Freitag, 4. November 2016

Podcast #189: Zeugin der Anklage (USA 1957) & Die Katze (BRD 1988)

An kalten, dunklen Novemberabenden tut so ein Schluck aus der Wohlfühl-Pulle doch recht gut. Und so haben sich die Herren Lohmi und Gramsch in dieser Woche zwei erklärte Lieblinge zum Rezensieren ausgesucht. Daniels cinephile Lust wird dabei zuerst beflügelt, wenn sich alles um den Billy Wilder-Klassiker Zeugin der Anklage (Witness for the Prosecution, 1957) mit Charles Laughton und Marlene Dietrich dreht. Und Patrick darf seinem Dominik Graf-Fetisch fröhnen und einem der frühen Glanzstücke des besten lebenden Filmemachers des Landes (ja, genau) den roten Teppich ausrollen: Die Katze (1988). Miau!

Unsere Freunde Christian und Max von Wiederaufführung haben vor zwei Jahren ebenfalls über Die Katze gesprochen. [Update] Über Zeugin der Anklage übrigens auch.

Timecodes:
  • 00:00:25 - 00:39:40 Rezension Zeugin der Anklage (Billy Wilder, 1957)
  • 00:39:40 - 01:25:50 [Ende] Rezension Die Katze (Dominik Graf, 1988)

Podcast abspielen:

 

Götz George als Probek in DIE KATZE (1988) von Dominik Graf. Quelle: Neue Constantin Film

Kommentare:

  1. "Unsere Freunde Christian und Max von Wiederaufführung haben vor zwei Jahren ebenfalls über Die Katze gesprochen."

    In Folge 45 haben die beiden sich auch Billy Wilders Filmklassiker vorgeknöpft.


    Mit besten Grüßen


    Dennis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt! Danke für den Hinweis. Die Episode habe ich verschlafen. Ich bessere das im Beitrag nach.

      Löschen
  2. Und jetzt bitte bald einen podcast über "Die Sieger" nachschieben. Sollte der Film tatsächlich 3 Stunden dauern wie Du im podcast erwähnt hast?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube nicht, dass Grafs Ideal seiner finalen Kinofassung drei Stunden dauern sollte. Es gibt eine 175-minütige Rohschnittfassung, die ich bereits hinter verschlossenen Türen bewundern durfte. Aber diese dürfte keinesfalls repräsentativ für Grafs Wunschfassung sein. Mein Kommentar zu DIE SIEGER hat ein recht komplexes Thema auf ein, zwei Sätze verkürzt, die das ganze Hin und Her um DIE SIEGER und Grafs Unzufriedenheit mit dem Film aber nicht angemessen wiedergeben können. Wenn du mehr dazu erfahren willst, empfehle ich Grafs tolles Buch zu IM ANGESICHT DES VERBRECHENS, erschienen im Alexander Verlag. Er thematisiert da darin sehr ausführlich. Alternativ musst du abwarten, bis wir eines Tages im Podcast über den Film sprechen ;)

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...