Freitag, 17. Oktober 2014

Podcast #98: Herrscher der Zeit (1982) & Es ist nicht leicht ein Gott zu sein (1989)

Selten war Patrick so gerührt und Daniel so verhalten in seiner Reaktion auf die zwei Filme der Woche. Liegt es am Wein? Der späten Stunde, zu der unser Podcast aufgezeichnet wird? Oder gar an der besonderen Qualität dieser zwei eher obskuren Exemplare europäischen Science Fiction-Kinos? Wir reden über René Lalouxs Herrscher der Zeit (OT: Les Maîtres du Temps) und Peter Fleischmanns Es ist nicht leicht ein Gott zu sein nach dem Roman von Arkadi und Boris Strugazki.

Im Intro besprochene Filme mit Amazon-Links: The Wolf of Wall Street (2013), Schock (1977), Killer Klowns from Outer Space (1988) und Die Armstrong-Lüge (2013).

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte per E-Mail an patrick@bahnhofskino.com. Danke!

Der Bahnhofskino Podcast bei iTunes und Stitcher - wir freuen uns über positive Bewertungen und Meinungen!
Abonniert den RSS Feed
Follow me @Twitter
...und auf der Facebookseite kann und soll und darf und sowieso man/frau/kind den Podcast liken.

Podcast abspielen:

Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_98.mp3 (ca. 32 MB)


Kommentare:

  1. Hi Patrick

    Ich war überrascht, dass ihr 'Herrscher der Zeit' zuvor noch nicht gesehen habt (zumindest nicht bewusst). Wie ich ja bei Facebook schon geschrieben habe liebe ich diesen Film und habe nur positive Erinnerungen daran, besonders die beiden kleinen 'Klopse' sind bis heute in meinem Gedächtnis hängengeblieben und kommen immer mal wieder hervor. Trotzdem drängt sich mir die Frage auf wie ihr denn zu der Wahl dieses Films gekommen seid.
    Ansonsten hast du mir jetzt aber auch Bock auf 'The Wolf of Wall Street' gemacht, der die Woche noch bei mir eintrudeln sollte :)

    Liebe Grüße und weiter so
    Jörg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tatsächlich sind wir zur Film gekommen wie die Jungfrauen zum Kinde. Also so ähnlich. Will heißen: Daniel guckte in sein DVD-Regal und schrieb mir eine Mail, dass er gerne mal Herrscher der Zeit gucken wolle. Und ich sagte "Der Laloux-Film? Klar, wollte ich auch schon lange mal. Das machen wir." So banal war das Ganze ;-)

      Auf den WOLF kannst du dich freuen. Ich wünsche viel Spaß dabei und hab ein entspanntes Wochenende.

      Löschen
  2. Vielen Dank für diese schöne Folge.
    Patrick, du sagst im Podcast, dir seien Teile des Films bekannt vorgekommen, du habest dich aber nicht erinnern können, den Film vorher gesehen zu haben. Vielleicht sahst du Teile davon in der Serie "Fürchterliche Freunde", die Ende der 80er vom WDR ausgestrahlt wurde, von Lisa Fitz und René Laloux selbst moderiert wurde, und neben "Herrscher der Zeit" etwa noch "Ernest, der Vampir" und andere franko-belgische phantastische Kurzfilme enthielt.
    Ich selbst habe den Film dort als Kind gesehen, und war von der fremdartigen Atmosphäre sehr beeindruckt und auch mittelschwer gegruselt.
    Danke auch, dass ihr dem Film von Peter Fleischmann eure Anerkennung gezollt habt. Ich möchte euch gern Fleischmanns Science-Fiction-Film "Die Hamburger Krankheit" (1979) empfehlen, falls ihr den noch nicht kennt. Absolut sehenswert. Roland Topor hat mit am Drehbuch geschrieben, und unter den Darstellern ist Fernando Arrabal. D.h. auch hier gibt es eine Verbindung zu Laloux und Jodorowsky.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis. Vielleicht hast du mit den FÜRCHTERLICHE FREUNDEn sogar recht - aber knapp dreißig Jahre später schwächelt mein Gedächtnis diesbezüglich. Umso dankbarer bin ich für solche Tipps wie deinen.

      DIE HAMBURGER KRANKHEIT werde ich mir auf meine erdrückend lange Watchlist setzen. Ich bin zumindest neugierig darauf.

      Löschen

Mit deinem Amazon-Kauf über diese Suche unterstützt du unseren Podcast:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...