Freitag, 28. Juni 2013

Podcast #47: PINK FLAMINGOS (USA 1972) & BAD TASTE (NZ 1987)

The filthiest podcast episode ever: wir sprechen über John Waters' legendäres Trashspektakel Pink Flamingos (1972) und Peter Jacksons Spielfilmdebüt Bad Taste (1987). Hirnmasse auf frisch gewaschenen Hemden, stückiges Erbrochenes, singende Arschlöcher und der Verzehr von Hundekot - der Lohmi und Herr Gramsch lassen kein Thema aus, über das ihr mehr erfahren wollt. Bon Appétit!

Lust auf mehr John Waters? Die Bahnhofskino Podcast zu Cry-Baby (1990) findet ihr hier

Im Intro sprechen wir über [Amazon.de-Links, sofern verfügbar] Killer Joe (2012), Der Geschmack von Rost und Knochen (2012), Marina Abramović - The Artist Is Present (2012), Room 237 (2012), Spring Breakers (2013), Halloween III: Die Nacht der Entscheidung (1982), Die Bourne Identität (2002) und Die Bourne Verschwörung (2004).

Feedback, Lob, Motzmails und sonstiges an patrick@bahnhofskino.com. Danke!

Bitte beachten:

Die Episoden 10 bis 89 und Bonus-Ausgaben der ersten zwei Jahre sind aufgrund technischer Altersschwäche und aus dem Ruder laufender Hosting-Kosten nicht mehr im Feed verfügbar. Über Patreon oder Steady erhältst Du als Dankeschön für eine monatliche Unterstützung Zugriff auf diese Folgen (via GoogleDrive) sowie weitere Goodies. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Kommentare:

  1. Da drum gebeten wurde und ich eigentlich grundsätzlich nichts bei Facebook poste, wieder ein Kommentar hier zum Intro:
    Ich würde es begrüßen, wenn ihr daran absolut NICHTS ändern würdet. Ich verfolge eure Podcasts nun ja schon seit geraumer Zeit und möchte freudig behaupten, dass ich auch schon einiges "gelernt" habe, aber ich erfreue mich auch immer daran, am Anfang bzw. im ersten Drittel eure Meinung zu z.T. bekannteren Filmen zu hören, die ich auch gesehen habe.
    Was ich just beim heutigen hören gedacht habe war, ob ihr am Ende eines besprochenden ganz kurz sagen könntet "gucken" oder "Finger weg" ...muss aber auch nicht.

    Schöne Sommerpause,
    mit freundlichen Grüßen,
    Mirco

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Der Vorschlag "bloß nichts ändern!" gefällt mir natürlich am Besten. In aller Regel versuchen wir ja auch, eine Empfehlung oder Warnung auszusprechen - bei Filmen, die durchwachsen oder einfach nur mittelmäßig sind, ist dies etwas schwieriger.

      Dir auch ein paar schöne Sommerwochen.

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.