Posts mit dem Label Sam Peckinpah werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Sam Peckinpah werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 1. März 2019

Episode #296: Straw Dogs (Wer Gewalt sät, GB/USA 1971)

Die Bahnhofskino Skandalfilmreihe geht in die zweite Runde. Nachdem sich Herr Gramsch und der Lohmi kürzlich an The Birth of a Nation (1915) die Zähne ausbeißen durften, schnappen nun die Straw Dogs (1971) an der Leine von Meisterregisseur Sam Peckinpah nach den beiden Co-Hosts. Zu gleichen Teilen gehasst und geliebt, vielerorts verboten und mancherorts gefeiert, ist Wer Gewalt sät... (DT) wie gemacht für ein spannendes Filmgespräch über die Grenzen des Zeigbaren, moralische Doppelstandards, faschistoide Tendenzen und die Frage, welches Geschlecht dieser Film mehr verachtet.

Mehr von Kontroversen befeuerte Schwärmereien Über Straw Dogs gibt es bei unseren Freunden Max und Christian von Wiederaufführung.

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

Die Bahnhofskino Extended Edition mit Patrick und seinen Gästen findet ihr in diesem Feed, bei iTunesSpotifyTuneIn und Stitcher, oder lest regelmäßig dieses Blog.

Bitte unterstützt Bahnhofskino und die Bahnhofskino Extended Edition bei Patreon oder Steady. Weitere Möglichkeiten, uns mit eurem Support über Wasser zu halten, findet ihr auf der Hilf mit!-Seite.

Podcast abspielen:

Podcast Download: StrawDogs.mp3 (ca. 75 MB)


Dustin Hoffmann in STRAW DOGS (Sam Peckinpah, 1971). Quelle: Screenshot Criterion Blu-ray (skaliert)

Freitag, 7. September 2018

Episode #274: The Wild Bunch (USA 1969) & Die im Sattel verrecken (USA 1970)

Patrick und der Hustinetten lutschende Daniel kriegen endlich mal wieder ein richtiges Filetstück zwischen die Kiemen und laben sich mit Wein, Weib und Gesang an all den Freuden, die Sam Peckinpahs The Wild Bunch - Sie kannten kein Gesetz (1969) zu bieten hat. Sofern man über den Film überhaupt etwas Kritikwürdiges sagen kann, bringt es das tödliche Duo mit Sicherheit zur Sprache. Überraschenderweise präsentiert sich aber auch die etwas lieblose Vorspeise Cain's Cutthroats (Die im Sattel verrecken, 1971) als durchaus wohlschmeckend... und sei es nur im Abgang. Mjam!

Timecodes:
  • 00:00:00 - 00:24:25 Kritik Cain's Cutthroats (Kent Osborne, 1971)
  • 00:24:25 - 01:00:30 Kritik The Wild Bunch (Sam Peckinpah, 1969)

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

**NEU: Bahnhofskino Extended Edition (BEE)** Um Patricks neuen Podcast zu hören, füttert euren Podcatcher mit diesem Feed, abonniert BEE bei iTunes, Spotify, TuneIn oder Stitcher, oder lest regelmäßig dieses Blog.

Podcast abspielen:
Podcast Download: https://cdn.podigee.com/media/podcast_4463_bahnhofskino_genrefilme_von_a_bis_sleaze_episode_274_274_the_wild_bunch_1969_die_im_sattel_verrecken_1971.mp3 (ca. 55 MB)


Robert Ryan in THE WILD BUNCH (Sam Peckinpah, 1969). Quelle: Warner Blu-ray Screenshot (bearbeitet)

Freitag, 27. Januar 2017

Podcast #199: Hörerfragen Redux

Wir packen eure Hörerbriefe, Tweets und Facebook-Kommentare aus und lauschen eurem Feedback und Fragen. Doch weil man mit Lauschen allein keinen 105 Minuten langen Podcast füllen kann, antworten wir auch darauf. Es geht um Virtual Reality, Opas Kino, Sam Peckinpah, Filmträume, Plastikmenschen, persönliche Neurosen, Blockbuster-Müdigkeit, den Blick zurück und nach vorn - serviert in zahlreichen Schraubsätzen und mit endlosen Äääähs. Ihr kennt uns ja.

Podcast abspielen:


Amanda Seyfried in MEAN GIRLS (2004). Quelle: Screenshot Paramount DVD

Donnerstag, 28. März 2013

Podcast #34: Bring mir den Kopf von Alfredo Garcia (USA 1974) & Quigley der Australier (USA/AUS 1990)

Das Duell schwitziger Schnauzbärte: Warren Oates demonstriert eindrucksvoll, dass nicht nur Frauen in Sam Peckinpah-Filmen so einigen tough s**t ertragen müssen - in Bring Me the Head of Alfredo Garcia. Danach übt sich Ex-Magnum Tom Selleck darin, die australischen Ureinwohner vor Alan Hans Gruber Rickman zu retten. Quigley Down Under - ein zu Unrecht vergessenes Abenteuerspektakel oder völlig verdientermaßen in die filmhistorische Nichtigkeit gespültes Filmchen? Oder etwas gänzlich anderes? Wir reden darüber. Es wird kontrovers. For sure.

Wieder mal ist unser Intro prall gefüllt. Wir werfen in aller Kürze einen Blick auf [Amazon-Links] Argo (2012), Savages (2012), Monarch (1980) und die TV-Serie Firefly (2002).

Feedback, Filmvorschläge und sonstiges an patrick@bahnhofskino.com. Danke!

Bitte beachten:

Die Episoden 10 bis 89 und Bonus-Ausgaben der ersten zwei Jahre sind aufgrund technischer Altersschwäche und aus dem Ruder laufender Hosting-Kosten nicht mehr im Feed verfügbar. Über Patreon oder Steady erhältst Du als Dankeschön für eine monatliche Unterstützung Zugriff auf diese Folgen (via GoogleDrive) sowie weitere Goodies. Vielen Dank für Deine Unterstützung!