Freitag, 26. April 2013

Podcast #38: Kriminell unterschätzte Filme

Welche vielerorts gepriesenen Filme unserer Meinung nach ihre Lorbeeren nicht verdient haben, darüber redeten wir bereits vor einigen Monaten. Diesmal kümmern wir uns um vernachlässigte und wenig geliebte Kinoperlen - ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Unterschätzte Meisterwerke im Kanon berühmter Filmemacher finden ebenso Erwähnung wie obskure Nischenfilme von Damals und Heute. Außerdem schweifen wir wieder diverse Male vom Thema ab, wie ihr es von uns gewohnt seid, und lesen Hörer-Filmtipps vor. Der Bahnhofskino-Podcast ist eben Balsam für Seele und Ohren.

Im Intro rezensierte Filme sind [Amazon-Links] Iron Man 3 (2013), Anna Karenina (2012), Ford Fairlane - Rock 'n Roll Detective (1990), Das Geheimnis im Wald (2006), Zorro mit der heißen Klinge (1981), Serenity (2005) und The Wrestler (2008).

Feedback, böse Worte, Honig um den Bart und sonstiges an patrick@bahnhofskino.com. Danke!

Der Bahnhofskino Podcast bei iTunes und Stitcher
Abonniert den RSS Feed
Follow me @Twitter
...und auf der Facebookseite zum Blog gibt's viel Wirres und Wissenswertes.

Podcast abspielen:

Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_38.mp3 (ca. 54 MB)

Quelle: Universal Pictures

Kommentare:

  1. ...puhh, da habt ihr euch ja mal ein Thema ausgesucht;-)
    Hatte selber auch überlegt,ob ich im Vorfelde mal wieder meinen Senf dazugebe,aber mir ist nicht wirklich was eingefallen. Auch weil ich das Thema nicht richtig greifen konnte,denn eigentlich geht's ja eher um Filme,die man nicht kennt und man sich mal ansehen sollte,als um solche, die viele schlecht finden,obwohl sie eigentlich irgendwie doch was haben,oder?
    Hierzu finde ICH ja,dass z.B. "Black Swan" und "Showgirls" viel gemeinsam haben.
    Zur ersten "Kategorie" gehören vielleicht Filme wie "Cube" oder "The Crow",die ja jeder der sie kennt gut findet...es kennen sie nur nicht so viele.
    Fand's aber interessant,wie ihr euch dem Thema angenähert habt.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Mirco

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Mirco,

      Cube ist ein super Beispiel für einen unterschätzten Film, wie ich finde. Überhaupt denke ich, dass viele Filme des Regisseurs Vincenzo Natali etwas besonderes haben und oft zu Unrecht in die Trash-Ecke geschoben werden. Wäre vielleicht auch einmal ein Thema für die Podcast.

      Beste Grüße
      vom Lohmi

      Löschen
  2. Wertes Podcast-Team,
    nachdem mich euer Thema nachhaltig beschäftigt, wollte ich noch mal 2 Filme in die Runde schmeißen, über die vielleicht auch mal diskutiert werden kann (gerne vielleicht auch von anderen Usern?):
    - Serial Mom
    - Guest House Paradiso

    Beide Filme mag ich durchaus gerne,wobei ich mir wirklich nicht sicher bin, ob hier das Prädikat "Unterschätzt" wirklich passt oder man da schon fast eher von "vergessenen" Filmen sprechen muss, die den Sprung zum "Kult" nicht geschafft haben.

    Wünsche einen schönen und krawallfreien 1.Mai
    Mit freundlichen Grüßen,
    Mirco

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. GUEST HOUSE PARADISO ist mir gänzlich unbekannt. Habe ich mir mal notiert. Ich erinnere mich nicht daran, ob wir SERIAL MOM auch kurz in unserer Podcast zu CRY-BABY diskutiert hatten. Ich mag den Film jedenfalls sehr.

      Löschen
  3. ... von wegen HANNIBAL: ich mag den film sehr gerne und - ihr habt es leicht angeschnitten aber nicht konkret benannt glaub ich - wäre er mit jodie foster, wäre es vielleicht ein ganz großer film geworden... mein spontaner beitrag zum thema: Todeshochzeit - Niemand sollte alleine sterben (2005) - toller film... hearts, lars

    AntwortenLöschen
  4. einen noch: Dead of Night (1974) !; lg lars

    AntwortenLöschen
  5. ok, der letzte: Martin von Romero...toller film! cheers

    AntwortenLöschen

Mit deinem Amazon-Kauf über diese Suche unterstützt du unseren Podcast:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...