Mit deinem Amazon-Kauf über diese Suche unterstützt du unseren Podcast:

Über uns

Patrick Lohmeier, ein Kind der späten Siebziger, fand schon früh zum Kino - über den Umweg der Mattscheibe. Von seinem früh verstorbenen Onkel geerbte Video-Magnetbänder mit Planet der Affen (1968) und Achterbahn (1977) spitzten seine Liebe für filmische Fiktion an. Als er endlich alleine vor die Tür durfte, war er viele Jahre lang kaum aus dem Kinosessel heraus zu kriegen. Die erhoffte akademische Karriere als Filmgelehrter scheiterte kurz nach der Jahrtausendwende an einer seelischen Krise und schlußendlich Geldmangel. Mittlerweile lebt er mit seiner Familie in Berlin, schaut nach Möglichkeit weiterhin täglich mindestens einen Film, und wäre gerne rund um die Uhr so gut drauf wie Tuco in Zwei glorreiche Halunken.
 
Gemeinsam mit Daniel Gramsch (Autor, Comiczeichner und Erfinder von Alina Fox) moderiert er einen Podcast zum Thema abseitiges oder - unrechtmäßigerweise - zu wenig diskutiertes Kino.

Wenn Patrick gerade nichts auf dieser Seite schreibt oder spricht, findet man ihn auf Facebook, führt ein Filmtagebuch bei Letterboxd und lässt gelegentlich bei Twitter einen Tweet springen. Ihr erreicht ihn unter patrick[at]bahnhofskino[dot]com.

Gefällt Euch, was Ihr hört? Patrick und Daniel freuen sich über positive Bewertungen und Rezensionen bei iTunes und Stitcher. Weitere Möglichkeiten, den Podcast zu unterstützen, findet Ihr hier.

Kommentare:

  1. Tuco ist grandios. Der deutsche Titel von "The good, the bad and the ugly" lautet aber "Zwei glorreiche Halunken" und nicht "Drei glorreiche Halunken". Würde mir einen podcast hierzu wünschen.
    Gruß eines Hörers

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha! So rächt es sich, wenn man den Film x-mal nur in der englischen Fassung gesehen hat und zu faul ist, den korrekten deutschen Titel heraus zu suchen.

      Löschen

Mit deinem Amazon-Kauf über diese Suche unterstützt du unseren Podcast:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...