Posts mit dem Label 2013 werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label 2013 werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 29. November 2015

Podcast #148: Es ist schwer, ein Gott zu sein (RUS/CZE 2013) & 'Liebster Award 2015'

13 Jahre arbeitete Meisterregisseur Aleksei Yuryevich German bis zum Tod an seinem filmischen Vermächtnis Es ist schwer, ein Gott zu sein. Ein inszenatorischer Kraftakt, dem man dem Blut- und Rotz-getränkem Epos in jeder Minute ansieht. Aber inwieweit gehen die absolute Hingabe des Filmemachers und Wirkungskraft seines Werkes Hand in Hand? Ist Germans Film ein Meisterstück der politischen Science Fiction oder ein ruderloses Schiff in tosender, verdreckter See? Wir sind selbst diesbezüglich ein wenig ratlos - und dennoch voller Bewunderung.

Im zweiten Teil des Podcast beantworten wir elf Fragen von Nischenkino, die uns freundlicherweise für den 'Liebster Award 2015' nominiert haben. Vielen Dank!

Es ist schwer, ein Gott zu sein ist als vorbildlich ausgestattete DVD und Blu-ray [Amazon-Links] bei Bildstörung erschienen.

Timecodes:
00:00:25 - 00:48:45 Rezension Es ist schwer, ein Gott zu sein (Alexei German, 2013)
00:48:45 - Ende Patrick und Daniel beantworten Fragen aus Anlass der 'Liebster Award'-Nominierung

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick[at]bahnhofskino.com.

Podcast abspielen:


Es ist schwer, ein Gott zu sein (2013) von Alexei German. Quelle: Bildstörung Blu-ray Screenshot (skaliert)

Freitag, 18. April 2014

Episode #81: Babylon A.D. (F 2008) & Snowpiercer (RSK 2013)

Wir erfreuen uns an zwei Filmen über Menschen in dystopischen Science Fiction-Universen. Als erstes widmen wir uns uns Vin Diesel in Matthieu Kassovitz' 2008er Beinahe-Flop Babylon A.D. Unterschätztes Meisterwerk oder doch nur Blade Runner Light? Nachdem wir auf diese Frage - irgendwie so einigermaßen - eine Antwort gefunden haben, werfen wir einen Blick auf Bong Joon-hos englischsprachiges Debüt - den starbesetzten, irrsinnigen und dabei sehr smarten Snowpiercer. Ein frostiges Vergnügen.

Im Intro rezensierte Filme mit Amazon-Links: Betty Anne Waters (2010), Devil's Pass [The Dyatlov Pass Incident] (2013)… und Das Traumschiff: New England (2009) - aber darauf verlinken wir nicht.


Lob, Kritik und Filmwünsche bitte per E-Mail an patrick@bahnhofskino.com. Danke!

Bitte beachten:

Die Mehrheit der bis 2015 veröffentlichten Episoden ist aufgrund aus dem Ruder laufender Hosting-Kosten nicht mehr im Feed verfügbar. Über Patreon oder Steady erhältst Du als Dankeschön für eine monatliche Spende Zugriff auf alle 100+ archivierten Folgen (via GoogleDrive, keine Anmeldung erforderlich!) sowie regelmäßig neue exklusive Bonusepisoden und weitere Goodies. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Freitag, 10. Januar 2014

2013 - Meine Lieblingsfilme des letzten Jahres

Nach einer langen Nacht des Grübelns, Auswählens und Blut-und-Wasser-Schwitzens ist sie fertig geworden: die Top 10 meiner Lieblingsfilme des vergangenen Jahres in unspezifischer Reihenfolge. Relevant hierfür sind Titel, die ich 1. gesehen habe (ha!), und 2. im Jahr 2013 erstmals in deutschen Kinos aufgeführt wurden.


The Master (USA)
They don't make 'em like that any more. Paul Thomas Anderson beweist nach There Will Be Blood (2007) ein weiteres Mal, dass er nicht nur wahnsinnig viel von Filmemachern wie Scorsese, Altman und Demme gelernt hat, sondern mit seiner Filmkunst längst auf eigenen kreativen Beinen steht. The Master ist so viel mehr als nur die Geschichte eines Scientology-ähnlichen Kults. Er erzählt von Leidenschaft, enttäuschten Träumen und unverhofften Triumphen. Zudem ist er eine Liebeserklärung an die Filmgeschichte sowie die großartige Kinematographie und megalomanische Schauspielkunst vergangener Tage. Johnny Greenwoods dissonant-poetischer Score erledigt den Rest. Ein Meisterwerk.


Episode #69: Und wie waren deine Feiertage, mein haariger Freund?

Patrick und Daniel müssen sich nach einer unfreiwillig langen Feiertagspause erst einmal sammeln. Hierfür kämpfen sie sich durch eine recht wirre Auswahl aktueller Blockbuster, Klassiker und Fernsehserien und stellen sich Themen wie der der Vergänglichkeit des TV-Humors und Rassimus in alten Disneyfilmen. Außerdem: Patrick feuert ein Dutzend Lieblingsfilme des letzten Jahres heraus, bevor wir mit einem ausführlichen Blick auf Wolverine - Der Weg des Kriegers (2013) den eher formlosen Premierenpodcast 2014 abschließen.  

Im Podcast erwähnte Filme mit Amazon-Links (sofern verfügbar): Olympus Has Fallen (2013), Wake in Fright (1971), Pacific Rim (2013), Die Eiskönigin - Völlig unverfroren (2013), Fringe - Season 3 (2010-2011), Trance - Gefährliche Erinnerung (2013), 12 Years a Slave (2013), Spiderman - Der Spinnenmensch (1977), Manche mögen's heiß (1959) und Onkel Remus' Wunderland [Song of the South] (1946).

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick@bahnhofskino.com oder in den Kommentaren. Mercy! äh, Merci!

Bitte beachten:

Die Mehrheit der bis 2015 veröffentlichten Episoden ist aufgrund aus dem Ruder laufender Hosting-Kosten nicht mehr im Feed verfügbar. Über Patreon oder Steady erhältst Du als Dankeschön für eine monatliche Spende Zugriff auf alle 100+ archivierten Folgen (via GoogleDrive, keine Anmeldung erforderlich!) sowie regelmäßig neue exklusive Bonusepisoden und weitere Goodies. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Freitag, 1. November 2013

Bonus Episode #12: Halloween-Nachlese 2013


Einen Tag nach Halloween monologisiert Patrick eine Dreiviertel Stunde (fast) ohne Punkt und Komma über einige Dinge, die ihn in den letzten Tagen beschäftigt haben: Lieblings-Horrorfilme unserer Zuhörer, persönliche Genre-Favoriten, ein weiterer kleiner Nachklapp zu unserem Zensur-Podcast, und der dringliche Wunsch, unseren Hörern einfach mal "Danke" zu sagen. Cheers!

Falls ihr euch nach Horror aus dem Bahnhofskino sehnt, hört doch in eine unserer 70+ früheren Episoden rein oder genießt noch einmal unsere Halloween-Episode 2012.

Bitte beachten:

Die Mehrheit der bis 2015 veröffentlichten Episoden ist aufgrund aus dem Ruder laufender Hosting-Kosten nicht mehr im Feed verfügbar. Über Patreon oder Steady erhältst Du als Dankeschön für eine monatliche Spende Zugriff auf alle 100+ archivierten Folgen (via GoogleDrive, keine Anmeldung erforderlich!) sowie regelmäßig neue exklusive Bonusepisoden und weitere Goodies. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Montag, 28. Oktober 2013

Episode #62: Panic Room (USA 2002) & You're Next (USA 2011/2013)

Die Macher von V/H/S haben wieder zugeschlagen - mit Erfolg. Zumindest in den Augen von Horrorfilmfreunden allerorten, die bereits jetzt You're Next als den besten Genrefilm der letzten Jahre bejubeln. Berechtigte Lorbeeren oder nur leerer Hype? Darüber reden wir, nachdem wir ein paar weiteren finsteren Zeitgenossen dabei zugesehen haben, wie sie gewaltsam in die heimischen vier Wände i.e. den titelgebenden Panic Room von Jodie Foster eindringen. Forest Whitaker ist auch dabei - ein echtes Plus. Leider hat er Jared Leto im Gepäck. Tja, man kann nicht immer Glück haben...

Unser Rückblick auf die Filme der Woche im Intro und passende Amazon-Links dazu: V/H/S 2 [S-VHS] (2013), Curse of Chucky (2013), Doctor Who: Season 1 (2005) und Hannibal: Season 1 (2013).

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick@bahnhofskino.com.

Bitte beachten:

Die Mehrheit der bis 2015 veröffentlichten Episoden ist aufgrund aus dem Ruder laufender Hosting-Kosten nicht mehr im Feed verfügbar. Über Patreon oder Steady erhältst Du als Dankeschön für eine monatliche Spende Zugriff auf alle 100+ archivierten Folgen (via GoogleDrive, keine Anmeldung erforderlich!) sowie regelmäßig neue exklusive Bonusepisoden und weitere Goodies. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Donnerstag, 3. Oktober 2013

Bonus Episode #10: R.I.P. Breaking Bad (2008-2013)



Wenige Fernsehserien sind so gut, dass man nach der letzten Episode noch Tage später darüber nachdenkt und es der Welt mitteilen möchte. Breaking Bad ist einer dieser seltenen Glücksfälle und mixt Herz, Verstand, Humor, Spannung, Grausamkeit und Crystal Meth zu einem unwiderstehlichen Cocktail zusammen.

Der Lohmi und Gaststar Daniel "Bartel" Franz von Multiple Filmstörung sprechen gut 62 Minuten über 62 Folgen jüngste TV-Geschichte, analysieren die letzte Staffel und das große Finale, erinnern sich an ihre Lieblingsmomente und -Figuren, üben leise Kritik, und geraten ein ums andere Mal ins Schwärmen. (Bitte entschuldigt die miese Tonqualität von ca. Minute 39 bis 46).

Selbstredend gilt: dieser Podcast enthält ***SPOILERS*** Galore! Wer Breaking Bad nicht kennt oder noch nicht alle Episoden gesehen hat, hört auf eigenes Risiko.

Bitte beachten:

Die Mehrheit der bis 2015 veröffentlichten Episoden ist aufgrund aus dem Ruder laufender Hosting-Kosten nicht mehr im Feed verfügbar. Über Patreon oder Steady erhältst Du als Dankeschön für eine monatliche Spende Zugriff auf alle 100+ archivierten Folgen (via GoogleDrive, keine Anmeldung erforderlich!) sowie regelmäßig neue exklusive Bonusepisoden und weitere Goodies. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Dienstag, 9. Juli 2013

Bonus Episode #8: Summer Break Special!!! a.k.a. Lose Gedanken zum aktuellen Kino

Wir verkürzen für euch und uns die Sommerpause mit einer Bonus-Episode. Der Lohmi und Herr Gramsch machen sich Gedanken zum aktuellen Kino, der Filmkritik und philosophieren *hust!* darüber, wie sich ihr Blick auf Filme im Laufe des Lebens verändert hat.

Am 19. Juli sind wir mit einer frischen, vollwertigen Episode zurück. Bis dahin genießt doch eine der vielen Podcasts vergangener Tage, die ihr noch nicht kennt.

Feedback, Lob, Motzmails und sonstiges an patrick@bahnhofskino.com. Danke!

Bitte beachten:

Die Mehrheit der bis 2015 veröffentlichten Episoden ist aufgrund aus dem Ruder laufender Hosting-Kosten nicht mehr im Feed verfügbar. Über Patreon oder Steady erhältst Du als Dankeschön für eine monatliche Spende Zugriff auf alle 100+ archivierten Folgen (via GoogleDrive, keine Anmeldung erforderlich!) sowie regelmäßig neue exklusive Bonusepisoden und weitere Goodies. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Freitag, 24. Mai 2013

Episode #42: EVIL DEAD (2013) & STAR TREK INTO DARKNESS (2013)

Herr Gramsch ist zurück aus dem wohlverdienten Urlaub. Hurra! Und er hat eine Tonne Filme im Gepäck, über die wir im Intro reden. Aber Intro ist schon nicht mehr das adäquate Wort für die elf Filme und eine TV-Serie, die wir in rund 80 Minuten, äh, kurz und knapp rezensieren. Irgendwie erschien es nach diesem Reviewmarathon nur sinnvoll, dass wir unsere Analyse von Evil Dead (2013) in eine zweite Aufnahme packen. Konnten wir dem Remake Seiten abgewinnen, die ich noch nicht in meiner Kritik des Films verbraten habe? Ist der Hype um den Streifen gerechtfertigt? Und was sind die Gründe dafür? So oder so oder so, anschließend ist das neue Star Trek-Sequel Star Trek Into Darkness (2013) dran, das nicht nur unseren gewohnten Mäkeleien, sondern auch gut zwanzig Jahren eingerosteter Trekkie-Erfahrung seitens meiner Wenigkeit standhalten muss. Beam me up, motherfucker!

Feedback, böse Worte und sonstiges an patrick@bahnhofskino.com. Danke!

Bitte beachten:

Die Mehrheit der bis 2015 veröffentlichten Episoden ist aufgrund aus dem Ruder laufender Hosting-Kosten nicht mehr im Feed verfügbar. Über Patreon oder Steady erhältst Du als Dankeschön für eine monatliche Spende Zugriff auf alle 100+ archivierten Folgen (via GoogleDrive, keine Anmeldung erforderlich!) sowie regelmäßig neue exklusive Bonusepisoden und weitere Goodies. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Montag, 13. Mai 2013

EVIL DEAD (USA 2013) - Der Versuch einer unbefangenen Kritik

The Evil Dead heißt jetzt nur noch Evil Dead. Ein junger Ash (ehemals: Bruce Campbell) ist nicht dabei. Das Remake nimmt sich sehr, sehr ernst. Eigentlich ist damit bereits fast alles gesagt.

Quelle: Sony Pictures Releasing