Freitag, 6. März 2015

Episode #111: Goldfinger (GB 1964) & Die 7 goldenen Vampire (GB/HK 1974)

Da haben sich die beiden Schelme hinter den Mikrofonen wieder etwas ausgedacht. Was wäre logischer, als Superschurke Auric Goldfinger mit den ebenso goldigen Vampiren aus den Hammer und Shaw Studios zu paaren? Neben dem Wiedersehen mit James Bond und Pussy Galore gibt es also auch eine erneute Begegnung mit Peter Cushing, diesmal als legendärer Vampirjäger Van Helsing. Das Grauen! Das Grauen!

Im Intro sprechen wir über (mit Amazon-Links, soweit verfügbar) Nightcrawler (2014), John Wick (2014), Es werde Stadt! (2014), Lucy (2014), Das Böse unter der Sonne (1982) und Schlachtgewitter am Monte Cassino (OT: The Story of G.I. Joe, 1945).

Lob, Kritik, Filmwünsche und alles, was sich in eine E-Mail packen lässt, bitte an patrick[at]bahnhofskino.com.

Bitte beachten:

Die Mehrheit der bis 2015 veröffentlichten Episoden ist aufgrund aus dem Ruder laufender Hosting-Kosten nicht mehr im Feed verfügbar. Über Patreon oder Steady erhältst Du als Dankeschön für eine monatliche Spende Zugriff auf alle 100+ archivierten Folgen (via GoogleDrive, keine Anmeldung erforderlich!) sowie regelmäßig neue exklusive Bonusepisoden und weitere Goodies. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Kommentare:

  1. Melissen-Ghost aka der Daniel vom AltstadtkinoFreitag, 6. März 2015 um 16:00:00 MEZ

    Nachdem ich Nightcrawler gesehen hatte und einige Wochen zuvor Gone Girl, habe ich mich gefragt ob es im letzten Jahr irgendwelche größeren Skandale in der Welt des Journalismus gab, da Gone Girl, wenn auch nur marginal, diesbezüglich einige Seitenhiebe ausgeteilt hat ?!

    Eure Meinung über Goldfinger jagt mir irgendwo Angst ein, da ich erst kürzlich beschlossen habe mich in die große Bond-Welt zu stürzen und meinte mit Goldfinger den Anfang machen zu müssen, den ich großartig finde. Na hoffentlich geht es jetzt nicht stetig bergab.

    Übrigens liebe ich euch wie ein frisch fritiertes Schnitzel wenns 2x blitzt für die Filmwahl des kommenden Podcasts :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir fallen spontan eine Handvoll Bonds ein, die ich lieber mag als GOLDFINGER. Also keine Sorge. Der qualitative Zenit ist noch nicht erreicht.

      Ich glaube, die Parallelen zwischen NIGHTCRAWLER und GONE GIRL sind reiner Zufall. Die Talkshow-Szenen u.ä. in letzterem sind in fast identischer Form im Roman enthalten und der ist ja bereits 2012 erschienen.

      Danke für die freundlichen Worte!

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.