Tony Soprano und seine beiden Familien. Dabei wird es spannungs- und actionreich wie nie und wirklich jeder kriegt auf möglichst schmerzhafte Weise sein Fett weg. Außer Dr. Melfi, die in dieser Season vermutlich die einzig richtige Entscheidung trifft. Und natürlich stellen wir uns der Diskussion um das Finale, das einst für großen Ärger sorgte und mittlerweile als eines der brillantesten Enden der TV-Geschichte gehandelt wird. RIP Spoilers. RIP zwei Dutzend Mafiosi. RIP The Sopranos.

Und: "Don't Stop Believing!"

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Patricks neues Sachbuch Columbo, Columbo ist hier im Blog, beim Onlinehändler eurer Wahl und in allen Buchläden vor Ort bestellbar. Daniels Alina Fox Sammelband #1 und viele weitere Comics und Hörspiele sind in seinem Onlineshop unter www.alinafox.de erhältlich.

☢ Gefällt dir, was du hörst? Bahnhofskino ist ein zu 100 Prozent unabhängiges, werbefreies Podcastprojekt. Bitte unterstütze uns durch eine Patenschaft bei Patreon oder Steady. Podcast-Unterstützer*innen erhalten regelmäßig exklusive Bonusfolgen und Zugriff auf unser komplettes Archiv der ersten vier Jahre. Alle Möglichkeiten, uns unter die Arme zu greifen, findest du auf der Hilf mit!-Seite. ☢


Podcast abspielen:


Podcast Download: Sopranos7.mp3 (ca. 140 MB)

Freitag, 30. Juli 2021

BEE89: Die Hölle der lebenden Toten (ESP/I 1980)

Bahnhofskino Extended Edition #beepodcast Logo

Bruno Mattei feiert nur einmal seinen 90. Geburtstag. Oder besser gesagt, er feiert ihn wohl nie, starb der Großmeister des schlockigen Italo-Ripoffs doch bereits 2007. Aber ganz im Sinne seiner untoten Titelhelden in Die Hölle der lebenden Toten (Virus, 1980) nehmen wir es mit der irdischen Existenz des Geburtstagskindes nicht ganz so genau und laben uns in Gedenken an Mattei an dieser Sahnetorte von Zombiefilm. Dass die kurzfristige Überraschungsparty so gut gelingen konnte, ist natürlich nur Stammgast der Herzen André Wentzel zu verdanken, der sich gemeinsam mit mir vermutlich über Gebühr an einem eigentlich sehr, sehr miesen Streifen erfreut -- der heimlich sehr, sehr gut ist. Aber hört selbst, wie wir zu diesem Qualitätsurteil kommen.

Folgt André bei TwitterLetterboxd und hört in den Glotzcast rein, den er an der Seite seines Co-Host Frank mit hörenswertem Popkulturgut füllt.

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Patricks neues Sachbuch Columbo, Columbo ist hier im Blog, beim Onlinehändler eurer Wahl und in allen Buchläden vor Ort bestellbar.

☢ Gefällt dir, was du hörst? Bahnhofskino ist ein zu 100 Prozent unabhängiges, werbefreies Podcastprojekt. Bitte unterstütze uns durch eine Patenschaft bei Patreon oder Steady. Podcast-Unterstützer*innen erhalten regelmäßig exklusive Bonusfolgen und Zugriff auf unser komplettes Archiv der ersten vier Jahre. Alle Möglichkeiten, uns unter die Arme zu greifen, findest du auf der Hilf mit!-Seite. ☢


Podcast abspielen:


Podcast Download: Virushölle.mp3 (ca. 75 MB)

Freitag, 16. Juli 2021

BEE88: Body Heat - Eine heißkalte Frau (USA 1981)

Bahnhofskino Extended Edition #beepodcast LogoHeute schon geschwitzt? Falls nicht, wird euch spätestens nach Genuss des Gesprächs zwischen Thriller-Aficionado Udo Fischer und Patrick über Body Heat (1981) das Shirt am Leibe kleben. Das sexy Duo Kathleen Turner und William Hurt erledigt den Rest. 

Besucht Udos Fotografie-Webseite nunsichtbar und lauscht den sphärischen Synthie-Klängen seines Musikprojekts Into the Core beim Musikanbieter eures Vertrauens, beispielsweise bei Amazon Music oder Spotify

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Patricks neues Sachbuch Columbo, Columbo ist hier im Blog, beim Onlinehändler eurer Wahl und in allen Buchläden vor Ort bestellbar.

☢ Gefällt dir, was du hörst? Bahnhofskino ist ein zu 100 Prozent unabhängiges, werbefreies Podcastprojekt. Bitte unterstütze uns durch eine Patenschaft bei Patreon oder Steady. Podcast-Unterstützer*innen erhalten regelmäßig exklusive Bonusfolgen und Zugriff auf unser komplettes Archiv der ersten vier Jahre. Alle Möglichkeiten, uns unter die Arme zu greifen, findest du auf der Hilf mit!-Seite. ☢


Podcast abspielen:

Podcast Download: BodyHeat.mp3 (ca. 80 MB)

Freitag, 9. Juli 2021

Episode #391: Hudson Hawk - Der Meisterdieb (USA 1991) & Reservoir Dogs - Wilde Hunde (USA 1992)

So ganz einig werden sich die Herren Gramsch und Lohmi nicht, wenn es um die Actionkomödie-Schrägstrich-Kinokassendebakel Hudson Hawk - Der Meisterdieb (1991) geht, fluktuieren ihre Meinungen doch über das ganze Spektrum von einigermaßen erträglich bis komplett beschissen. Auf jeden Fall kochen die Emotionen hoch. Und nicht nur beim Starvehikel von Bruce Willis, sondern auch, wenn es um Quentin Tarantinos Debütspielfilm Reservoir Dogs - Wilde Hunde (1992) geht. Glücklicherweise klingt das alles sehr viel euphorischer und man könnte fast vermuten, die beiden Co-Hosts seien etwas verliebt in Harvey Keitel. In den Film ja sowieso.

Timecodes:
  • 00:01:15 - 01:01:15 Filmgespräch Hudson Hawk (Michael Lehmann, 1991)
  • 01:01:15 - 02:10:10 Filmgespräch Reservoir Dogs (Quentin Tarantino, 1992)

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Patricks neues Sachbuch Columbo, Columbo ist hier im Blog, beim Onlinehändler eurer Wahl und in allen Buchläden vor Ort bestellbar. Daniels Alina Fox Sammelband #1 und viele weitere Comics und Hörspiele sind in seinem Onlineshop unter www.alinafox.de erhältlich.

☢ Gefällt dir, was du hörst? Bahnhofskino ist ein zu 100 Prozent unabhängiges, werbefreies Podcastprojekt. Bitte unterstütze uns durch eine Patenschaft bei Patreon oder Steady. Podcast-Unterstützer*innen erhalten regelmäßig exklusive Bonusfolgen und Zugriff auf unser komplettes Archiv der ersten vier Jahre. Alle Möglichkeiten, uns unter die Arme zu greifen, findest du auf der Hilf mit!-Seite. ☢


Podcast abspielen:

Podcast Download: HudsonDogs.mp3 (ca. 120 MB)

Freitag, 2. Juli 2021

Episode #390: Die Sopranos - Season 6 (USA 2006)

Das Ende ist nah, doch die Sopranos und das Autoren-Team rund um Showrunner David Chase haben es gar nicht so eilig, wie man es vermuten könnte. Wie sonst lässt es sich erklären, dass wir in Staffel 6 der bahnbrechenden HBO-Serie noch mehr Zeit mit Figuren an der Peripherie des Geschehens verbringen? Klar, von Tony und Christopher gibt es immer noch reichlich zu sehen, aber Carmela, Paulie, Sil und Co. ziehen den deutlich Kürzeren im Vergleich zu Vito, dessen Flucht in die vermeintlich heilbringende Provinz der bedeutendste Handlungsstrang in diesem vorletzten Akt der Mafia-Saga ist. Ach ja, und Tony Soprano liegt nach einem beinahe tödlichen Attentat seitens seines dementen Onkel Juniors im Koma. Vielleicht ist das auch nicht ganz unwichtig. Hmm--

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Patricks neues Sachbuch Columbo, Columbo ist hier im Blog, beim Onlinehändler eurer Wahl und in allen Buchläden vor Ort bestellbar. Daniels Alina Fox Sammelband #1 und viele weitere Comics und Hörspiele sind in seinem Onlineshop unter www.alinafox.de erhältlich.

☢ Gefällt dir, was du hörst? Bahnhofskino ist ein zu 100 Prozent unabhängiges, werbefreies Podcastprojekt. Bitte unterstütze uns durch eine Patenschaft bei Patreon oder Steady. Podcast-Unterstützer*innen erhalten regelmäßig exklusive Bonusfolgen und Zugriff auf unser komplettes Archiv der ersten vier Jahre. Alle Möglichkeiten, uns unter die Arme zu greifen, findest du auf der Hilf mit!-Seite. ☢


Podcast abspielen:

Podcast Download: Sopranos6.mp3 (ca. 100 MB)

Dienstag, 22. Juni 2021

BEE87: Der Mann, der zweimal lebte (Seconds, USA 1966)

Bahnhofskino Extended Edition #beepodcast Logo

Im Fall der Fälle ist das Kino des großen John Frankenheimer (meist) eine verlässliche Nummer. Und auch in den Credits von Der Mann, der zweimal lebte (Seconds, 1966) steht sein Name. Aber nicht nur seiner, sondern auch die von Superstar Rock Hudson, Kamerakünstler James Wong Howe, Maestro Jerry Goldsmith und Designkünstler Saul Bass. Zu viel Kunstfertigkeit, um sie ganz alleine zu genießen. Deswegen hat Patrick einen seiner liebsten Gäste, André Wentzel, ins virtuelle Studio gezerrt, um über dieses oft übersehene Meisterwerk des schwarzweißen Paranoiakinos zu sprechen. Hach!

Folgt André bei TwitterLetterboxd und hört in den Glotzcast rein, den er an der Seite seines Co-Host Frank mit hörenswertem Popkulturgut füllt.

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Patricks neues Sachbuch Columbo, Columbo ist hier im Blog, beim Onlinehändler eurer Wahl und in allen Buchläden vor Ort bestellbar.

☢ Gefällt dir, was du hörst? Bahnhofskino ist ein zu 100 Prozent unabhängiges, werbefreies Podcastprojekt. Bitte unterstütze uns durch eine Patenschaft bei Patreon oder Steady. Podcast-Unterstützer*innen erhalten regelmäßig exklusive Bonusfolgen und Zugriff auf unser komplettes Archiv der ersten vier Jahre. Alle Möglichkeiten, uns unter die Arme zu greifen, findest du auf der Hilf mit!-Seite. ☢


Podcast abspielen:

Podcast Download: Seconds.mp3 (ca. MB)

Freitag, 18. Juni 2021

Episode #389: Kampf um die 5. Galaxis (I 1979) & Nummer 5 lebt! (USA 1986)

Große Bauchpinselei in Sachen Filmauswahl im Bahnhofskino, und das ausgerechnet am bisher heißesten Tag des Jahres 2021. Sorgt dies für wohlige Schauer oder plötzliche Schweißausbrüche? Jedenfalls wollten sich die Herren Lohmi und Gramsch mal wieder selbst eine Freude machen und haben sich für ein besonders lockig-flockiges Double Feature entschieden. Doch im Gespräch offenbart sich schnell, dass sowohl das zuckersüße Krieg der Sterne Ripoff Kampf um die 5. Galaxis (L'umanoide, 1979) von Aldo Lada als auch John Badhams Familienfilm Nummer 5 lebt! (Short Circuit, 1986) ganz abgründige Seiten zu bieten haben. Und dass zumindest einer der vermeintlich bombensichereren Gutelaune-Granaten so gar nicht gezündet hat. Uh-huh!

Timecodes:
  • 00:01:00 - 00:48:25 Filmgespräch Kampf um die 5. Galaxis (Aldo Lado, 1979)
  • 00:48:25 - 01:29:35 Filmgespräch Nummer 5 lebt! (John Badham, 1986)

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Patricks neues Sachbuch Columbo, Columbo ist hier im Blog, beim Onlinehändler eurer Wahl und in allen Buchläden vor Ort bestellbar. Daniels Alina Fox Sammelband #1 und viele weitere Comics und Hörspiele sind in seinem Onlineshop unter www.alinafox.de erhältlich.

☢ Gefällt dir, was du hörst? Bahnhofskino ist ein zu 100 Prozent unabhängiges, werbefreies Podcastprojekt. Bitte unterstütze uns durch eine Patenschaft bei Patreon oder Steady. Podcast-Unterstützer*innen erhalten regelmäßig exklusive Bonusfolgen und Zugriff auf unser komplettes Archiv der ersten vier Jahre. Alle Möglichkeiten, uns unter die Arme zu greifen, findest du auf der Hilf mit!-Seite. ☢


Podcast abspielen:

Podcast Download: Nummer5kaempft.mp3 (ca. 85MB)