Posts mit dem Label Bestenliste werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Bestenliste werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 13. November 2015

Podcast #146: 1985

Unfassbar, auf welche cineastischen Vergnügungsreisen uns das Kinojahr 1985 geschickt hat: mit Marty the Fly geht's Zurück in die Zukunft, an der Seite von Ripley und TV-Komikern mit zurückgehendem Haaransatz begeben wir uns auf Geisterjagd in Ghostbusters, und mit Quasselstrippe Eddie Murphy als Beverly Hills Cop jagen wir Verbrecher. Dabei sollte man die versteckten Freuden, die man abseits der Hits auf den vorderen Plätzen findet, nicht vergessen: Neil Jordans Zeit der Wölfe, Ken Russells China Blue, und Die Herrschaft der Ninja. Mittendrin: Schmuddel-Auteur Siggi Götz. Hach!

Die bundesdeutschen Kino-Charts 1985 zum Mitlesen.

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick[at]bahnhofskino.com.

Podcast abspielen:



Freitag, 6. November 2015

Podcast #145: SPECTRE (GB/USA 2015) & Best and Worst of James Bond 007

Wir haben uns Spectre (2015) angesehen und verraten zum Abschluss unserer fast einjährigen Bond-Retrospektive, ob Sam Mendes' zweiter Einsatz auf dem 007-Regiestuhl den hohen Erwartungen gerecht wird. Oder zumindest unserer Hoffnung auf ein knalliges Ausrufezeichen am Ende unseres Year of Bond. James Bond. Anschließend verraten wir persönliche Highlights und Tiefpunkte aus über 60 Jahren Bond in und Fernsehen: Liebste Filme, fabulöseste Girls, mitreißendste Momente und Gedanken zum qualitativen Bodensatz der Filmreihe. Und die alles entscheidende Frage: Wer ist der beste James Bond aller Zeiten?

Timecodes:
00:00:00 - 00:01:30 Kinotrailer (deutsch)
00:01:30 - 01:36:05 Spectre (Sam Mendes, 2015)
01:36:05 - Ende Best and Worst of Bond

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick[at]bahnhofskino.com.

Die neue James Bond-Komplettbox auf Blu-ray und DVD (Amazon-Links).

Podcast abspielen:



Freitag, 24. Juli 2015

Podcast #129: We love the 80s - we hate the 80s!

Als hätten Patrick und Daniel nicht bereits alles über die 1980er Jahre in unzähligen Podcasts gesagt. Wer das glaubt, könnte sich zumindest teilweise bestätigt fühlen, wenn die beiden Herren wieder einmal über John Hughes und Stephen King-Verfilmungen sprechen. Doch auch mit Steroiden und Anabolika vollgepumpte Actionstars, zweitklassige Frauenrollen im Kino der 80er, Merchandise-Wahnsinn und andere mehr oder weniger frische Themen finden einen Platz in diesem Podcast. Außerdem: wir blättern in alten Cinemas und beantworten Hörerpost. Enjoy!

Das von Patrick erwähnte Making of-Buch zur Zurück in die Zukunft-Trilogie findet ihr hier.

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick[at]bahnhofskino.com.

Der Bahnhofskino Podcast bei iTunes und Stitcher - wir freuen uns über positive Bewertungen und Meinungen
Abonniert den RSS Feed
Mitlesen in Patricks Filmtagebuch auf Letterboxd ist erlaubt und ausdrücklich erwünscht
...und bei Facebook freuen wir uns über jedes gefällt mir.

Podcast abspielen:


Eine sexy CINEMA Exklusiv Aktion in Ausgabe 11/1984

Freitag, 17. Juli 2015

Podcast #128: 1993

Gerade einmal 22 Jahre reisen die beiden werten Herren Co-Moderatoren zurück in der Kinogeschichte und finden dennoch überraschend große Löcher in ihren käsigen Gehirnwindungen. Gesehen haben sie vieles - seien es digitale Dinos, die von einem lüsternen Millionär drangsalierte Demi Moore, den nackten Harvey Keitel und ein Tasteninstrument am Strand, oder Arnie und Sly in den letzten Zügen ihrer Superstar-Ära. Aber im Detail geht dann doch manche Erinnerung den Weg alles Irdischen. Sei's drum! Genug Leidenschaft, um sich knapp 150(!) Minuten über ihre Lieblinge und die größten Stinker des Kinojahres 1993 aufzuregen, bringen der Lohmi und Herr Gramsch allemal mit.

Ein paar Hinweise: Alle erwähnten Filme zum Mitlesen findet ihr hier. Die von Patrick erwähnte Hard Targets-Rezension ist an dieser Stelle zu finden. Die im Podcast gelobte Kolumne 'Forgotbusters' des leider kürzlich eingestellten Kinomagazins The Dissolve kann man hier studieren.

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick[at]bahnhofskino.com.

Der Bahnhofskino Podcast bei iTunes und Stitcher - wir freuen uns über positive Bewertungen und Meinungen
Abonniert den RSS Feed
Mitlesen in Patricks Filmtagebuch auf Letterboxd ist erlaubt und ausdrücklich erwünscht
...und bei Facebook freuen wir uns über jedes gefällt mir.

Podcast abspielen:


Freitag, 24. April 2015

Episode #118: 1997

Wir reisen zurück ins Jahr 1997. Nach einigen eher vergessenswerten Titeln auf den vorderen Plätzen entdecken wir unzählige Perlen unter den beliebtesten Kinofilmen bundesdeutscher Lichtspielhausbesucher. Und nein, wir meinen damit nicht die kreativen Ergüsse Tom Gerhardts und dem misslungenen Versuch, den Looney Tunes mit Space Jam ein filmisches Denkmal zu setzen. Und wer kann einem Filmjahr, das uns The Relic, Anaconda und L.A. Confidential schenkte, schon böse sein?

Und wie es Tom Cruise so schön in Jerry Maguire auf den Punkt bringt: Show me the money! Will heißen: Wir freuen uns über Spenden für den Podcast.

Die 100 erfolgreichsten Filme 1997 in Deutschland zum Mitlesen findet ihr hier.

Lob, Kritik und Filmwünsche sendet ihr vorzugsweise an patrick@bahnhofskino.com.

Der Bahnhofskino Podcast bei iTunes und Stitcher - wir freuen uns über positive Bewertungen und Meinungen!
Abonniert den RSS Feed
Follow me @Twitter
...und auf der Facebookseite solltet ihr den Podcast liken.

Bitte beachten:

Die Mehrheit der bis 2015 veröffentlichten Episoden ist aufgrund aus dem Ruder laufender Hosting-Kosten nicht mehr im Feed verfügbar. Über Patreon oder Steady erhältst Du als Dankeschön für eine monatliche Spende Zugriff auf alle 100+ archivierten Folgen (via GoogleDrive, keine Anmeldung erforderlich!) sowie regelmäßig neue exklusive Bonusepisoden und weitere Goodies. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Samstag, 3. Januar 2015

Meine Lieblingsfilme 2014: Der Versuch eines Jahresrückblicks

2014 war ein fantastisches Jahr für das internationale Kino und unseren Podcast. Ein Füllhorn an bezaubernden Werken junger und bereits etablierter Filmemacher machte mir, der seinen Lebensunterhalt (leider) nicht mit der kritischen Auseinandersetzung mit dem Thema Film bestreiten kann, mehr als einmal den Alltag schwer. Zu wenig Zeit, mitunter auch zu knapp bei Kasse, oder aber mental zu ausgebrannt - ja, das kommt vor - sind nur drei der nicht besonders überzeugenden Gründe dafür, dass ich so manche Kinopremiere oder Festival in diesem Jahr links liegen lassen musste. Frustrierend. Ähnlich verhielt es sich mit unseren Wunschtiteln und -themen für den Podcast: eine Liste, die eher länger denn kürzer wird und mir jegliche Hoffnung raubt, dass wir eines Tages an den Punkt kommen, an dem alles kritisch zerpflückt und gesagt wurde. Letztendlich ist aber dieses Überangebot an Filmfreuden auch befreiend, garantiert es doch, dass wir 2015 wiederum mühelos füllen können mit Diskussionen über Genrekino, die Filme unserer Kindheit und Jugend, und den kritischen Blick in die Zukunft des Zelluloids. Entschuldigt, ich meinte natürlich auf-Festplatten-gespeicherte-Audio-und-Video-Files. Egal, ob digital oder analog, neu oder alt, vor der Leinwand oder der Glotze - Kino bleibt meine große Liebe und gemeinsam mit Herrn Gramsch will ich diese mit Euch, unseren Hörern und Lesern, im Rahmen dieser Seite teilen.

Und jetzt, ohne weitere große Umschweife, meine liebsten, erstaunlich actionlastigen Kinofilme 2014. (Zu einigen Titeln gibt es mehr oder weniger lange Podcasts, die man hinter dem jeweiligen Link im Titel findet)

UNDER THE SKIN (2014) von Jonathan Glazer

Under the Skin (2013)

Jonathan Glazer empfiehlt sich ein knappes Jahrzehnt nach seinem bemerkenswerten Birth (2004) wiederum als heißer Anwärter auf den Titel Bester Filmemacher des Jahres. Ihm gelingt der perfekte Brückenschlag in der Symbiose dokumentarischen Filmmaterials mit klassisch inszenierten Spielszenen; in der Verquickung von Naturalismus und artifiziell überhöhter Welten; im Zusammenspiel größter Schwere und Traurigkeit und dem kompromisslosen Mut zur Sprachlosigkeit und Gefühlskälte. Under the Skin ist ohne Zweifel ein widerborstiges Meisterwerk, das den Regisseur auf der Höhe seiner Kunst zeigt und dessen Bilder und fantastische Klänge aus der Feder Mica Levis auch noch lange im Kopf bleiben, nachdem die Lichter im Kino wieder angegangen sind. Und viel mehr noch als Lucy (2014) und Captain America 2 (2014) etabliert Under the Skin Scarlett Johansson als größten Leinwand-Star des vergangenen Jahres.

Freitag, 7. November 2014

Episode #101: 1978

Eine mittlerweile schöne Tradition - zumindest empfinden es Daniel und Patrick als solche - ist unser regelmäßiger Rückblick auf ein Kinojahr und die beliebtesten Filme deutscher Kinogänger. Diesmal steht 1978 ins Haus. Ein Jahr, in dem auch hierzulande das Kino im Zeichen des Kriegs der Sterne stand. Nur erfolgreicher war Bud Spencer, der die Top Ten mit Schützenhilfe von Ternece Hill und Sergio Django Corbucci beherrscht wie kein Zweiter. Außerdem rätseln wir darüber, wie Daniel so viele Jahre gekonnt die Sichtung von Der weiße Hai und E.T. vermeiden konnte und warum Mel Brooks der beste Komödienregisseur der 70er Jahre war - und einer der miesesten der 90er.

Die Kinocharts bei InsideKino zum Mitlesen.

Im Intro erwähnte Filme mit Amazon-Links (soweit verfügbar): Congo (1995), They Came Together (2014), Dans ma peau (2002), The ABCs of Death 2 (2014), Jesus Christ Superstar (1973) und Iron Man 3 (2013).

Lob, Kritik, Filmwünsche und alles, was ihr schon immer loswerden wollte, bitte an patrick@bahnhofskino.com schicken.

Bitte beachten:

Die Mehrheit der bis 2015 veröffentlichten Episoden ist aufgrund aus dem Ruder laufender Hosting-Kosten nicht mehr im Feed verfügbar. Über Patreon oder Steady erhältst Du als Dankeschön für eine monatliche Spende Zugriff auf alle 100+ archivierten Folgen (via GoogleDrive, keine Anmeldung erforderlich!) sowie regelmäßig neue exklusive Bonusepisoden und weitere Goodies. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Freitag, 31. Oktober 2014

Episode #100: Halloween Trailerschau Extravaganza

Die beiden Herren freuen sich über den gruseligsten Tag des Jahres und das Jubiläum ihres Podcasts. Aus diesem Anlass gibt es viel gegenseitiges auf-die-Schulter-klopfen, ein kritischer Blick zurück auf frühe Episoden und ein paar vorsichtige Ausblicke. Aber das Filmvergnügen darf natürlich nicht zu kurz kommen. Dafür schießen der Lohmi und Herr Gramsch dem Halloween'schen Datum entsprechend acht Kinotrailer von mehr oder weniger großen Horrorfilmklassikern in den Äther hinaus und geben ihren Senf dazu. Mitgucken ist erlaubt und erwünscht! (>> siehe unten)

Lob, Kritik, Filmwünsche und bliblablubb bitte an patrick@bahnhofskino.com schicken.

Bitte beachten:

Die Mehrheit der bis 2015 veröffentlichten Episoden ist aufgrund aus dem Ruder laufender Hosting-Kosten nicht mehr im Feed verfügbar. Über Patreon oder Steady erhältst Du als Dankeschön für eine monatliche Spende Zugriff auf alle 100+ archivierten Folgen (via GoogleDrive, keine Anmeldung erforderlich!) sowie regelmäßig neue exklusive Bonusepisoden und weitere Goodies. Vielen Dank für Deine Unterstützung!


Alle acht Kinotrailer zum Mitgucken und Mitgenießen:


Freitag, 29. August 2014

Episode #95: 1986

1986 war das Jahr von Momo, Maverick, Merlin und Mim, Colonel Matrix und ungefähr 25 weiteren Buchstaben aus dem großen, bunten Alphabet - Umlaute nicht eingeschlossen. Wie es mittlerweile Tradition ist, werfen wir einen Blick auf ausgewählte Highlights in den deutschen Kinocharts von anno dazumal und würdigen auch die hinteren Plätze, sofern sie eine solche verdient haben.

Der 1986er Kinocharts zum Mitschmökern.

Im Intro rezensierte Filme: Magic Mike (2012), Game of Thrones: Season 4 (2014), Antiviral (2013), Wolf Creek (2006), Doctor Who: Deep Breath (2014) und Raising Hope (2010-2014).

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte per E-Mail an patrick@bahnhofskino.com. Danke!

Bitte beachten:

Die Mehrheit der bis 2015 veröffentlichten Episoden ist aufgrund aus dem Ruder laufender Hosting-Kosten nicht mehr im Feed verfügbar. Über Patreon oder Steady erhältst Du als Dankeschön für eine monatliche Spende Zugriff auf alle 100+ archivierten Folgen (via GoogleDrive, keine Anmeldung erforderlich!) sowie regelmäßig neue exklusive Bonusepisoden und weitere Goodies. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Freitag, 18. Juli 2014

Episode #90: 1990

Ein fesches Kinojahr haben wir uns für den diesmaligen Rückblick auf die Highlights des Filmjahres ausgesucht. 1990 bescherte uns neben dem letzten WM-Titel (oder war da irgend etwas in letzter Zeit?) alternde Geisterjäger, Julia Roberts als Hure der Herzen, Looney Tunes-Gremlins und Arnie in Space. Wir sprechen fast 2 1/2 Stunden darüber. Holy shit!

Der Kinochart-Wahnsinn zum Mitlesen.

Im Intro rezensierte Filme: Glenn No. 3948 - Der tödliche Roboter, Strange Behavior (1981), Video Nasties: The Definitive Guide 2 (2014) und Paulette (2013).

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte per E-Mail an patrick@bahnhofskino.com. Danke!

Bitte beachten:

Die Mehrheit der bis 2015 veröffentlichten Episoden ist aufgrund aus dem Ruder laufender Hosting-Kosten nicht mehr im Feed verfügbar. Über Patreon oder Steady erhältst Du als Dankeschön für eine monatliche Spende Zugriff auf alle 100+ archivierten Folgen (via GoogleDrive, keine Anmeldung erforderlich!) sowie regelmäßig neue exklusive Bonusepisoden und weitere Goodies. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Donnerstag, 29. Mai 2014

Episode #85: 1992

Wir beenden den Wonnemonat mit einem Blick zurück auf eines der besten Kinojahre der 1990er. Kaum Sequels, wenig digitaler Schnickschnack, kein Michael Bay. Was nicht heißen soll, dass jeder Kinofilm 1992 eine Glanzleistung war. Mitnichten. Ist JFK Oliver Stone's Karrierehighlight - also bevor er in den 2000ern endgültig seinen Verstand verlor und anfing, dumme Dinge zu sagen? Ist Hook Steven Spielbergs miesester Film? Und hat Helmut Dietls Schtonk! seine internationalen Lorbeeren verdient? Wir reisen zurück in eine Ära als Jean-Claude van Damme noch mit zwei Filmen in die Top 25 des Kinojahres kam. Gute Zeiten, wirklich. *seufz* Party on, Daniel! Party on, Patrick! (ja, auch das war einmal sehr cool).

Zum Mitlesen: wir kämpfen uns an dieser Liste ab.

Im Intro rezensierte Filme mit Amazon-Links: Fringe (2008-2013), 00 Schneider: Im Wendekreis der Eidechse (2013), Lachsfischen im Jemen (2011) und Sons of Anarchy: Season 6 (2013).

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick@bahnhofskino.com oder in den Kommentaren. Danke!

Bitte beachten:

Die Mehrheit der bis 2015 veröffentlichten Episoden ist aufgrund aus dem Ruder laufender Hosting-Kosten nicht mehr im Feed verfügbar. Über Patreon oder Steady erhältst Du als Dankeschön für eine monatliche Spende Zugriff auf alle 100+ archivierten Folgen (via GoogleDrive, keine Anmeldung erforderlich!) sowie regelmäßig neue exklusive Bonusepisoden und weitere Goodies. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Freitag, 11. April 2014

Episode #80: 1984

Das einzig enttäuschende an diesem Podcast ist, dass das diesmal rezensierte Kinojahr nicht der Episodennummer entspricht - es wäre auch zu schön gewesen! Dennoch ist sehr viel Lohnenswertes unter den erfolgreichsten Filmen von anno dazumal zu finden - Fuchur und Atréju in den Wolken, Terence Hill und Adriano Celentano jenseits ihres Karriere-Zeniths, die Supernasen, Barbra Streisand, Zachi Noy zum Fünften, Val Kilmer hinter dem eisernen Vorhang - und Tanz der Teufel auf Platz 87 der 1984er Kinocharts! Außerdem eine Nummer 1, auf die man nur als beinharter Steve Guttenberg-Fan mit Wohlwollen zurückblickt.

Im Intro rezensierte Filme mit Amazon-Links: Captain Phillips (2013), Der Liebhaber (1992), Psycho II (1983), Psycho III (1986), How I Met Your Mother - Season 9 (2013-2014) und Die Simpsons - Season 11 (1999-2000).

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick@bahnhofskino.com oder in den Kommentaren. Danke!

Bitte beachten:

Die Mehrheit der bis 2015 veröffentlichten Episoden ist aufgrund aus dem Ruder laufender Hosting-Kosten nicht mehr im Feed verfügbar. Über Patreon oder Steady erhältst Du als Dankeschön für eine monatliche Spende Zugriff auf alle 100+ archivierten Folgen (via GoogleDrive, keine Anmeldung erforderlich!) sowie regelmäßig neue exklusive Bonusepisoden und weitere Goodies. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Freitag, 7. März 2014

Episode #76: 1994

Daniel ist von den verschneiten Hügeln des Kilimandscharo zurückgekehrt, um gemeinsam mit seinem alten Freund und Kupferdingens Patrick das Kinojahr 1994 zu zerlegen. Über Pulp Fiction haben wir uns ja bereits zu genüge geäußert - es bleiben also nur noch circa 99 weitere und ein paar zerquetsche kleine und große Kinohits, die einer näheren Betrachtung in epischer Länge von 120+ Minuten bedürfen. Und bitte nicht vergessen: 1994 ist das Jahr, das Til Schweiger zum größten deutschen Filmstar seiner Generation machte. Wir sollten dankbar sein.

*hüstel*

Im Intro rezensierte Filme inklusive Amazon-Links (sofern verfügbar): RoboCop (2014), Saving Mr. Banks (2013), All Is Lost (2013), Hellgate (1989), Resident Evil: Apocalypse (2004), Frantic (1988), Confessions of a Dangerous Mind (2002), Die zwei Leben der Veronika (1991) und Valerie - Eine Woche voller Wunder (1970).


Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick@bahnhofskino.com oder in den Kommentaren. Dankeschön!

Bitte beachten:

Die Mehrheit der bis 2015 veröffentlichten Episoden ist aufgrund aus dem Ruder laufender Hosting-Kosten nicht mehr im Feed verfügbar. Über Patreon oder Steady erhältst Du als Dankeschön für eine monatliche Spende Zugriff auf alle 100+ archivierten Folgen (via GoogleDrive, keine Anmeldung erforderlich!) sowie regelmäßig neue exklusive Bonusepisoden und weitere Goodies. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Freitag, 7. Februar 2014

Episode #73: 1999

In unserer laufenden Reihe zu den erfolgreichsten und schönsten Kinofilmen eines Jahres treten wir dieses Mal eine vergleichsweise kurze Zeitreise ins Kinojahr 1999 an. Nicht nur verdammt laute zwölf Monate mit jeder Menge beredenswerter Hollywood-Blockbuster, sondern auch ein richtig gutes Jahr für den unabhängigen Film - auch wenn überraschend viele Titel erst ein Jahr später den Weg in deutsche Lichtspielhäuser finden. Mist! Naja, dann eben nur Star Wars, The Matrix, Ostalgie, James Bond und ein Hauch Dogma. Guten Appetit!

Wer mit uns die Liste der größten Kinoerfolge 1999 mitlesen möchte, der gucke bitte hier.

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick@bahnhofskino.com.

Der Bahnhofskino Podcast bei iTunes und Stitcher - und ja, wir freuen uns über wohlwollende Bewertungen und Rezensionen. Danke!
Follow me @Twitter
...und auf der Facebookseite gibt's Bahnhofskino encore et hardcore.

Bitte beachten:

Die Mehrheit der bis 2015 veröffentlichten Episoden ist aufgrund aus dem Ruder laufender Hosting-Kosten nicht mehr im Feed verfügbar. Über Patreon oder Steady erhältst Du als Dankeschön für eine monatliche Spende Zugriff auf alle 100+ archivierten Folgen (via GoogleDrive, keine Anmeldung erforderlich!) sowie regelmäßig neue exklusive Bonusepisoden und weitere Goodies. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Freitag, 10. Januar 2014

2013 - Meine Lieblingsfilme des letzten Jahres

Nach einer langen Nacht des Grübelns, Auswählens und Blut-und-Wasser-Schwitzens ist sie fertig geworden: die Top 10 meiner Lieblingsfilme des vergangenen Jahres in unspezifischer Reihenfolge. Relevant hierfür sind Titel, die ich 1. gesehen habe (ha!), und 2. im Jahr 2013 erstmals in deutschen Kinos aufgeführt wurden.


The Master (USA)
They don't make 'em like that any more. Paul Thomas Anderson beweist nach There Will Be Blood (2007) ein weiteres Mal, dass er nicht nur wahnsinnig viel von Filmemachern wie Scorsese, Altman und Demme gelernt hat, sondern mit seiner Filmkunst längst auf eigenen kreativen Beinen steht. The Master ist so viel mehr als nur die Geschichte eines Scientology-ähnlichen Kults. Er erzählt von Leidenschaft, enttäuschten Träumen und unverhofften Triumphen. Zudem ist er eine Liebeserklärung an die Filmgeschichte sowie die großartige Kinematographie und megalomanische Schauspielkunst vergangener Tage. Johnny Greenwoods dissonant-poetischer Score erledigt den Rest. Ein Meisterwerk.


Episode #69: Und wie waren deine Feiertage, mein haariger Freund?

Patrick und Daniel müssen sich nach einer unfreiwillig langen Feiertagspause erst einmal sammeln. Hierfür kämpfen sie sich durch eine recht wirre Auswahl aktueller Blockbuster, Klassiker und Fernsehserien und stellen sich Themen wie der der Vergänglichkeit des TV-Humors und Rassimus in alten Disneyfilmen. Außerdem: Patrick feuert ein Dutzend Lieblingsfilme des letzten Jahres heraus, bevor wir mit einem ausführlichen Blick auf Wolverine - Der Weg des Kriegers (2013) den eher formlosen Premierenpodcast 2014 abschließen.  

Im Podcast erwähnte Filme mit Amazon-Links (sofern verfügbar): Olympus Has Fallen (2013), Wake in Fright (1971), Pacific Rim (2013), Die Eiskönigin - Völlig unverfroren (2013), Fringe - Season 3 (2010-2011), Trance - Gefährliche Erinnerung (2013), 12 Years a Slave (2013), Spiderman - Der Spinnenmensch (1977), Manche mögen's heiß (1959) und Onkel Remus' Wunderland [Song of the South] (1946).

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick@bahnhofskino.com oder in den Kommentaren. Mercy! äh, Merci!

Bitte beachten:

Die Mehrheit der bis 2015 veröffentlichten Episoden ist aufgrund aus dem Ruder laufender Hosting-Kosten nicht mehr im Feed verfügbar. Über Patreon oder Steady erhältst Du als Dankeschön für eine monatliche Spende Zugriff auf alle 100+ archivierten Folgen (via GoogleDrive, keine Anmeldung erforderlich!) sowie regelmäßig neue exklusive Bonusepisoden und weitere Goodies. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Freitag, 29. November 2013

Episode #66: 1991

Wir sprechen wieder mal über ein Kinojahr - und dieses Mal haben wir uns 1991 auserkoren. In liebevoll-kritisch-mäkeliger Manier arbeiten wir uns an den populärsten Kinostarts des Jahres ab und entdecken so manche Titel, die uns vor gut zwanzig Jahren erfreut, verärgert oder in kompletter Gleichgültigkeit zurück ließen. Enjoy!

Unsere Filme der Woche mit dazugehörigen Amazon-Links (sofern verfügbar): Die Tribute von Panem: Catching Fire (2013), The Conspiracy (2012), und Doctor Who 50th Anniversary Special: The Day of the Doctor (2013).

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick@bahnhofskino.com.

Bitte beachten:

Die Mehrheit der bis 2015 veröffentlichten Episoden ist aufgrund aus dem Ruder laufender Hosting-Kosten nicht mehr im Feed verfügbar. Über Patreon oder Steady erhältst Du als Dankeschön für eine monatliche Spende Zugriff auf alle 100+ archivierten Folgen (via GoogleDrive, keine Anmeldung erforderlich!) sowie regelmäßig neue exklusive Bonusepisoden und weitere Goodies. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Freitag, 1. November 2013

Bonus Episode #12: Halloween-Nachlese 2013


Einen Tag nach Halloween monologisiert Patrick eine Dreiviertel Stunde (fast) ohne Punkt und Komma über einige Dinge, die ihn in den letzten Tagen beschäftigt haben: Lieblings-Horrorfilme unserer Zuhörer, persönliche Genre-Favoriten, ein weiterer kleiner Nachklapp zu unserem Zensur-Podcast, und der dringliche Wunsch, unseren Hörern einfach mal "Danke" zu sagen. Cheers!

Falls ihr euch nach Horror aus dem Bahnhofskino sehnt, hört doch in eine unserer 70+ früheren Episoden rein oder genießt noch einmal unsere Halloween-Episode 2012.

Bitte beachten:

Die Mehrheit der bis 2015 veröffentlichten Episoden ist aufgrund aus dem Ruder laufender Hosting-Kosten nicht mehr im Feed verfügbar. Über Patreon oder Steady erhältst Du als Dankeschön für eine monatliche Spende Zugriff auf alle 100+ archivierten Folgen (via GoogleDrive, keine Anmeldung erforderlich!) sowie regelmäßig neue exklusive Bonusepisoden und weitere Goodies. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Freitag, 18. Oktober 2013

Episode #61: 1987

Im zweiten Teil unserer losen Reihe zu den schönsten, dümmsten, erfolgreichsten oder sonstwie superlativen Kinofilmen eines Jahres reisen wir zurück ins Jahr 1987 (unseren Podcast zu 1979 findet ihr hier). Was war damals im Kino angesagt, was wurde mit Missachtung gestraft, und für welche Streifen schlägt unsere nostalgische Ader? Nur so viel sei vorab verraten: es ist nicht Dirty Dancing. Auf jeden Fall werden all jene Hörer belohnt, die sich nach Podcasts deutlich jenseits der Zwei Stunden-Marke sehnen - es wird EPISCH!

Der im Podcast erwähnte und sehr lesenswerte Artikel zum Eddie Murphy-"Forgotbuster" Auf der Suche nach dem goldenen Kind ist hier zu finden.

Unser Rückblick auf die Filme der Woche im Intro und passende Amazon-Links dazu: Gravity (2013), Prisoners (2013), Paradies: Glaube (2013), Deranged (1974), Der bewegte Mann (1994) und Hannibal - Season 1 (2013).

Lob, Kritik, Korrekturen und Filmwünsche bitte an patrick@bahnhofskino.com.

Bitte beachten:

Die Mehrheit der bis 2015 veröffentlichten Episoden ist aufgrund aus dem Ruder laufender Hosting-Kosten nicht mehr im Feed verfügbar. Über Patreon oder Steady erhältst Du als Dankeschön für eine monatliche Spende Zugriff auf alle 100+ archivierten Folgen (via GoogleDrive, keine Anmeldung erforderlich!) sowie regelmäßig neue exklusive Bonusepisoden und weitere Goodies. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Samstag, 17. August 2013

Episode #52: 1979

Patrick und Daniel sprechen gut gelaunt und kritisch-liebevoll über das Kinojahr 1979. Während Letzterer schon die Nachmittagsvorstellungen von Berliner Lichtspielhäusern unsicher machte, pupste Erstgenannter noch in die Windeln. Heute blicken die beiden Herren auf das Jahr zurück und fragen sich, was hängen geblieben ist, nennen persönliche Highlights, kritische und finanzielle Tops und Flops und so weiter und so fort.

Einen Überblick über persönliche 1979er Highlights des Lohmis in geschriebener Form findet ihr übrigens auch hier.

...und ab heute wird unser Podcast männlich, es heißt nämlich lauten Duden DER Podcast. Zum Glück hat es nur 15 Monate und 60 Episoden gedauert bis uns dies auffiel. Schwein gehabt!

Im Intro sprechen wir über Oblivion (2013), Sons of Anarchy - Season 5 (2012) und The Raven (2012).

Feedback, Lob, Motzmails und sonstiges an patrick@bahnhofskino.com. Danke!

Bitte beachten:

Die Mehrheit der bis 2015 veröffentlichten Episoden ist aufgrund aus dem Ruder laufender Hosting-Kosten nicht mehr im Feed verfügbar. Über Patreon oder Steady erhältst Du als Dankeschön für eine monatliche Spende Zugriff auf alle 100+ archivierten Folgen (via GoogleDrive, keine Anmeldung erforderlich!) sowie regelmäßig neue exklusive Bonusepisoden und weitere Goodies. Vielen Dank für Deine Unterstützung!