Mit deinem Amazon-Kauf über diese Suche unterstützt du unseren Podcast:

Posts mit dem Label 1960er Jahre werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label 1960er Jahre werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 16. Juni 2017

Podcast #219: Die drei Gesichter der Furcht (F/I 1963), Gesichter des Todes (USA 1978) & Twin Peaks S3 Ep.6 (2017)

Spätestens, wenn Patrick nach zwei Minuten irgend etwas von Die drei Gesichter des Todes von Lamberto Bava (hüstel!) murmelt, hört man, in welch desolater psychischer Verfassung er und sein Co-Host Daniel sich nach dem Genuss von Gesichter des Todes (1978) befinden. Immerhin können sich die beiden Herren eine Weile mit Die drei Gesichter der Furcht (I tre volti della paura, 1963) trösten, bevor sie mit dem Kopf zuerst in den widerlichsten und überflüssigsten Mondo Schlock eintauchen, den die Videothekenregale einst zu bieten hatten. Abgerundet wird das Ganze mit einer Prise süß-saurer Befindlichkeiten zur sechsten Episode von Twin Peaks (2017).

Timecodes:
  • 00:00:25 - 00:45:00 Kritik Die drei Gesichter der Furcht (Mario Bava, 1963)
  • 00:45:00 - 01:23:00 Kritik Gesichter des Todes (Conan LeCilaire [John Alan Schwartz], 1978)
  • 01:23:00 - 01:46:50 (Ende) Letzte Woche in Twin Peaks - Season 3: Episode 6 (2017)
Podcast abspielen:



Herriet Medin als überrschend verstorbenes Medium in DIE DREI GESICHTER DER FURCHT. Quelle: Screenshot Arrow Blu-ray (skaliert)

Freitag, 28. Oktober 2016

Podcast #188: Carnival of Souls (USA 1962) & High Tension (F 2003)

Bereits seit vier Wochen erfreuen wir uns am #Horrorctober. Aber erst jetzt ist die Zeit gekommen, um das Horrorclown-Kostüm aus der modrigen Kiste im Keller zu holen. In unserem alljährlichen, besonders schauderhaften Halloween-Podcast stürzen wir uns ganz ohne Messer und fast erkältungsfrei in die Rezension von Herk Harveys einflussreicher Obskurität Carnival of Souls (1962) und ärgern uns nur in geringem Maße über die erzählerischen Fehltritte des weitgehend sehenswerten High Tension (2003). Außerdem: gruselige deutsche Filmtitel wunderschön betitelter Originale und die Vorstellung unserer kleinen neuen Rubrik Wunschfilm des Monats.

Timecodes:
  • 00:00:00 - 00:00:30 US-Kinotrailer High Tension
  • 00:00:30 - 00:06:30 Best of #Horrorctober Contest 2016
  • 00:06:30 - 00:33:40 Rezension Tanz der toten Seelen [Carnival of Souls] (Herk Harvey, 1962)
  • 00:33:40 - 01:21:10 Rezension High Tension [Haute Tension] (Alexandre Aja, 2003)
  • 01:21:10 - 01:24:00 (Ende) Outro-Lotterie

Podcast abspielen:


Podcast Download:
http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_188.mp3 (ca. 78 MB)

Cécile de France als Marie in HIGH TENSION (HAUTE TENSION, 2003). Quelle: EuropaCorp

Freitag, 25. März 2016

Podcast #161: Django Nudo und die lüsternen Mädchen von Porno Hill (USA 1968) & Asso - Ein himmlischer Spieler (I 1981)

Gleich zwei Mal begeben wir uns an diesem Karfreitag in die Untiefen deutscher Synchronisationskunst. Zuerst ziehen wir die Schießeisen und reiten im Rahmen des #oWestern an der Seite von Django Nudo in den Wilden Westen(TM), der sich so authentisch anfühlt wie ein ehrlicher Versicherungsmakler. Dabei ersparen wir uns sogar die Diskussion darüber, ob den nun der Künstlername John Eversteiff (in der deutschen Verleihfassung von Erwin C. Dietrich) oder Steve Stunning (in der US-Fassung Brand of Shame von Cheapie-Maestro David Friedman) schöner in unseren Ohren klingt. Was sich auf jeden Fall immer bezaubernd anhört, ist Adriano Celentano, der sich mit der Stimme von Thomas Danneberg und an der Seite der liebreizenden Edwige Fenech als Asso in unsere Herzen zockt.

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick[at]bahnhofskino.com.

Unsere sechs Verbündeten an #oWEstern mit Podcasts zu folgenden Filmen:

CineCouch - Bone Tomahawk (2015)
Enough Talk - Zwei glorreiche Halunken (1966)
Lichtspielcast - The Assassination of Jesse James by the Coward Robert Ford (2007)
Second Unit - Gold (2013)
Spätfilm - Der Schatz im Silbersee (1962)
Wiederaufführung - Tödlicher Irrtum: Machtkampf um das schwarze Gold (1970) [verfügbar ab dem 27. März]

Timecodes:
00:00:25 - 00:05:20 Intro und Vorstellung #oWEstern
00:05:20 - 00:40:15 Rezension Django Nudo und die lüsternen Mädchen von Porno Hill (Byron Mabe, 1968)
00:40:15 - 01:23:35 (Ende) Rezension Asso - Ein himmlischer Spieler (1981)

Podcast abspielen:

Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_161.mp3 (ca. 78 MB)

Ein einsames Cowgirl in der Baugrube in DJANGO NUDO (1968). Quelle: Ascot Elite DVD Screenshot

Freitag, 11. März 2016

Podcast #159: A Hard Day's Night (GB 1964) & Austin Powers (USA 1997)

Daniel muss seine Silberzunge bemühen, um Co-Host Patrick von den Qualitäten des filmischen Beatles-Erstlings A Hard Day's Night (DT: Yeah! Yeah! Yeah! 1964) zu überzeugen. Letztendlich zeigt sich aber auch der olle Lohmi einsichtig und gesteht den Fab Four und Regisseur Richard Lester so manche Großtat im Bereich des KonzertMusikfilms zu. Mike Myers' alter ego Austin Powers: International Man of Mystery (1997) genießt zwar kein ähnlich hohes Ansehen wie John, Paul, Ringo und George, hat aber auch so manch profane und sogar ein paar subtile Freuden zu bieten.

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick[at]bahnhofskino.com.

Timecodes:
00:00:25 - 00:35:50 Rezension A Hard Day's Night (Richard Lester, 1964)
00:35:20 - 01:16:10 (Ende) Rezension Austin Powers (Jay Roach, 1997)

Podcast abspielen:

Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_159.mp3 (ca. 71 MB)

George, John und Paul (v.l.) in A HARD DAY'S NIGHT (1964). Quelle: Verleih / Apple Corps

Freitag, 4. März 2016

Podcast #158: Zombie - Dawn of the Dead (USA/I 1978) & Satanas - Das Schloss der blutigen Bestie (USA/GB 1964)

Zweifellos ist George A. Romeros Zombie (Dawn of the Dead, 1978) einer der verbotensten Filme der deutschen Mediengeschichte. Während er hierzulande bestenfalls unterhalb schmieriger Ladentheken in qualitativ zweifelhaften Fassungen die Besitzer wechselt, wird er an fast allen anderen Orten der Welt als einer der einflussreichsten Horrorfilme aller Zeiten gefeiert. Patrick und Daniel sprechen über die Qualitäten des Films und beleuchten die Aspekte, die Jugendschützern ein ächzender, untoter Dorn im Auge sind. Zuvor aber geht es zurück ins mittelalterliche Schloss des Prinzen Prospero (Vincent Price), der in Roger Cormans Kurzgeschichten-Adaption Satanas - Das Schloss der blutigen Bestie (The Masque of the Red Death, 1964) versucht, dem Tode in Gestalt der Pest zu entkommen. Ein diabolisches Vergnügen.

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick[at]bahnhofskino.com.

Timecodes:
00:00:25 - 00:03:25 Intro
00:03:20 - 00:30:20 Rezension Satanas - Das Schloss der blutigen Bestie (USA/GB 1964)
00:30:20 - 01:22:35 Rezension Dawn of the Dead (George Romero, USA/I 1978)
01:22:35 - Ende Vorschau und Outro

Podcast abspielen:

Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_158.mp3 (ca. 79 MB)

Fran, 'Flyboy' Steven, Peter und Roger in George A. Romeros ZOMBIE (1978)

Freitag, 4. Dezember 2015

Podcast #149: Science Fiction-Lieblinge unserer Kindheit und Jugend - Ein Kinotrailer-Abend

Wir machen eine kleine Tüte Tonne Chips auf, holen den billigsten Fusel aus dem Kühlschrank und werfen den Projektor an. Zehn Kinotrailer zu filmhistorisch oder persönlich bedeutsamen Filmen begleiten uns auf der kleinen Podcast-Reise durch das Science Fiction-Kino unserer Kindheit und Jugend. Moses, Kubrick, Spielberg, Buddy, großartige Schufte, pupsende Außerirdische und aus dem letzten Loch pfeifende Disney-Roboter sind dabei. Und natürlich Ricardo Montalban als 'Khaaaan!!!'. Und das Beste: wir laden zum Mithören und -gucken ein. Zurücklehnen, lächeln, genießen---


Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick[at]bahnhofskino.com.

Podcast abspielen:


Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_149.mp3 (ca. 87 MB)

Kirstie Alley und Leonard Nimoy in STAR TREK II - DER ZORN DES KHAN (1982). Quelle: Paramount

Freitag, 23. Oktober 2015

Podcast #142: Casino Royale (GB/USA 1967) & Casino Royale (GB/USA 2006)

Selten haben Patrick und Daniel dem wöchentlichen Bond-Palaver mit so viel Spannung entgegen gefiebert wie dieses Mal. Wird die parodistische 1967er-Adaption von Casino Royale ihrem Ruf als ambitionierter Totalschaden gerecht? Und ist die erste offizielle und einigermaßen werktreue Verfilmung aus dem Jahr 2006, mit der Daniel Craig seinen Einstand als 007 feierte, tatsächlich so gut wie viele Fans und Kritiker behaupten? Oder traf der brachiale und letztlich sehr fühlige Bond vor knapp einem Jahrzehnt nur den damaligen popkulturellen Nerv und hat mittlerweile den Großteil seines Sex-Appeals verloren? Viele Fragen - und wir haben eindeutige Antworten darauf.

Im kurzen, sehr Horror-lastigen Intro sprechen wir über (mit Amazon-Links, sofern verfügbar) The Cell (2000), Madman (1982) und It Follows (2014).

Timecodes:
00:00:25 - 00:11:20 Intro / Wochenrückblick
00:11:20 - 00:49:00 Casino Royale (Val Guest, John Huston u.a., 1967)
00:49:00 - Ende Casino Royale (Martin Campbell, 2006)

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick[at]bahnhofskino.com.

Podcast abspielen:

Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_142.mp3 (ca. 85 MB)

Vesper Lynd (Eva Green) und James Bond (Daniel Craig) in CASINO ROYALE (2006). Quelle: Sony / MGM

Freitag, 31. Juli 2015

Podcast #130: Die Handschrift von Saragossa (PL 1964) & Dom zły - Das böse Haus (PL 2009)

Wir blicken nach Polen, um über zwei Meisterstücke des osteuropäischen Kinos zu sprechen, deren (Wieder-)Entdeckung sich definitiv lohnt: Wojciech Has' Die Handschrift von Saragossa nach dem Roman von Jan Graf Potocki jagt uns kreuz und quer durch das Spanien des 18. Jahrhunderts, bis uns durch die unzähligen Zeitsprünge die Gehirnwindungen durchglühen. Dom zły von Wojciech Smarzowski ist hierzulande fast unbekannt, hat uns aber ebenfalls verzaubert - wenn man denn willens ist, sich von schmierigem Sex, Gewalt und Korruption verzaubern zu lassen.

Fanny & Alexander (1982), Marked for Death (1990), Der Todesjäger (1983) und X-Men: Zukunft ist Vergangenheit - Rogue Cut (2014/2015).

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick[at]bahnhofskino.com.

Der Bahnhofskino Podcast bei iTunes und Stitcher - wir freuen uns über positive Bewertungen und Meinungen
Abonniert den RSS Feed
Mitlesen in Patricks Filmtagebuch auf Letterboxd ist erlaubt und ausdrücklich erwünscht
...und bei Facebook freuen wir uns über jedes gefällt mir.

Podcast abspielen:

Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_130.mp3 (ca. 38 MB)

Dom zły (2009) aka The Dark House von Wojciech Smarzowski

Freitag, 17. April 2015

Podcast #117: Im Geheimdienst ihrer Majestät (GB 1969) & Lance - Stirb niemals jung (USA 1986)

Wir gestehen: in dieser Woche haben wir uns vergleichsweise viel geärgert. Nicht nur bereiten uns einige der zu Beginn unseres Podcast rezensierten Titel gewaltige Kopfschmerzen, sondern auch der homophobe Actionklamauk Lance - Stirb niemals jung (OT: Never Too Young to Die). Zum Glück versöhnen uns George Lazenby und Diana Rigg in Im Geheimdienst ihrer Majestät (On Her Majesty's Secret Service) von Peter Hunt wieder mit der Welt. Eine Perle im 007-Kanon.

Vor dem Hauptprogramm steht unser zum Bersten mit Kurzrezensionen gefülltes Intro (mit Amazon-Links, soweit verfügbar): Interstellar (2014), The Girlfriend Experience (2009), Das Phantom der Oper (1989), Herz aus Stahl (Fury, 2014), A Most Wanted Man (2014), Evil Dead (2013), Page One: Inside the New York Times (2011), Stirb langsam - Ein guter Tag zum Sterben (2013) und Star Trek: Nemesis (2002).

Lob, Kritik und Filmwünsche sendet ihr vorzugsweise an patrick@bahnhofskino.com.

Der Bahnhofskino Podcast bei iTunes und Stitcher - wir freuen uns über positive Bewertungen und Meinungen!
Abonniert den RSS Feed
Follow me @Twitter
Scrollt euch durch Patricks Filmtagebuch auf Letterboxd
...und auf der Bahnhofskino Facebookseite solltet ihr den Podcast liken.

Podcast abspielen:

Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_117.mp3 (ca. 40 MB)

Diana Rigg und George Lazenby in IM GEHEIMDIENST IHRER MAJESTÄT (1969). Quelle: MGM / EON Productions

Freitag, 3. April 2015

Podcast #115: Man lebt nur zweimal (GB 1967) & Agent 003 1/2 in geheimer Mission (PH 1981)

Noch mehr Spektaktel als im bereits sehr spektakulären Vorgänger gibt es im fünften Teil der James Bond-Reihe: Sean Connery tritt gegen Erzschurke Ernst Stavros Blofeld in der Gestalt von Donald Pleasance an. Doch bevor wir über Man lebt nur zweimal (1967) sprechen, begeben wir uns mit Spezialagent Weng Weng in die philippinische Unterwelt in Agent 003 1/2 in geheimer Mission (OT: For Y'ur Height Only, 1981). Ebenfalls viel Aufmerksamkeit erfährt die wunderbare Dokumentation The Search for Weng Weng (2014) von Andrew Leavold.

Vor dem Hauptprogramm teilen wir mit euch unsere Eindrücke von (mit Amazon-Links, soweit verfügbar): Der Felsen (2002), Adèle und das Geheimnis des Pharaos (2010), Wet Hot American Summer (2001), Future Cop (OT: Trancers, 1985), Lovesick: Sick Love (2004), Auf Messers Schneide: Rivalen am Abgrund (1997), Die geliebten Schwestern (2014), The Search for Weng Weng (2014), Wenn es Nacht wird auf der Reeperbahn (1967), The Dark Half (1993) und Der Mann mit der Stahlkralle (OT: Rolling Thunder, 1977).

Lob, Kritik und Filmwünsche sendet ihr vorzugsweise an patrick@bahnhofskino.com.

Der Bahnhofskino Podcast bei iTunes und Stitcher - wir freuen uns über positive Bewertungen und Meinungen!
Abonniert den RSS Feed
Follow me @Twitter
...und auf der Facebookseite solltet ihr den Podcast liken.

Podcast abspielen:

Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_115.mp3 (ca. 38 MB)

Weng Weng trifft auf Dolly Dollar beim Manila Film Festival. Quelle: unbekannt

Freitag, 20. März 2015

Podcast #113: Feuerball (GB 1965) & Thunderbirds Are Go (GB 1966)

Thunderball (1965) markiert den vorläufigen Höhepunkt in Sachen Action-Extravaganz für die Bond-Reihe. Aber welchen Unterhaltungswert besitzt das 20-minütige Unterwasserfinale in vierten Einsatz von Sean Connery als 007? Und laufen die kecken Püppchen in Thunderbirds Are Go (1966) dem Herrn mit der Lizenz zum Töten nicht sogar in Sachen spektakulärer Action den Rang ab? Patrick und Daniel sind freudig erstaunt darüber, wie viel sich letztendlich doch sagen lässt über zwei Filme, die auf den ersten Blick nur laute, aber leere Unterhaltungskost bieten. Ein prickelndes Vergnügen.

Im Intro dreht sich alles um (mit Amazon-Links, soweit verfügbar) Motel (Vacancy, 2007), JoyRide (2002), Maps to the Stars (2014), West of Memphis (2012) und Freddy vs. Jason (2003).

Lob, Kritik und Filmwünsche sendet ihr vorzugsweise an patrick@bahnhofskino.com.

Der Bahnhofskino Podcast bei iTunes und Stitcher - wir freuen uns über positive Bewertungen und Meinungen!
Abonniert den RSS Feed
Follow me @Twitter
...und auf der Facebookseite solltet ihr den Podcast liken.

Podcast abspielen:

Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_113.mp3 (ca. 42 MB)

Französisches Kinoplakat von THUNDERBIRDS ARE GO (1966) Quelle: United Artists

Freitag, 6. März 2015

Podcast #111: Goldfinger (GB 1964) & Die 7 goldenen Vampire (GB/HK 1974)

Da haben sich die beiden Schelme hinter den Mikrofonen wieder etwas ausgedacht. Was wäre logischer, als Superschurke Auric Goldfinger mit den ebenso goldigen Vampiren aus den Hammer und Shaw Studios zu paaren? Neben dem Wiedersehen mit James Bond und Pussy Galore gibt es also auch eine erneute Begegnung mit Peter Cushing, diesmal als legendärer Vampirjäger Van Helsing. Das Grauen! Das Grauen!

Im Intro sprechen wir über (mit Amazon-Links, soweit verfügbar) Nightcrawler (2014), John Wick (2014), Es werde Stadt! (2014), Lucy (2014), Das Böse unter der Sonne (1982) und Schlachtgewitter am Monte Cassino (OT: The Story of G.I. Joe, 1945).

Lob, Kritik, Filmwünsche und alles, was sich in eine E-Mail packen lässt, bitte an patrick[at]bahnhofskino.com.

Der Bahnhofskino Podcast bei iTunes und Stitcher - wir freuen uns über positive Bewertungen und Meinungen!
Abonniert den RSS Feed
Follow me @Twitter
...und auf der Facebookseite solltet ihr den Podcast liken.

Podcast abspielen:

Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_111.mp3
(ca. 36 MB)


DIE 7 GOLDENEN VAMPIRE (Chinesisches Kinoplakat Ausschnitt), Quelle: Warner

Freitag, 27. Februar 2015

Podcast #110: Blue Hawaii (USA 1961) & Top Secret! (USA 1984)

In der Hoffnung, dass Elvis' Hüftschwung, die tropische Sonne und jede Menge 50s und 60s Rock Music den trüben Februar etwas erträglicher machen, haben sich der Lohmi und Herr Gramsch in dieser Woche für einen Podcast über Blaues Hawaii (OT: Blue Hawaii, 1961) und Top Secret! (1984) entschieden. Eine Wahl, die sich gelohnt hat. Selten waren die beiden Herren entspannter, fröhlicher und braun gebrannter nach einer Aufnahme-Session. Und dann auch noch diese Starbesetzung: der King of Rock! Val Kilmer! Angela Lansbury! Peter Cushing! Omar Sharif! Das sollte Musik in jedermanns Ohren sein---

Im Intro dreht sich alles um (mit Amazon-Links, soweit verfügbar) Beasts of the Southern Wild (2012), The Americans: Season 1 (2013), Scanners (1981), Alan Partridge: Alpha Papa (2013), The Immigrant (2013), Die Abenteuer des jungen Indiana Jones (1992-1996) und The Amazing Spider-Man 2 (2014).

Lob, Kritik, Filmwünsche und alles, was ihr schon immer loswerden wollte, bitte an patrick@bahnhofskino.com.

Der Bahnhofskino Podcast bei iTunes und Stitcher - wir freuen uns über positive Bewertungen und Meinungen!
Abonniert den RSS Feed
Follow me @Twitter
...und auf der Facebookseite solltet ihr den Podcast liken.

Podcast abspielen:


Podcast Download:
http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_110.mp3 (ca. 40 MB)

Elvis Presley und Freundinnen in BLAUES HAWAII (1961) Quelle: Paramount

Freitag, 13. Februar 2015

Podcast #109: Liebesgrüße aus Moskau (1963) & Liebesgrüße aus der Lederhos'n (1973)

Nicht ganz verkehrt, was Herr Gramsch am Ende unseres heutigen Podcast da einwirft: dafür, dass die beiden rezensierten Filme so viel Liebe prominent im Titel tragen, steckt letztendlich verdammt wenig echte Romantik darin. Stattdessen darf uns Sean Connery seinen Pelz und Peter Steiner seinen Waschbärbauch präsentieren - und pralle Möpse hüpfen lassen. Aber das ist ja auch hübsch. Wir sprechen über Liebesgrüße aus Moskau und selbige aus der Lederhose von Genre-Spezi Franz Marischka.

[Update: uns erreichte der berechtige Hinweis, dass wir an zwei Stellen im Podcast, in denen irrtümlicherweise Erwin C. Dietrich genannt wird, eigentlich der Name Wolf C. Hartwig (u.a. Produzent von Zinksärge für die Goldjungen und Schulmädchen-Report) hingehört. Pardon!]

Im kurzen, aber prall gefüllten Intro palavern wir über (mit Amazon-Links, soweit verfügbar) Predestination (2014), Stereo (2014), Scream 4 (2010), Gone Girl (2014), Zinksärge für die Goldjungen (1973), Aquarius - Theater des Todes (1987), The Lego Movie (2014), The Thing (2011) und Die Götter müssen verrückt sein (1980).

Lob, Kritik, Filmwünsche bitte an patrick[at]bahnhofskino.com.

Der Bahnhofskino Podcast bei iTunes und Stitcher - wir freuen uns über positive Bewertungen und Meinungen!
Abonniert den RSS Feed
Follow me @Twitter
...und auf der Facebookseite solltet ihr den Podcast liken.

Podcast abspielen:

Podcast Download:
http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_109.mp3 (ca. 35 MB)


US-Aushangkarte zu Liebesgrüße aus Moskau, Quelle: EON / United Artitsts

Freitag, 23. Januar 2015

Podcast #107: Der Frosch mit der Maske (1959) & James Bond 007 jagt Dr. No (1962)

Die Herren Albert R. Broccoli und Harry Saltzman bringen Superagent 007 in der Form von Sean Connery vs. Dr. No erstmals auf die Leinwand und wir sind nur mäßig euphorisch. Ist das nun unverschämt oder vielleicht durchaus berechtigt? Wir versuchen, darauf eine Antwort zu finden, freuen uns heimlich auf die kommenden Bond-Klassiker und statten ganz nebenbei noch einem Klassiker des deutschen Krimis einen Besuch ab: Der Frosch mit der Maske (1959), die erste Edgar Wallace-Adaption in der berühmten Rialto-Filmreihe. Mit den Herzbuben Blacky Fuchsberger und Siegfried Lowitz!

Im Intro vorgestellte Filme mit Amazon-Links (soweit verfügbar): Eurocrime! (2013), Tourist Trap (1979), Sorcerer (DT: Atemlos vor Angst, 1977), Ich, einfach unverbesserlich und dessen Sequel (2010/2013), Das letzte Einhorn (1982), The Rocky Horror Picture Show (1975) und Der WiXXer (2004).

Lob, Kritik, Filmwünsche und so weiter bitte an patrick@bahnhofskino.com.

Der Bahnhofskino Podcast bei iTunes und Stitcher - wir freuen uns über positive Bewertungen und Meinungen!
Abonniert den RSS Feed
Follow me @Twitter
...und auf der Facebookseite solltet ihr den Podcast mögen, liken oder wasauchimmer.

Podcast abspielen:

Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_107.mp3 (ca. 44 MB)


Freitag, 22. August 2014

Podcast #94: Das war der Wilde Westen (1962) meets Heaven's Gate (1980)

Wir erweitern das thematische Spektrum unseres oftmals einfach nur schmuddeligen Podcasts um zwei gigantomisch große Western, die unserer Meinung nach bisher zu wenig kritische Würdigung erfahren haben. An erster Stelle sprechen wir über ein Spätwerk des klassischen US-Western: Das war der Wilde Westen (OT: How the West Was Won) - filmed in CINERAMA goddamnit! Und anschließend dreht sich alles um Michael Ciminos oft beschimpftes Epos, das ein ganzes Hollywood-Studio in den Ruin trieb und quasi inoffiziell die Ära des New Hollywood Cinema beendete: Heaven's Gate - Das Tor zum Himmel.

Im Intro des Podcast besprochene Filme mit Amazon-Links: Guardians of the Galaxy (2014), The Good Wife: Seasons 2 & 3 (2010-2012), Slither (2006), Was vom Tage übrig blieb (1993), Sabotage (2014), Twin Peaks: The Entire Mistery (1990-1992) und Good Morning, Vietnam (1987).

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte per E-Mail an patrick@bahnhofskino.com. Danke!

Der Bahnhofskino Podcast bei iTunes und Stitcher - wir freuen uns über positive Bewertungen und Meinungen!
Abonniert den RSS Feed
Follow me @Twitter
...und auf der Facebookseite kann und soll und darf und sowieso man/frau/kind den Podcast liken.

Podcast abspielen:

Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_94.mp3 (ca. 65 MB)


Dienstag, 10. Juni 2014

Podcast #86: Die Nacht der lebenden Toten (1968) meets Braindead (1992)

Im heutigen Podcast tragen Daniel und Patrick Eulen nach Athen. Oder zumindest fühlt es sich so an. Immerhin sprechen wir über zwei der meistdiskutiert-berühmt-berüchtigsten Exemplare des Zombie-Horrorkinos. Zuerst einmal mutmaßen wir darüber, ob sich George A. Romeros Night of the Living Dead (Die Nacht der lebenden Toten) knapp ein halbes Jahrhundert nach seiner Entstehung immer noch so frisch und shocking anfühlt wie einst. Und kann uns Peter Jacksons Guts 'n Gore-Spektakel Braindead so mitreißen wie anno 1992? Spitzt die Ohren und haltet eure Hirnmasse fest - wir haben einiges darüber zu sagen.

Im Intro rezensierte Filme mit Amazon-Links: X-Men: Zukunft ist Vergangenheit (2014), Die Brücke - Transit in den Tod (2012), Escape Plan (2013), Alles tanzt nach meiner Pfeife (1970) und Die Abenteuer des Dick Turpin (1979-1982)

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte per E-Mail an patrick@bahnhofskino.com. Danke!

Der Bahnhofskino Podcast bei iTunes und Stitcher
Abonniert den RSS Feed
Follow me @Twitter
...und auf der Facebookseite kann und sollte man den Podcast liken.

Podcast abspielen:


Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_86.mp3 (ca. 40 MB)


Freitag, 28. Februar 2014

Podcast #75: 2001: Odyssee im Weltraum (1968) und Lohmi liest allein Part Deux (2014)

Jennifer und Patrick sprechen gegen einen dröhnenden PC-Lüfter an, und zwar über Stanley Kubricks Meisterwerk 2001: Odyssee im Weltraum (1968). Dabei hat Letzterer natürlich wieder zu viel überflüssigen Respekt vor diesem filmischen Mammutwerk, um es entspannt zu genießen und kritisch auseinander nehmen zu können. Aber seine bessere Hälfte bringt den nervösen Lohmi gegen Ende des Gesprächs beinahe wieder ins Gleichgewicht. Danke! Zum Abschluss des  Podcasts wirft der Lohmi einen teils euphorischen, teils strengen Blick auf fünf aktuellen Bücher zu den Themen Film, Videospielkultur und True Crime.

Die rezensierten Titel:

Xerox Ferox von John Szpunar
Extra Lives: Why Video Games Matter von Tom Bissell
Scorsese on Scorsese von Michael Henry Wilson
*A Wilderness of Error: The Trials of Jeffrey MacDonald von Errol Morris
Crab Monsters, Teenage Cavemen and Candy Stripe Nurses - Roger Corman: King of the B Movie von Chris Nashawaty

Den ersten Teil unserer Reihe Lohmi liest allein findet ihr hier.

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick@bahnhofskino.com oder in den Kommentaren. Danke fürs Zuhören!

Der Bahnhofskino Podcast bei iTunes und Stitcher
Abonniert den RSS Feed
Follow me @Twitter
...und auf der Facebookseite gibt's noch mehr Bahnhofskino zu genießen.

Podcast abspielen:

Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_75.mp3 (ca. 47 MB)



Freitag, 6. Dezember 2013

Podcast #67: Dr. Who and the Daleks (GB 1965) meets Children of Men (USA/GB 2006)

Wer hat Angst vor Doctor Who und den Daleks? Niemand, hoffen wir. Und sollte sich doch jemand vor dem Eintauchen in das komplexe Universums des guten Doktors, der dieser Tage 50 Jahre alt wird, fürchten, so werden wir diese Ängste zerstreuen. Ganz nebenbei: der Lohmi hat von Doctor Who gar keine Ahnung - also schlimmer kann's wirklich nicht werden. Dafür liebt er einen anderen Science Fiction-Film auf britischem Terrain, nämlich Alfonso Cuaróns Children of Men. Empfindet Herr Gramsch diesbezüglich genau so? Zuhören und rausfinden, s'il vous plait...

Unsere Filme der Woche mit dazugehörigen Amazon-Links (sofern verfügbar): Before Midnight (2013), The Place Beyond the Pines (2013), Das Stendhal-Syndrom (1996), Spartacus: Vengeance (2012) und The Big Eden (2011).

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick@bahnhofskino.com oder in den Kommentaren. Ich freue mich auf Feedback!

Der Bahnhofskino Podcast bei iTunes und Stitcher - und ja, wir freuen uns über wohlwollende Bewertungen. Danke!
Abonniert den RSS Feed
Follow me @Twitter
...und auf der Facebookseite gibt's noch mehr Bahnhofskino zu genießen.

Podcast abspielen:


Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_67.mp3 (ca. 43 MB)


Freitag, 15. November 2013

Podcast #64: Blumen des Schreckens (1962) meets Star Crash (1978)

Auch kleine, naive Science Fiction-Filme können richtig gut sein. Ach was, gerade kleine, naive Genrefilme sind meist richtig gut. Blumen des Schreckens (OT: Day of the Triffids) und Star Crash: Sterne im Duell (OT: Starcrash) werden es wohl niemals ins Pantheon filmischer Meisterwerke schaffen, unsere Herzen haben sie jedoch im Sturm erobert. Und wer kann zu einem Streifen mit behäbig dahin rollenden Monsterpflanzen schon Nein sagen? Oder zu einer großartigen Besetzung mit Christopher Plummer, Caroline Munro, Joe "Maniac" Spinell und David Hasselhoff in einem liebenswerten Star Wars-Abklatsch? Niemand, denken wir. Hoffen wir.

Unsere Filme der Woche im langen Intro mit dazugehörigen Amazon-Links (sofern verfügbar): World War Z (2013), The Burning - Brennende Rache (1981), Spiel mir das Lied vom Tod (1966), Maniac (2012), Extreme Movie (2008) und American Virgin (2009).

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick@bahnhofskino.com.

Der Bahnhofskino Podcast bei iTunes und Stitcher - und ja, wir freuen uns wie frisch frittierte Schnitzel über positive iTunes-Bewertungen!
Abonniert den RSS Feed
Follow me @Twitter
...und auf der Facebookseite gibt's noch mehr Bahnhofskino zu genießen.

Podcast abspielen:


Podcast Download:
http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_64.mp3 (ca. 48 MB)

Hat zwar nicht viel mit dem Film zu tun, sieht aber trotzdem - oder gerade deswegen - gut aus: das italienische Kinoplakat zu STAR CRASH. Quelle: FIDA International

Mit deinem Amazon-Kauf über diese Suche unterstützt du unseren Podcast:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...