Mit deinem Amazon-Kauf über diese Suche unterstützt du unseren Podcast:

Posts mit dem Label Western werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Western werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 24. Februar 2017

Podcast #203: Rocky IV (USA 1985) & Walker (ESP/MEX/USA 1987)

Ein bisschen politisch darf es schon mal werden, wenn Schnupfnase Patrick und Tennisarm Daniel im Podcast über zwei Musterbeispiele für Reagan-infiltriertes Hollywoodkino 80er Jahre sprechen. Dabei glauben sowohl die titelgebenden Helden Rocky Balboa (Sylvester Stallone) als auch William Walker (Ed Harris), dass sie im Namen der Freiheit und des Guten handeln. Und doch sind Rocky IV - Der Kampf des Jahrhunderts (1985) und Walker (1987) zwei Filme über den US-Imperialismus, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Und nicht zuletzt deswegen so reizvoll.

Walker von Alex Cox ist seit dem 23. Februar 2017 weltweit erstmalig auf Blu-ray von Koch Media (Amazon-Link) im Handel erhältlich.

Timecodes:
  • 00:00:25 - 00:56:50 Kritik Rocky IV: Der Kampf des Jahrhunderts (Sylvester Stallone, 1985)
  • 00:56:50 - 01:32:30 (Ende) Kritik Walker (Alex Cox, 1987)

Podcast abspielen:


Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_203.mp3 (ca. 85 MB)

Walker (1987) von Alex Cox. Posterdetail. Quelle: In-Cine Compañía Industrial Cinematográfica / Northern Walker Films Ltd.

Freitag, 2. Dezember 2016

Podcast #193: Kaktus Jack (USA 1979) & Phantom Kommando (USA 1985)

Es hat nur viereinhalb Jahre gedauert, bis wir über den besten Film aller Zeiten sprechen. Und nein, es ist nicht Kaktus Jack (The Villain, 1979), in dem Kirk Douglas mit erstaunlichem Ehrgeiz den windigen Schurken gleichen Namens gibt. An seiner Seite findet sich neben Trallala-Fee Ann-Margret auch Arnold Schwarzenegger ein, der zwar nicht das Zelluloid zum Schmelzen, dafür aber sein knappes Kostümchen fast zum Platzen bringt. Probleme dieser Art plagen Ahnuld in seiner unsterblichen Rolle als John Matrix nicht. In Phantom Kommando (Commando, 1985) genügen ihm auf die schweißglänzende Haut aufgetragene Tarnfarbe und allerlei Schusswaffen und Explosives als Hauptkleidungsstück. Daniel und Patrick lassen zum Inbegriff des 80er Jahre-Körperkinos Dampf ab - und sind dabei sowas von überhaupt nicht einer Meinung.

Commando bei unseren Freunden von Second Unit.

Timecodes:
  • 00:00:00 - 00:00:35 Kinotrailer (US) Commando
  • 00:00:35 - 00:36:00 Rezension Kaktus Jack (Hal Needham, 1979)
  • 00:36:00 - 01:17:40 [Ende] Rezension Phantom Kommando / Commando (Mark L. Lester, 1985)

Podcast abspielen:


Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_193.mp3 (ca. 70 MB)


Arnold Schwarzenegger in COMMANDO (Phantom Kommando, 1985). Quelle: Screenshot Blu-ray 20th Century Fpx

Freitag, 9. September 2016

Podcast #182: Deadlock (BRD 1970) & Supermarkt (BRD 1974)

Lange hat es gedauert, bis Patrick und Daniel in aller Ausführlichkeit über Roland Klick, den bundesdeutschen Genrekino-Zampano der 70er Jahre, sprechen. Zuerst bringt uns der Regisseur mit der Unterstützung von Mario Adorf und Marquard Bohm in Deadlock (1970) zum Schwitzen. Anschließend bricht der Kleinkriminelle Willi (Charly Wierzejewski) in Supermarkt (1974) die Herzen seiner Mitmenschen und der Zuschauer. Der alte Klick-Fan Patrick und der frisch getaufte Klickjünger Daniel sind gleichermaßen begeistert.

Timecodes:
  • 00:00:25 - 00:35:15 Rezension Deadlock (Roland Klick, 1970)
  • 00:35:15 - 01:21:15 (Ende) Rezension Supermarkt (Roland Klick, 1974)

Der Supermarkt Podcast unserer Freunde von Wiederaufführung zu ist hier zu finden.

Podcast abspielen:



Charly Wierzejewski als Willi in SUPERMARKT (1974) von Roland Klick. Quelle: Filmgalerie 451 DVD Screenshot

Freitag, 25. März 2016

Podcast #161: Django Nudo und die lüsternen Mädchen von Porno Hill (USA 1968) & Asso - Ein himmlischer Spieler (I 1981)

Gleich zwei Mal begeben wir uns an diesem Karfreitag in die Untiefen deutscher Synchronisationskunst. Zuerst ziehen wir die Schießeisen und reiten im Rahmen des #oWestern an der Seite von Django Nudo in den Wilden Westen(TM), der sich so authentisch anfühlt wie ein ehrlicher Versicherungsmakler. Dabei ersparen wir uns sogar die Diskussion darüber, ob den nun der Künstlername John Eversteiff (in der deutschen Verleihfassung von Erwin C. Dietrich) oder Steve Stunning (in der US-Fassung Brand of Shame von Cheapie-Maestro David Friedman) schöner in unseren Ohren klingt. Was sich auf jeden Fall immer bezaubernd anhört, ist Adriano Celentano, der sich mit der Stimme von Thomas Danneberg und an der Seite der liebreizenden Edwige Fenech als Asso in unsere Herzen zockt.

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick[at]bahnhofskino.com.

Unsere sechs Verbündeten an #oWEstern mit Podcasts zu folgenden Filmen:

CineCouch - Bone Tomahawk (2015)
Enough Talk - Zwei glorreiche Halunken (1966)
Lichtspielcast - The Assassination of Jesse James by the Coward Robert Ford (2007)
Second Unit - Gold (2013)
Spätfilm - Der Schatz im Silbersee (1962)
Wiederaufführung - Tödlicher Irrtum: Machtkampf um das schwarze Gold (1970) [verfügbar ab dem 27. März]

Timecodes:
00:00:25 - 00:05:20 Intro und Vorstellung #oWEstern
00:05:20 - 00:40:15 Rezension Django Nudo und die lüsternen Mädchen von Porno Hill (Byron Mabe, 1968)
00:40:15 - 01:23:35 (Ende) Rezension Asso - Ein himmlischer Spieler (1981)

Podcast abspielen:

Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_161.mp3 (ca. 78 MB)

Ein einsames Cowgirl in der Baugrube in DJANGO NUDO (1968). Quelle: Ascot Elite DVD Screenshot

Freitag, 29. Januar 2016

Podcast #155: The Hateful Eight (USA 2015)

Nur wenigen Regisseuren widmen wir pünktlich zur Veröffentlichung ihres neuesten Werks eine eigene Episode. Quentin Tarantino ist einer dieser Filmemacher, dessen The Hateful Eight (oder, wie es des deutsche Verleih will: The Hateful 8) das heutige Opfer unser Podcast-Rezension ist. Oder sind wir die Opfer eines überlangen Kammerspiels in einer verschneiten Hütte, das auch durch bezaubernde Bilder in 70mm Ultra Panavision, einen Score von Ennio Morricone und einer traumhaften Besetzung mit den Tarantino All-Stars (Samuel L. Jackson! Kurt Russell! Walton Goggins! Tim Roth! ...und natürlich Tarantino-Newbie und Bahnhofskino-Liebling Jennifer Jason Leigh!) nichts tut außer unser Sitzfleisch bis an die Grenzen zu strapazieren? Wir haben eine Menge Positives und Kritisches zu sagen über den achten Film des kultisch verehrten Filmemachers...

Weitere Podcasts zum Oeuvre Quentin Tarantinos findet ihr unter folgenden Links:

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick[at]bahnhofskino.com.

Timecodes:
00:00:00 - 00:01:20 US-Kinotrailer
00:01:20 - 00:32:00 QTs Filmographie und Gedanken zu The Hateful 8 (***keine 'Spoiler'***)
00:53:45 - 01:45:50 Rezension The Hateful 8 (***'Spoiler'!***)

Podcast abspielen:


Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_155.mp3 (ca. 98 MB)

Kurt Russell in THE HATEFUL EIGHT (2015) von Quentin Tarantino. Quelle: US-Trailer (Miramax)

Freitag, 10. Oktober 2014

Podcast #97: El Topo (1970) & Der Mafia-Boss (1972)

Die Herren Lohmeier und Gramsch melden sich aus dem herbstlichen Urlaub zurück mit einem Double-Whammy geballter esoterischer Maskulinität. Zuerst wandelt Alejandro Jodorowsky als Messias im Cowboy-Outfit durch die mexikanische Wüste. Nach El Topo zeigt Mario Adorf, dass er der einzig wahre Träger der Faust Gottes ist. Zu spüren bekommen das unter anderem Henry Silva, Adolfo Celi und Woody Strode - in Der Mafiaboss: Sie töten wie Schakale (OT: La Mala Ordina - bedeutet übrigens sinngemäß "Die Unterwelt befiehlt." Der Versuch, den Originaltitel im Podcast live zu übersetzen, misslang leider).

Im Intro besprochene Filme mit Amazon-Links: Mein Bruder Kain (1992), The Selfish Giant (2013), Mad Men: Season 56 (2012), The Collector (2009) und Minuscule (2013).

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte per E-Mail an patrick@bahnhofskino.com. Danke!

Der Bahnhofskino Podcast bei iTunes und Stitcher - wir freuen uns über positive Bewertungen und Meinungen!
Abonniert den RSS Feed
Follow me @Twitter
...und auf der Facebookseite kann und soll und darf und sowieso man/frau/kind den Podcast liken.

Podcast abspielen:
Podcast: Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_97.mp3 (ca. 40 MB)

Freitag, 22. August 2014

Podcast #94: Das war der Wilde Westen (1962) meets Heaven's Gate (1980)

Wir erweitern das thematische Spektrum unseres oftmals einfach nur schmuddeligen Podcasts um zwei gigantomisch große Western, die unserer Meinung nach bisher zu wenig kritische Würdigung erfahren haben. An erster Stelle sprechen wir über ein Spätwerk des klassischen US-Western: Das war der Wilde Westen (OT: How the West Was Won) - filmed in CINERAMA goddamnit! Und anschließend dreht sich alles um Michael Ciminos oft beschimpftes Epos, das ein ganzes Hollywood-Studio in den Ruin trieb und quasi inoffiziell die Ära des New Hollywood Cinema beendete: Heaven's Gate - Das Tor zum Himmel.

Im Intro des Podcast besprochene Filme mit Amazon-Links: Guardians of the Galaxy (2014), The Good Wife: Seasons 2 & 3 (2010-2012), Slither (2006), Was vom Tage übrig blieb (1993), Sabotage (2014), Twin Peaks: The Entire Mistery (1990-1992) und Good Morning, Vietnam (1987).

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte per E-Mail an patrick@bahnhofskino.com. Danke!

Der Bahnhofskino Podcast bei iTunes und Stitcher - wir freuen uns über positive Bewertungen und Meinungen!
Abonniert den RSS Feed
Follow me @Twitter
...und auf der Facebookseite kann und soll und darf und sowieso man/frau/kind den Podcast liken.

Podcast abspielen:

Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_94.mp3 (ca. 65 MB)


Freitag, 9. Mai 2014

Podcast #83: Cannibal! The Musical (1993) meets Ravenous (1999)

Always look on the bright side of… cannibalism?! Ja, klar, die gibt es. Zumindest wenn man den South Park- und The Book of Mormon-Machern Trey Parker und Matt Stone glauben mag. Die beiden verkauften vor rund zwanzig Jahren ihr klangvolles Erstlingswerk Carnival! The Musical gewinnbringend an Troma Video und legten damit den Grundstein für eine bemerkenswerte Karriere. Viel zu kurz hingegen war die Karriere von Antonia Bird, die im vergangenen Winter verstarb. Nicht zuletzt um sie zu ehren - aber natürlich auch, weil so hübsch zum Thema Kannibalismus-Podcast passt - sprechen wir über Ravenous: Friss oder Stirb. Yummy!

Im Intro rezensierte Filme mit Amazon-Links: Enemy (2013), Der Planet Saturn lässt schön grüßen [The Incredible Melting Man] (1977) und Das Attentat - Sarajevo 1914 (2014).


Lob, Kritik und Filmwünsche bitte per E-Mail an patrick@bahnhofskino.com. Danke!

Der Bahnhofskino Podcast bei iTunes und Stitcher
Abonniert den RSS Feed
Follow me @Twitter
...und auf der Facebookseite darf, kann und sollte man uns liken und folgen.

Podcast abspielen:

Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_83.mp3 (ca. 42 MB)

Freitag, 29. November 2013

Podcast #66: 1991

Wir sprechen wieder mal über ein Kinojahr - und dieses Mal haben wir uns 1991 auserkoren. In liebevoll-kritisch-mäkeliger Manier arbeiten wir uns an den populärsten Kinostarts des Jahres ab und entdecken so manche Titel, die uns vor gut zwanzig Jahren erfreut, verärgert oder in kompletter Gleichgültigkeit zurück ließen. Enjoy!

Unsere Filme der Woche mit dazugehörigen Amazon-Links (sofern verfügbar): Die Tribute von Panem: Catching Fire (2013), The Conspiracy (2012), und Doctor Who 50th Anniversary Special: The Day of the Doctor (2013).

Lob, Kritik und Filmwünsche bitte an patrick@bahnhofskino.com.

Der Bahnhofskino Podcast bei iTunes und Stitcher - und ja, wir freuen uns über wohlwollende Bewertungen und Rezensionen. Danke!
Abonniert den RSS Feed
Follow me @Twitter
...und auf der Facebookseite gibt's noch mehr Bahnhofskino zu genießen.

Podcast abspielen:


Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_66.mp3 (ca. 59 MB)

Quelle: Orion Pictures / M-G-M

Donnerstag, 28. März 2013

Podcast #34: Bring mir den Kopf von Alfredo Garcia (USA 1974) & Quigley der Australier (USA/AUS 1990)

Das Duell schwitziger Schnauzbärte: Warren Oates demonstriert eindrucksvoll, dass nicht nur Frauen in Sam Peckinpah-Filmen so einigen tough s**t ertragen müssen - in Bring Me the Head of Alfredo Garcia. Danach übt sich Ex-Magnum Tom Selleck darin, die australischen Ureinwohner vor Alan Hans Gruber Rickman zu retten. Quigley Down Under - ein zu Unrecht vergessenes Abenteuerspektakel oder völlig verdientermaßen in die filmhistorische Nichtigkeit gespültes Filmchen? Oder etwas gänzlich anderes? Wir reden darüber. Es wird kontrovers. For sure.

Wieder mal ist unser Intro prall gefüllt. Wir werfen in aller Kürze einen Blick auf [Amazon-Links] Argo (2012), Savages (2012), Monarch (1980) und die TV-Serie Firefly (2002).

Feedback, Filmvorschläge und sonstiges an patrick@bahnhofskino.com. Danke!

Der Bahnhofskino Podcast bei  iTunes und Stitcher
Abonniert den RSS Feed
Follow me @Twitter
...und auf der Facebookseite zum Blog halten wir euch zum Genrekino auf dem Laufenden.

Podcast abspielen:


Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_34.mp3 (ca. 50 MB)

Quelle: United Artists / M-G-M
Quelle: Pathé / M-G-M

Donnerstag, 17. Januar 2013

Podcast #26: Django Unchained (USA 2012)

Zum deutschen Kinostart von Django Unchained gibt es auch bei uns in dieser Woche kein anderes Thema als, äh, Django Unchained. Wird der Retro-Neo-Postmodern-Sonstwas-Western von Quentin Tarantino den Erwartungen gerecht oder sollte man sich auf eine Enttäuschung epochalen Ausmaßes gefasst machen? Wir sprechen im ersten Teil der Episode spoiler-frei und im späteren Verlauf dieses Podcasts - nach deutlicher Vorwarnung - very spoilerific über QTs neuesten Streich. Und das geschlagene 90+ Minuten lang. Und ihr dachtet schon, Django Unchained sei viel zu lang? Ha!

Feedback, Filmvorschläge und sonstiges an patrick@bahnhofskino.com. Folgt meinem Blog und unserer Podcast unter den u.g. Adressen. Biddeschön!

Der Bahnhofskino Podcast bei  iTunes und Stitcher
Abonniert den RSS Feed
Folgt mir @Twitter
...und auf der Facebook Page gibt's alles Neue und Wissenswerte ebenfalls gänzlich gratis.

Podcast abspielen:

Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_26.mp3 (ca. 46 MB)

Für alle Nostalgiker - noch mehr Bahnhofskino.com Tarantino-Gelaber:

Quelle: The Weinstein Company

Mittwoch, 12. Dezember 2012

Podcast #22: Gnadenlos überschätzte Filme

Wir teilen in dieser vorweihnachtlichen Woche unsere Gedanken zu heftigst verehrten Filmen (oder gar *trommelwirbel* Meisterwerken!) mit euch, die wir für gnadenlos überschätzt halten. Dass "überschätzt" nicht gleichbedeutend ist mit "mies", soll dabei gleich zu Beginn mal klar sein. Und somit versuchen wir uns denn auch an etwas differenzierterer Kritik als ihr das von irgendwelchen Nerd-Troll-Foren ("Yo dude, Casablanca sucks ASS!") gewohnt seid. Wir hatten eine Menge diskussionsfreudigen Spaß bei der Aufnahme unseres Podcast und hoffen wie immer, dass es euch beim Lauschen ähnlich geht. Aufgrund ihrer epischen Länge von über zwei Stunden - ein neuer Rekord ...mal wieder - ist diese Episode unseres Bahnhofscasts übrigens auch für längere Bahn- und Autofahrten geeignet. Sit back, relax, enjoy.

Ich freue mich über digitalen Schriftverkehr an patrick@bahnhofskino.com, Kommentare in diesem Blog oder auf unserer Facebookseite (siehe unten). Merci beaucoup!

Unser Podcast bei  iTunes und Stitcher
Abonniert den RSS Feed
Folgt mir @Twitter
...und auf der Facebook Fanpage könnt ihr uns liken und alle News zum Blog abonnieren.

Podcast abspielen:

Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_22.mp3 (ca. 59 MB)


Ob FORREST GUMP auch Erwähnung (oder gar Gnade) bei uns findet? Quelle: funnyjunk.com

Donnerstag, 7. Juni 2012

Django Unchained (2012) hat ersten "Teaser Trailer" unleashed

Warum ein zweieinhalbminütiger Trailer nun als Teaser tituliert wird, das wissen wohl nur Quentin Tarantino oder die schlauen Herren aus der PR-Abteilung des Verleihs. Fest steht: Django Unchained, Tarantinos Ode an den Spaghettiwestern mit Christoph Waltz, Jamie Foxx und Leonardo Di Caprio sieht, äh, ganz-okay-beinahe-gut aus. Wem der Beginn des Trailers etwas zu sehr nach der $100 Millionen Westerncomedy-Grütze Wild Wild West (1999) mit Will Smith stinkt, den sollte spätestens der Franco Nero-Gastauftritt zum Finale versöhnen.

Ich bleibe skeptisch, wie immer bei Tarantino... und habe dennoch wenig Zweifel, dass er Weihnachten 2012 meine Skepsis mit einer doppelläufigen Schrotflinte wegpusten wird und einen verdammt guten Film abliefert.


Samstag, 2. Juni 2012

Podcast #1 - Bullet in the Head (1990) & Last Man Standing (1996)

In unserem Podcast Numero Uno beschäftigen Daniel und ich uns mit zwei weniger bekannten (oder beliebten) Filmen von kultisch verehrten Regisseuren: John Woo (The Killer, A Better Tomorrow) und Walter Hill (The Warriors, Nur 48 Stunden). Wir konnten uns auf einige Punkte hinsichtlich Bullet in the Head einigen ...nicht so im Falle des Yojimbo-Remakes mit Bruce Willis. Argh! Außerdem geht's um The Avengers, Forbidden Zone und so einiges mehr.

Ab nächster Woche dann auch bei iTunes (hoffentlich!) und ohne allzu viel off-topic-Gequatsche. Falls euch der Podcast gefällt, bitte fleißig teilen bei Facebook, Twitter und Google+ (Buttons s.u.). Feedback an patrick@bahnhofskino.com. Merci vielmals!

Titelmusik mit thanks to Dan-O @DanoSongs.com

Podcast abspielen:
http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_no_1.mp3

 

 

Dienstag, 9. Dezember 2008

Aussie Hell: THE PROPOSITION (2006)

Mit leichter Verspätung nun ein kurzer Blick auf eines DER Kinohighlight der vergangenen Jahre: The Proposition (welches in seiner Ozzi-Heimat bereits Ende 2005 premierte).


Der Gedanke, dass sich bisher kein deutscher Verleih für den zynischen Western aus dem Lande Oz gefunden hat, erstaunt mich doch sehr. Oder vielleicht auch nicht. Immerhin ist John Hillcoats auf einem Drehbuch von Rockbarde Nick Cave basierender Film eine höchst pessimistische und brutale Angelegenheit. Auf der Mission, seinen jüngeren Bruder aus den Klauen des erbarmungslosen Captain Stanley (Ray Winstone) zu retten, hinterlässt der wegen Vergewaltigung und Raubmord angeklagte Charlie (Guy Pearce) ein Blutbad im Outback. In kontrastreichen Bildern fangen Regisseur Hillcoat und sein Kameramann Benoît Delhomme die unerträgliche Hitze und den omnipräsente Geruch von Tod und Verwesung im australischen Outback des späten 19. Jahrhunderts ein. Caves Drehbuch ist dabei ein Musterbeispiel an wortkarger Effizienz. Alle Charaktere reden nur, wenn es sich nicht vermeiden lässt und bewahren dadurch ihre Härte und rätselhafte Aura. Allein die wunderbare Emily Watson in der Rolle der Frau Captain Stanleys bringt kurzzeitlich auch etwas menschliche Wärme in den hitzigen Film. Doch auch sie muss in den finalen Momenten erkennen, das für Mitgefühl und Leidenschaft kein Platz ist in dieser Welt, in der allein ein Revolver und eine schnelle Hand über Leben und Tod entscheiden.


Bleibt zu hoffen, dass dieses mit Preisen überhäufte und prominent besetzte (u.a. mit Danny Huston, David Wenham und John Hurt in einer kleinen Paraderolle) Werk auch bald in Deutschland auf die Leinwände der Lichtspielhäuser gebracht wird. Das bisher im internationalen Kino nur eine Randexistenz führende Aussie Cinema hätte es dringend nötig und mit diesem wahren Meisterwerk auch sicherlich verdient.

Mit deinem Amazon-Kauf über diese Suche unterstützt du unseren Podcast:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...