cookieChoices = {}; Podcast #35: Judge Dredd (USA 1995) & Dredd (GB/RSA 2012)

Freitag, 5. April 2013

Podcast #35: Judge Dredd (USA 1995) & Dredd (GB/RSA 2012)

Irgendwie mag keiner so recht Sly Stallones und Danny Cannons Judge Dredd (1995). Nicht zuletzt deswegen, weil in den Augen vieler Comicfans der knallharte Judge niemals seinen Helm hätte abnehmen dürfen. Und ach ja, Rob Schneider spielt eine prominente Nebenrolle, was auch nur die Herzen weniger Filmliebhaber höher schlagen lässt. Mit Dredd (2012) hatte man also die Chance, alles besser zu machen. Ein geglückter zweiter Versuch oder ein weiteres Mal 90 Minuten verschwendete Lebenszeit? Nur eines ist gewiss: die Zeit, die ihr in den Genuss unseres Podcasts steckt, ist Gold wert.

Im Intro widmen wir uns ausführlich G.I. Joe: Die Abrechnung (2013) und in aller Kürze [Amazon-Links] Cheyenne - This Must Be the Place (2012), Außergewöhnliche Geschichten (1968), Alphabet Killer (2008), Abenteuer in Rio (1964) und Lila Lila (2010).

Feedback, Filmvorschläge und sonstiges an patrick@bahnhofskino.com. Danke!

Der Bahnhofskino Podcast bei  iTunes und Stitcher
Abonniert den RSS Feed
Follow me @Twitter
...und auf der Facebookseite zum Blog gibt's noch mehr Nonsens und Ballyhoo.

Podcast abspielen:


Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_35.mp3 (ca. 47 MB)


Quelle: Lionsgate

Kommentare:

  1. Also ich habe den alten "Judge Dredd" noch als ganz unterhaltsam, aber eben auch nicht als wirklich überragend in Erinnerung und unser 'Freund' Rob Schneider als nerviges Anhängsel hat dazu nicht positiv beigetragen.
    Den neuen "Dredd" hatte ich im Kino verpasst, da er auch nicht wirklich lange lief, aber ich werde ihn mir sicherlich bei Erscheinen auf Bluray anschauen und mir meine eigene Meinung bilden.

    Übrigens habe ich "8 Blickwinkel" damals im deutschen Kino gesehen ;o))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jörg,

      danke für deine Meinung und die kleine Korrektur... ich habe 8 BLICKWINKEL tatsächlich erst in der Videothek entdeckt und hatte zuvor noch nie davon gehört. Jetzt bin ich schlauer ;)

      Löschen
  2. Vielen Dank für die Beantwortung meiner Frage.
    Wollte nur noch mal zum Ausdruck geben, dass ich Nolan hier in keiner Form "verteidigen" wollte. Ganz im Gegenteil habe ich euch ja erst über den uns verbindenen Greuel gegenüber Batman kennen und schätzen gelernt.

    Zu den Dredds kann ich nichts sagen, den ersten habe ich gesehen und fand und finde ihn überflüssig, der Zweite ist komplett an mir vorbeigegangen und interessiert mich ähnlich wenig wie das Reboot von "TotalRecall". Hier finde ich das Original allerdings grandios.

    Bin gespannt, was es mit dem Überraschungsfilm auf sich hat.

    Eine schöne Woche noch,
    mit freundlichen Grüßen,
    Mirco

    AntwortenLöschen
  3. Eine interesante Folge, allerdings hat die Folge so viel Hall, als hätten Patrick und Daniel den Podcast im Lurch-Terrarium des örtlichen Zoos aufgenommen. Daniels Einlassungen zum "Judge Dredd"-Comic haben mir gut gefallen. Ich habe mich häufiger schon gefragt, ob die Comics denn nun ernst oder ironisch gemeint sind. D.h. wie die Erfinder des Comics eigentlich zu dem Konzept stehen, dass hier die Gewaltenteilung aufgehoben wird, und Polizist, Richter und Henker in einer einzigen Instanz vereinigt sind. Vermutlich werde Paul Verhoeven tatsächlich hier der beste Regisseur gewesen. Denn ja auch seine Filme zeichnen sich ja dadurch aus, dass ein Teil des Publikums die Filme einfach ganz stumpf affirmativ konsumiert, während ein anderer Teil des Publikums die Filme als Satire ansieht.

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...