cookieChoices = {}; Bahnhofskino - Der Podcast für Filme von A bis Sleaze
Posts mit dem Label Literatur werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Literatur werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 31. August 2018

Episode #273: Hörerfragen Deluxe Redux Reloaded V

Wieder einmal sammeln wir euer Feedback ein, um mäandernde Meinungen, hanebüchenes Halbwissen und kontroverse Kommentare dazu abzugeben. In unserem fünften Hörerfragen-Special palavern wir über die Misere des deutschsprachigen Kinofilms, bringen Ordnung in die Filmsammlung, erinnern uns an das Studium, suchen nach den großen Filmstars, testen die Grenzen unserer cinephilen Toleranz, nennen unsere liebsten Gialli, und wundern uns über erfolgreiche Kinohits der 90er, an die sich kaum ein Schwein erinnert.

Hört Bahnhofskino hier, bei iTunesSpotifyTuneInStitcherDeezer und überall, wo es etwas auf die Ohren gibt.

**NEU: Bahnhofskino Extended Edition (BEE)** Um Patricks neuen Podcast zu hören, füttert euren Podcatcher mit diesem Feed, abonniert BEE bei iTunes, Spotify, TuneIn oder Stitcher, oder lest regelmäßig dieses Blog.

Podcast abspielen:


Podcast Download: https://cdn.podigee.com/media/podcast_4463_bahnhofskino_genrefilme_von_a_bis_sleaze_episode_273_273_horerfragen_deluxe_redux_v.mp3 (ca. 70 MB)

Alan Ruck in FERRIS MACHT BLAU (John Hughes, 1986). Quelle: Screenshot Paramount DVD (skaliert)

Freitag, 13. Januar 2017

Podcast #197: Gothic (GB 1986) & The Church (La Chiesa, I/BRD 1989)

Mit akademischer Finesse und gruftigem Grusel geht es in das neue Podcastjahr. Daniel darf allerlei Wissenswertes im Gespräch über Gothic (1986) von Skandal-Maestro der Herzen Ken Russell äußern. Und auch am effekthascherischen Okkulthorror The Church (La Chiesa, 1989) haben die beiden Herren Freude - wenn auch auf die große Ekstase angesichts solcher Namen wie Dario Argento, Michele Soavi und Goblin verzichtet werden muss.

Timecodes:
  • 00:00:00 - 00:05:00 Intro & Danksagungen
  • 00:05:00 - 00:58:10 Podcast-Kritik Gothic (Ken Russell, 1986)
  • 00:58:10 - 01:33:30 (Ende) Podcast-Kritik The Church (Michele Soavi, 1989)

Podcast abspielen:


Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_197.mp3 (ca. 86 MB)

Myriam Cyr in GOTHIC (1986). Quelle: MGM DVD

Freitag, 8. August 2014

Podcast #93: Hellraiser (1987) meets God's Army (1995)

Nicht nur Jesus weint, wenn er unseren aktuellen Podcast hört. Denn nicht nur reisen wir zu Stecknadelkopf und seinen Gefährten in die Hölle und zurück, sondern finden in himmlischen Gefilden ähnlich unsympathische Bösewichter. Wir werfen einen Blick zurück auf einen modernen Klassiker des Horrorfilms, Hellraiser: Das Tor zur Hölle von Clive Barker. Anschließend fragen wir uns, ob God's Army (The Prophecy) von Regie-One-Hit-Wonder Gregory Widen da qualitativ mithalten kann - immerhin spielt die halbe Besetzung von Pulp Fiction mit.

Im Intro des Podcast besprochene Filme mit Amazon-Links: American Hustle (2013), The Last Starfighter (1984) und Twin Peaks - The Entire Mistery (1990-1992)

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte per E-Mail an patrick@bahnhofskino.com. Danke!

Der Bahnhofskino Podcast bei iTunes und Stitcher (bitte vergesst nicht, ein paar Sternchen zu hinterlassen falls euch der Podcast gefällt)
Abonniert den RSS Feed
Follow me @Twitter
...und auf der Facebookseite kann und soll und darf man den Podcast liken.

Podcast abspielen:

Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_93.mp3 (ca 35 MB)


Freitag, 28. Februar 2014

Podcast #75: 2001: Odyssee im Weltraum (1968) und Lohmi liest allein Part Deux (2014)

Jennifer und Patrick sprechen gegen einen dröhnenden PC-Lüfter an, und zwar über Stanley Kubricks Meisterwerk 2001: Odyssee im Weltraum (1968). Dabei hat Letzterer natürlich wieder zu viel überflüssigen Respekt vor diesem filmischen Mammutwerk, um es entspannt zu genießen und kritisch auseinander nehmen zu können. Aber seine bessere Hälfte bringt den nervösen Lohmi gegen Ende des Gesprächs beinahe wieder ins Gleichgewicht. Danke! Zum Abschluss des  Podcasts wirft der Lohmi einen teils euphorischen, teils strengen Blick auf fünf aktuellen Bücher zu den Themen Film, Videospielkultur und True Crime.

Die rezensierten Titel:

Xerox Ferox von John Szpunar
Extra Lives: Why Video Games Matter von Tom Bissell
Scorsese on Scorsese von Michael Henry Wilson
*A Wilderness of Error: The Trials of Jeffrey MacDonald von Errol Morris
Crab Monsters, Teenage Cavemen and Candy Stripe Nurses - Roger Corman: King of the B Movie von Chris Nashawaty

Den ersten Teil unserer Reihe Lohmi liest allein findet ihr hier.

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick@bahnhofskino.com oder in den Kommentaren. Danke fürs Zuhören!

Der Bahnhofskino Podcast bei iTunes und Stitcher
Abonniert den RSS Feed
Follow me @Twitter
...und auf der Facebookseite gibt's noch mehr Bahnhofskino zu genießen.

Podcast abspielen:

Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_75.mp3 (ca. 47 MB)



Freitag, 15. März 2013

Bonus Podcast #7: Lohmi liest ganz allein *seufz!*

Was viele nicht wissen (und wie auch?): fast ebenso gerne wie ich mich in düsteren Lichtspielhäusern oder im Kellerkabuff mit meinem tragbaren TV-Gerät amüsiere, so viel Vergnügen bereitet mir auch die Lektüre schöner Filmbücher. Einige meiner Lieblingstitel zum Kino und beachtenswerten TV-Produktionen - ja, sowas soll es geben! - der letzten Zeit stelle ich in diesem "ääh!"-gefüllten Podcast vor.


Die besprochenen Titel im Einzelnen [Amazon-Links]:
Podcast abspielen:
Podcast Download:

Ich freue mich auf Feedback unter patrick@bahnhofskino.com, www.facebook.com/bahnhofskino, oder in den Kommentaren.

Dienstag, 3. Januar 2012

Actually - die letzte Essay-Sammlung von Christopher Hitchens

Der große Querdenker Christopher Hitchens ging am 15. Dezember 2011 von uns. Völlig unbeeindruckt davon steht seit ein paar Tagen seine allerletzte Sammlung von Essays und Kritiken (in english!) in gut sortierten Buchhandlungen. Arguably ist mit gerade mal US$16 dermaßen spottbillig und mit gut 800 Seiten so fett, dass es sich eigentlich niemand leisten kann, dieses Buch nicht zu besitzen. Hitler, Oralsex, Nabokovs Lolita, der Afghanistankrieg... zu allem hat Hitchens seinen stets unterhaltsam-kontroversen Senf hinzuzugeben. Mein Lesetipp für den Start ins neue Jahr - notfalls einfach als verspätetes Weihnachtsgeschenk an sich selbst betrachten.

Quelle: Twelve Books
Die Autokorrektur meines Browsers will übrigens aus "Hitchens" immer "Hitzen" machen ...auch sehr sinnvoll.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...