Freitag, 28. August 2015

Podcast #134: Klute (USA 1971) & Jennifer 8 (USA 1992)

Der spannungsgeladene zweite Teil unserer sommerlichen Crossover Podcast-Trilogie findet mit tatkräftiger Unterstützung seitens Thomas und Hendrik von SchönerDenken statt. Nicht nur sind die beiden Herren äußerst redegewandt und schlau, sondern auch aus den dunklen Kinosälen in Mainz kaum hinaus zu kriegen. Patrick konnte sie aber dann doch davon überzeugen, dies für gut zwei Stunden zu tun. Daraus entstand unser zu fast gleichen Teilen begeistertes und mäkeliges, in jedem Fall aber äußerst erquickendes, Gespräch über Klute (1971) und Jennifer 8 (1992). Ohren auf und reingehört!

Im Intro loben und kritisieren wir (mit Amazon-Links, sofern verfügbar) Rabid - Der brüllende Tod (1977), Southpaw (2015), Stop Making Sense (1984), Still the Water (2014), Codename U.N.C.L.E. (2015) und Kingsman - The Secret Service (2015).

Timecodes:
00:00:00 - 00:08:50 Christian und Hendrik stellen sich vor
00:08:50 - 00:42:00 Der filmische Wochenrückblick
00:42:00 - 01:31:30 Klute (1971)
01:31:30 - Ende Jennifer 8 (1992)

Folgt SchönerDenken bei Twitter und Facebook!

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick[at]bahnhofskino.com.

Podcast abspielen:

Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_134.mp3 (ca. 120 MB)

Jane Fonda und Donald Sutherland in KLUTE (1971). Quelle: Warner Bros

Freitag, 21. August 2015

Podcast #133: Gefährliche Brandung (USA 1991)

Im ersten unserer drei Crossover-Podcasts dieses Spätsommers spricht Patrick mit Christian Steiner von Second Unit. Frisch aus den USA zurück gekehrt und mit akademischen Ehren ausgestattet, hat er ein wirkliches Schätzchen von einem Film mitgebracht: Kathryn Bigelows Actionklassiker Gefährliche Brandung (OT: Point Break). Patrick reibt sich schon verzückt die Pfötchen und hofft, dass das epochale Aufeinandertreffen von FBI-Hitzkopf Johnny Utah und Surf-Guru Bodhi seinem Gast genau so viel Freude bereitet wie ihm.

Im Intro loben und kritisieren wir (mit Amazon-Links, sofern verfügbar) Die Terrorgang (1980), Taffe Mädels (2013), Hyena (2014), Transformers 4 (2014), Nightcrawler (2014) und Vielleicht lieber morgen (The Perks of Being a Wallflower, 2012).

Timecodes:
00:00:00 - 00:11:10: Patrick und Christian sprechen über dies und jenes
00:11:10 - 00:33:05: Filmtipps der Woche
00:33:05 - 01:43:30: Point Break / Gefährliche Brandung (1991)
01:43:30 - Ende: Outro mit Preview für nächste Woche

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick[at]bahnhofskino.com.

Podcast abspielen:

Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_133.mp3 (ca. 98 MB)

Johnny Utah und Ronald Reagan aka Bodhi in POINT BREAK. Quelle: Warner Bros Blu-ray

Freitag, 14. August 2015

Podcast #132: Im Angesicht des Todes (GB 1985) & Vamp (USA 1986)

Wenn man erst einmal Octopussy hinter sich gebracht hat, so hat man den Tiefpunkt der Roger Moore 007-Ära überstanden - so zumindest Patricks vage Hoffnung im Vorfeld der Sichtung von Im Angesicht des Todes (OT: A View to a Kill, 1985). Ob er mit dieser Einschätzung Recht behält, erfahrt ihr im Podcast. Grace Jones beehrt die beiden Herren Co-Moderatoren in dieser Woche übrigens gleich zwei Mal. Als schlagkräftige May Day an der Seite von Christopher Walken und als blutdurstige Vampirette in Vamp (1986). Insbesondere Daniel ist von diesem zu Unrecht vergessenen Film aus der Blütezeit der 80er Vampir-Renaissance sehr angetan.

Im gewohnt vielfältigen Intro geht es um (mit Amazon-Links, sofern verfügbar) Long Weekend (1978), Resident Evil: Afterlife (2010), Resident Evil: Retribution (2012), Jonathan Strange & Mr. Norrell (2015), True Blood: Staffel 7 (2014) und Jesus Christ Superstar.

Timecodes:
00:00:00 - 00:28:55 Intro
00:28:55 - 00:57:15 VAMP (1986)
00:57:15 - Ende JAMES BOND 007: IM ANGESICHT DES TODES (1985)

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick[at]bahnhofskino.com.

Podcast abspielen:

Podcast Download:
http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_132.mp3 (ca. 52 MB)

Freitag, 7. August 2015

Podcast #131: Sag niemals nie (GB/USA 1983) & Octopussy (GB 1983)

Nachdem ein erfrischender Ausflug in die Welt des polnischen Kinos letzte Woche unsere Bond-geschädigten Zellen regeneriert hat, ist 007 nun im Doppelpack zurück, um uns auf den Boden der Tatsachen zurück zu holen. Und ja, am Versuch, an Octopussy (1983) überhaupt etwas marginal Lobenswertes zu finden, scheitern wir beinahe. Umso größer die Überraschung, die uns Sean Connerys Rückkehr als James Bond im allgemein wenig geliebten Sag niemals nie (Never Say Never Again, 1983) bereitet. Denn so viel sei verraten: der Film ist sehr viel besser als sein Ruf. Finden wir zumindest. Und unser Wort ist Gesetz. Oder?

Unsere Filmauswahl im Intro (mit Amazon-Links, soweit verfügbar): Now You See Me - Die Unfassbaren (2013) Deadlock (1970), Supermarkt (1974), Sühne (Shokuzai, 2012), Raiders of the Lost Ark - The Adaptation (1982-1989) und Daniel schwärmt von Mummenschanz.

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick[at]bahnhofskino.com.

Der Bahnhofskino Podcast bei iTunes und Stitcher - wir freuen uns über positive Bewertungen. Danke!
Abonniert den RSS Feed
Follow me @Twitter
Mitschmökern in Patricks Filmtagebuch auf Letterboxd
...und bei Facebook gibt's noch mehr zu entdecken.

Podcast abspielen:

Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_131.mp3 (ca. 57 MB)


In der Blüte ihrer Jahre: Roger Moore in OCTOPUSSY und Sean Connery in SAF NIEMALS NIE (beide 1983). Quelle: MGM/Sony Blu-ray Screenshot

Freitag, 31. Juli 2015

Podcast #130: Die Handschrift von Saragossa (PL 1964) & Dom zły - Das böse Haus (PL 2009)

Wir blicken nach Polen, um über zwei Meisterstücke des osteuropäischen Kinos zu sprechen, deren (Wieder-)Entdeckung sich definitiv lohnt: Wojciech Has' Die Handschrift von Saragossa nach dem Roman von Jan Graf Potocki jagt uns kreuz und quer durch das Spanien des 18. Jahrhunderts, bis uns durch die unzähligen Zeitsprünge die Gehirnwindungen durchglühen. Dom zły von Wojciech Smarzowski ist hierzulande fast unbekannt, hat uns aber ebenfalls verzaubert - wenn man denn willens ist, sich von schmierigem Sex, Gewalt und Korruption verzaubern zu lassen.

Fanny & Alexander (1982), Marked for Death (1990), Der Todesjäger (1983) und X-Men: Zukunft ist Vergangenheit - Rogue Cut (2014/2015).

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick[at]bahnhofskino.com.

Der Bahnhofskino Podcast bei iTunes und Stitcher - wir freuen uns über positive Bewertungen und Meinungen
Abonniert den RSS Feed
Mitlesen in Patricks Filmtagebuch auf Letterboxd ist erlaubt und ausdrücklich erwünscht
...und bei Facebook freuen wir uns über jedes gefällt mir.

Podcast abspielen:

Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_130.mp3 (ca. 38 MB)

Dom zły (2009) aka The Dark House von Wojciech Smarzowski