Freitag, 2. August 2013

Episode #50: "Ich glaube, das habe ich schon mal erzählt..." FEEDBACK SPECIAL!

Trinkt einen Schluck Hochprozentiges eurer Wahl jedes Mal, wenn ihr die im Titel dieser Episode zitierte Aussage hört, und ihr werdet nach Ende unseres Jubiläums-Podcast vollends hinüber sein - das versprechen wir. Vielen Dank für eure spannenden Fragen, auf die wir mal mehr, mal weniger ausführlich und umfassend eingehen. (Patrick vergisst z.B. mal eben bei der Beantwortung der Frage, von welchem Filmemacher er die meisten Filme im Regal hat, einige seiner Lieblinge wie Paul Verhoeven, Mario Bava und John Woo) Danke auch für eure Treue und das kritisch-erbauliche Feedback und Hinweise, die wir immer wieder von euch erhalten via Facebook, Twitter und eMail. Ohne den Autausch mit unseren Hörern hätten wir nicht einmal halb so viel Spaß bei dem, was wir hier so jede Woche akustisch so treiben. Bitte unterstützt uns weiterhin! :-)

Lob, Motzmails und sonstiges an patrick@bahnhofskino.com. Gefällt dir der Bahnhofskino Podcast? Bitte hinterlasse eine positive Bewertung bei iTunes. Merci beaucoup!

Bitte beachten:

Die Mehrheit der bis 2015 veröffentlichten Episoden ist aufgrund aus dem Ruder laufender Hosting-Kosten nicht mehr im Feed verfügbar. Über Patreon oder Steady erhältst Du als Dankeschön für eine monatliche Spende Zugriff auf alle 100+ archivierten Folgen (via GoogleDrive, keine Anmeldung erforderlich!) sowie regelmäßig neue exklusive Bonusepisoden und weitere Goodies. Vielen Dank für Deine Unterstützung!



Freitag, 26. Juli 2013

Episode #49: JÄGER DES VERLORENEN SCHATZES (USA 1981) & ATLANTIS INFERNO (I/RP 1983)

Wir sind bereits ganz schwitzig vor lauter Spannung auf unsere 50. Episode nächste Woche. Die leicht hysterische Vorfreude nutzen wir, um zwei Filme auseinander zu klamüsern, die abgesehen vom englischen Titel wenig miteinander zu tun haben. Davon aber jede Menge! Das ergibt keinen Sinn? Egal. Wir jagen mit Indiana Jones fiesen Nazis und der Bundeslade hinterher in Jäger des verlorenen Schatzes (OT: Raiders of the Lost Ark, 1981) von Steven Spielberg. Außerdem machen wir einen Abstecher in die Zukunft: im zerstörten Miami des Jahres 1994 terrorisieren brutale Biker die letzten Überlebenden eines--- ja, was genau ist das eigentlich passiert? Wir versuchen uns daran, es herauszufinden in unserem Gespräch über Ruggero Cannibal Holocaust Deodatos Atlantis Inferno (OT: I Predatori di Atlantide aka Atlantis Interceptors aka Raiders of Atlantis aka Die Wächter von Atlantis, 1983). Großes Blockbuster-Kino und größenwahnsinniger Eurosleaze - da ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Im Intro rezensieren wir in aller Kürze [Amazon.de-Links, sofern verfügbar] The Master (2012), A Horrible Way to Die (2010), Amour - Liebe (2012), Behind the Mask: The Rise of Leslie Vernon (2006) und 22 Ways to Die (2012).

Feedback, Lob, Motzmails und sonstiges an patrick@bahnhofskino.com. Danke!

Bitte beachten:

Die Mehrheit der bis 2015 veröffentlichten Episoden ist aufgrund aus dem Ruder laufender Hosting-Kosten nicht mehr im Feed verfügbar. Über Patreon oder Steady erhältst Du als Dankeschön für eine monatliche Spende Zugriff auf alle 100+ archivierten Folgen (via GoogleDrive, keine Anmeldung erforderlich!) sowie regelmäßig neue exklusive Bonusepisoden und weitere Goodies. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Freitag, 19. Juli 2013

Episode #48: BLOOD SIMPLE (USA 1984) & HENRY: PORTRAIT OF A SERIAL KILLER (USA 1986)

Nach einem - zugegebenermaßen - viiiiel zu langem Intro widmen wir uns zwei Höhepunkten des amerikanischen Indie-Kinos der 80er und zugleich Debütfilmen: in Blood Simple: Eine mörderische Nacht (a.k.a. Blood Simple: Blut für Blut a.k.a. Blood Simple - The Director's Cut) von Joel und Ethan Coen geht ein Auftragsmord mal sowas von in die Hose. Anschließend wird's in unserem Podcast noch düstererer. Wir tauchen ab in die seelischen Abgründe eines Psychopathen und Serienmörders in John McNaughtons Henry: Portrait of a Serial Killer. Also wieder mal die gewohnt leichte Filmkost, die ihr von uns gewohnt seid. Ha!

13 Kurzrezensionen im Intro - Jeez! Wir sprechen über [Amazon.de-Links, sofern verfügbar] Flight (2012), Gasland (2010), Twilight Zone - Season 1 (1959-1960), Belle de Jour (1967), Tristana (1970), Django Unchained (2012), Lawrence von Arabien (1962), Akte X - Jenseits der Wahrheit (2008), Hangover (2009), The Skulls (2000), Strandhasen 2 (OT: Beach Fever, 1987), The King's Speech (2010), Continuum - Season 1 (2012) und The Cop: Crime Scene Paris - Season 1 (2013).

Feedback, Lob, Motzmails und sonstiges an patrick@bahnhofskino.com. Und macht bis zum 24. Juli mit bei unserem Feedback-Special zum güldenen Jubiläum der Podcast. Danke!

Bitte beachten:

Die Mehrheit der bis 2015 veröffentlichten Episoden ist aufgrund aus dem Ruder laufender Hosting-Kosten nicht mehr im Feed verfügbar. Über Patreon oder Steady erhältst Du als Dankeschön für eine monatliche Spende Zugriff auf alle 100+ archivierten Folgen (via GoogleDrive, keine Anmeldung erforderlich!) sowie regelmäßig neue exklusive Bonusepisoden und weitere Goodies. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Samstag, 13. Juli 2013

Coming soon: Unser Podcast wird 50 - was wollt ihr von uns?

Für alle, die die subtil in der Überschrift versteckte Frage kaum entziffern können, habe ich das ganze noch einmal illustriert:


Das größte Geschenk, was für uns aus den knapp 50 Episoden der (des?) Bahnhofskino Podcast hervorgegangen ist, ist der Austausch mit anderen Freunden des Genrekinos. Egal ob Arthouse-Horror, protzig-peinliche Comicverfilmungen oder Actiontrash vom Bodensatz der Filmgeschichte - in erster Linie wollen wir einfach über die Art von Kino palavern, die euer und unser Herz erfreut.

Aus Anlass der 50. Episode in gut zwei Wochen wollen wir hören, zu welchen filmischen Themen euch unsere Meinung interessiert. Welchen Fragen rund ums Kino und unseren persönlichen Filmgeschmack haben wir uns noch nicht gestellt? Was für cineastischen Nischen sollen wir zukünftig noch ausleuchten? Was könnten wir besser machen? Und wovon wollt ihr zukünftig mehr hören?

Wir freuen uns auf euer Anregungen, Fragen oder kritischen Worte. Schickt selbige bis zum 24. Juli bitte an patrick@bahnhofskino.com, postet es an unsere Facebook-Chronik, oder schreibt es in die Kommentare unterhalb dieses Beitrags. Die spannendsten Nachrichten lesen wir in unserer Jubiläums-Podcast vor und antworten selbstverständlich darauf. Zu gewinnen gibt es *ähem* vielleicht auch etwas.

Danke fürs Lesen, Zuhören und eure Treue

Der Lohmi (Patrick) und Herr Gramsch (Daniel)

Dienstag, 9. Juli 2013

Bonus Episode #8: Summer Break Special!!! a.k.a. Lose Gedanken zum aktuellen Kino

Wir verkürzen für euch und uns die Sommerpause mit einer Bonus-Episode. Der Lohmi und Herr Gramsch machen sich Gedanken zum aktuellen Kino, der Filmkritik und philosophieren *hust!* darüber, wie sich ihr Blick auf Filme im Laufe des Lebens verändert hat.

Am 19. Juli sind wir mit einer frischen, vollwertigen Episode zurück. Bis dahin genießt doch eine der vielen Podcasts vergangener Tage, die ihr noch nicht kennt.

Feedback, Lob, Motzmails und sonstiges an patrick@bahnhofskino.com. Danke!

Bitte beachten:

Die Mehrheit der bis 2015 veröffentlichten Episoden ist aufgrund aus dem Ruder laufender Hosting-Kosten nicht mehr im Feed verfügbar. Über Patreon oder Steady erhältst Du als Dankeschön für eine monatliche Spende Zugriff auf alle 100+ archivierten Folgen (via GoogleDrive, keine Anmeldung erforderlich!) sowie regelmäßig neue exklusive Bonusepisoden und weitere Goodies. Vielen Dank für Deine Unterstützung!