Mit deinem Amazon-Kauf über diese Suche unterstützt du unseren Podcast:

Freitag, 2. Oktober 2015

Podcast #139: Der Morgen stirbt nie (GB 1997) & The Heroic Trio (HK 1993)

Ja, es ist wahr: Pierce Brosnan ist nicht gerade die von den Herren Gramsch und Lohmi meistgeliebte Verkörperung des Geheimagenten aus der Feder Ian Flemings. Nachdem GoldenEye im Podcast letzte Woche Daniel vergrätzte, hat dieses Mal vor allem Patrick ein Hühnchen mit Der Morgen stirbt nie (OT: Tomorrow Never Dies) zu rupfen und ist selbst etwas überrascht, dass sich seine Kritikpunkte an Brosnans zweitem Auftritt als 007 seit dem Kinobesuch 1997 kaum geändert haben. Die Herzensdame der Woche ist Michelle Yeoh, die vor der - gewohnt umfangreichen - Bond-Rezension gemeinsam mit Anita Mui und Maggie Cheung (s.u.) in Johnnie Tos The Heroic Trio entzückt.

Im Intro gibt's diesmal Humor (hach!), Gefühl (seufz!) und unsere ersten drei #Horrorctober-Tipps (inklusive Amazon-Links, sofern verfügbar): The Woman (2011), Pieces (Mil gritos tiene la noche, 1982), Super-Hypochonder (2013), Contamination (1980) und Die Karte meiner Träume (2013).

Timecodes:
00:00:25 - 00:23:05 Der filmische Wochenrückblick
00:25:00 - 00:48:05 The Heroic Trio (Johnnie To, 1993)
00:48:05 - Ende Der Morgen stirbt nie (Roger Spottiswoode, 1997)

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick[at]bahnhofskino.com.

Podcast abspielen:

Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_139.mp3 (ca. 93 MB)

Maggie Cheung in THE HEROIC TRIO (1993) von Johnnie To

Kommentare:

  1. Die Sache mit dem #Horrorctober musst du mir mal erklären. Der Bartel kommt doch bei solchen modernen Dingen nicht mehr so richtig mit. Und bitte was zum Teufel ist ein Hashtag? Bei uns daheim gibt´s nur Waschtag. Grübel, grübel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha! Der #Horrorctober (nicht gerade mein Wunschtitel - aber mich fragt ja niemand) ist eine von CineCouch initiierter Aufruf an Blogger und Podcast, im Oktober 13 oder mehr Horrorfilm zu rezensieren. Das war's auch schon. Ich greife natürlich jeden Anlass gerne auf, mich in diesem Genre zu tümmeln und kurz darüber zu reden. Erklärt wird das Ganze hier: http://cinecouch.net/2015/09/brides-of-horrorctober/

      Löschen
  2. Danke - war wieder sehr unterhaltsam. =) Wenn dir Pieces gefallen hat dann solltest du - falls du ihn noch nicht kennst - mal nach 'Nightmares in a damaged Brain' Ausschau halten. Bisher erschienen als Blu-ray von Code RED, kommt demnächst aber auch von 88Films in UK. Eine fast vergessene Horrorperle aus den 80er.

    Viele Grüße =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die 88 Films Blu-ray ist bereits seit längerer Zeit vorbestellt und ich freue mich schon sehr darauf.

      Löschen
  3. Zu Eli Roth, bei dem habe ich eh das Gefühl, dass er eher Popstar des Horrorfilms als wirklicher Regisseur ist. Sprich, wenn der bei Festivals auftaucht, dann kann er ungemein viel fachsimpeln und das SPLÄDDAAAA-Publikum feiert ihn halt ab. In der Rolle gefällt er sich. Wahrscheinlich hat er so damals auch seinen zeitweiligen Förderer Tarantino kennengelernt. Enthusiastisch über alte Horrorfilme geplaudert und schon war Quentin dabei den Roth zu hofieren, nachdem Lynch die Weitsicht besessen hatte sich vom abgrundtiefen CABIN FEVER zu distanzieren.

    Alle paar Jahre braucht es aber halt dann doch einen Film damit Roth wieder als "irgendwas" im Gespräch bleibt und zu Festivals etc. eingeladen wird (ähnlich wie Kevin Smith). Und dann dreht er halt irgendwelchen Kappes (GREEN INFERNO soll dem Vernehmen nach, wenn man wohlwollend ist, auch nur Mittelmaß sein), und schon ist er wieder der Horrorfilmregiestar und darf sein überhebliches Gezuppel jedem aufdrängen der nicht fragt.

    Was PIECES angeht, sein legendärer Status ist wohl vor allem seiner "Randomness" zuzuschreiben, wie da auf einmal Dinge passieren, die selbst im Kontext des Films völlig Dada sind (Karatelehrer, Kettensäge hinter Rücken verstecken, DAS ENDE!!!) das sucht zuweilen schon seinesgleichen. Simón hat dann später ja auch das letzte Wort in Sachen Schneckenhorror (SLUGS) gedreht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein Feedback und die Erinnerung an SLUGS - habe ihn mit großem Vergnügen zuletzt vor 15+ Jahren gesehen. Wird Zeit, das mal wieder aufzufrischen.

      Löschen
  4. Falls du PIECES nur im Original gesehen hast lege ich dir die unglaubliche deutsche Synchro-Fassung ans Herz welche für mich diesen Film erst zum Klassiker gemacht hat!
    "Kommen Sie Candle ich brauch Sie!"
    https://www.facebook.com/faniel.dranz/videos/464393200300672/?l=7220824293343478131

    AntwortenLöschen

Mit deinem Amazon-Kauf über diese Suche unterstützt du unseren Podcast:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...