Mit deinem Amazon-Kauf über diese Suche unterstützt du unseren Podcast:

Freitag, 31. Mai 2013

Podcast #43: YETI, DER SCHNEEMENSCH (GB 1957) & THE RETURN OF CAPTAIN INVINCIBLE (AUS 1983)

Wir zollen den legendären britischen Horrorfilmikonen Peter Cushing und Christopher Lee unseren Respekt und sprechen über zwei weniger bekannte Werke aus deren Oeuvre: Yeti, der Schneemensch (OT: The Abominable Snowman) aus den Hammer Studios entführt uns in den Himalaya. Anschließend geht es wieder mal nach Oz, wo Alan Arkin als Captain Invincible (Alternativer deutscher Titel: The Return of Captain Invincible, oder: Wer fürchtet sich vor Amerika?) im gleichnamigen Superhelden-Musical Bösewichtern das Fürchten lehrt. Mehr oder weniger. Zumindest hat die Qualität des Films einem von uns beiden das Fürchten gelehrt. Wir lieben es, Filme hervor zu kramen, die ein Schattendasein im Genrefilm-Kanon führen und hoffen, euch geht es ähnlich.

Feedback, böse Worte und sonstiges an patrick@bahnhofskino.com. Danke!

Der Bahnhofskino Podcast bei iTunes und Stitcher
Abonniert den RSS Feed
Follow me @Twitter
...und auf der Facebookseite gibt's viel Wirres und Wissenswertes. Überwiegend Wirres.

Im Intro sprechen wir über [Amazon.de-Links, sofern verfügbar] Die Vögel (1963), Eckis Welt (2007), Class of Nuke 'Em High (1986) und How I Met Your Mother - Season 8 (2012/2013).

Podcast abspielen:

Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_43.mp3 (ca. 45 MB)


Peter Cushing noch ganz jung und frisch in YETI, DER SCHNEEMENSCH (1957)
Christopher Lee mal ganz musikalisch in THE RETURN OF CAPTAIN INVINCIBLE (1983)

Freitag, 24. Mai 2013

Podcast #42: EVIL DEAD (2013) & STAR TREK INTO DARKNESS (2013)

Herr Gramsch ist zurück aus dem wohlverdienten Urlaub. Hurra! Und er hat eine Tonne Filme im Gepäck, über die wir im Intro reden. Aber Intro ist schon nicht mehr das adäquate Wort für die elf Filme und eine TV-Serie, die wir in rund 80 Minuten, äh, kurz und knapp rezensieren. Irgendwie erschien es nach diesem Reviewmarathon nur sinnvoll, dass wir unsere Analyse von Evil Dead (2013) in eine zweite Aufnahme packen. Konnten wir dem Remake Seiten abgewinnen, die ich noch nicht in meiner Kritik des Films verbraten habe? Ist der Hype um den Streifen gerechtfertigt? Und was sind die Gründe dafür? So oder so oder so, anschließend ist das neue Star Trek-Sequel Star Trek Into Darkness (2013) dran, das nicht nur unseren gewohnten Mäkeleien, sondern auch gut zwanzig Jahren eingerosteter Trekkie-Erfahrung seitens meiner Wenigkeit standhalten muss. Beam me up, motherfucker!

Feedback, böse Worte und sonstiges an patrick@bahnhofskino.com. Danke!

Der Bahnhofskino Podcast bei iTunes und Stitcher
Abonniert den RSS Feed
Follow me @Twitter
...und auf der Facebookseite gibt's viel Wirres und Wissenswertes. Überwiegend Wirres.

Im spielfilmlangen Intro sprechen wir über [Amazon.de-Links, sofern verfügbar] Upstream Color (2013), Wall-E (2008), Der Swimmingpool (1969), Silver Linings (2012), Die endlose Nacht (1963), Californication - Season 6 (2012), Das gibt Ärger (2012), Inspektor Gadget (1999), Almost Famous - Fast berühmt (2000), Anatevka [Fiddler on the Roof] (1971), Spieglein Spieglein - Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen (2012) und Die Frau in Schwarz (2011).

Podcast abspielen - Intro:
Podcast Download - Intro: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_42_0.mp3 (ca. 38 MB)


Podcast abspielen - Filmdiskussion:
Podcast Download - Filmdiskussion EVIL DEAD '13 & STAR TREK INTO DARKNESS: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_42_1.mp3 (ca. 36 MB)


EVIL DEAD 2013. Quelle: Sony Pictures Releasing

STAR TREK INTO DARKNESS. Quelle: Paramount

Freitag, 17. Mai 2013

Podcast #41: BATTLE ROYALE (J 2000) & OLDBOY (Südkorea 2003)

Es wird wahnsinnig kontrovers, wahnsinning asiatisch und wahnsinnig interkulturell in dieser Ausgabe des Bahnhofskino Podcast. Als Gast begrüßt der Lohmi diese Woche Luc vom Luxemburgischen Musik- und Filmblog EL GORE. Aus aktuellem Anlass sprechen wir über Kinji Fukasakus letztes Meisterwerk, das sich neuerdings hierzulande auf der schwarzen Liste der BPjM befindet - Battle Royale. Anschließend widmen wir uns einem modernen Kultklassiker, der das südkoreanische Kino Salon- und Mainstream-fähig machte: OldBoy (OT: 올드보이 aka Oldeuboi) von Chan-wook Park. Guten Appetit!

Feedback, böse Worte, Li-La-Lob und sonstiges an patrick@bahnhofskino.com. Danke!

Der Bahnhofskino Podcast bei iTunes und Stitcher
Abonniert den RSS Feed
Follow me @Twitter
...und auf der Facebookseite gibt's viel Wirres und Wissenswertes. Hauptsächlich Wirres.

Im Intro gibt es neun (immerhin!) kurze Besprechungen von [Amazon-Links] Evil Dead (2013), Arbitrage (2012), Zombi 2 aka Woodoo - Die Schreckensinsel der Zombies [Restored Arrow Video Blu-Ray] (1979), Clean, Shaven (1994), Two Lovers (2008), The Five Obstructions (2003), Die Goonies (1985), Flight (2012) und 13 Tzameti (2005).

Podcast abspielen:

Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_41.mp3 (ca. 50 MB)

Min-sik Choi und Hye-jeong Kang in OLDBOY (2003)

Montag, 13. Mai 2013

EVIL DEAD (USA 2013) - Der Versuch einer unbefangenen Kritik

The Evil Dead heißt jetzt nur noch Evil Dead. Ein junger Ash (ehemals: Bruce Campbell) ist nicht dabei. Das Remake nimmt sich sehr, sehr ernst. Eigentlich ist damit bereits fast alles gesagt.

Quelle: Sony Pictures Releasing

Freitag, 10. Mai 2013

Podcast #40: MANN BEISST HUND (B 1992) & WHITE LIGHTNIN' (GB/USA 2009)

Herr Gramsch ist immer noch M.I.A. und daher kehrt Genrekino-Aficionado "Bartel" aus dem Kollektiv multipel Filmgestörter zurück in unser virtuelles Studio. Wir wagen uns an zwei sehr schmutzige und sehr schwarz-weiße Glanzlichter des Independentkinos heran - Mann beißt Hund (OT: C’est arrivé près de chez vous a.k.a. Man Bites Dog, 1992) und White Lightnin' (2009). Willkommen zu einer monochromen Spezialausgabe des Bahnhofskino Podcast!

Im Intro palavern wir über [Amazon-Links] Sinister (2012), Der Skorpion (1996), Unknown Identity (2011), Jack Reacher (2012), Fraktus (2012), Beasts of the Southern Wild (2012), Black Mirror - Season 1 (2011), Primer (2004) und Chained (2012).

Feedback, böse Worte, liebe Worte und sonstiges an patrick@bahnhofskino.com. Danke!

Der Bahnhofskino Podcast bei iTunes und Stitcher
Abonniert den RSS Feed
Follow me @Twitter
...und auf der Facebookseite gibt's viel Wirres und Wissenswertes. Äh, hauptsächlich Wirres.

Podcast abspielen:

Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_40.mp3 (ca. 49 MB)

Quelle: Les Artistes Anonymes
Quelle: Momentum Pictures

Dienstag, 7. Mai 2013

FORD FAIRLANE - Rock 'n Roll Detective (USA 1990)

Die militanten 80er sind noch nicht so recht verdaut, und die politisch korrekten 90er stecken noch in den Kinderschuhen. Elfeinhalb gute Gründe (von vielen) in Bildern, warum die Actionrübe The Adventures of Ford Fairlane mit Andrew 'Dice' Clay das Hollywood-Genrekino des Jahres 1990 auf den Punkt bringt.

#1: Directed by Renny Harlin
#2: Unverhohlener Sexismus
#3: Robert Englund in einer Nebenrolle
#4: Menschen sterben nicht, sie explodieren
#5 & 6: Nervende Kinder und lustige Tiere
#7: Cameo-Auftritt eines Popstars
#8: Mehr unverhohlener Sexismus
#9: Ed O'Neill in einer Nebenrolle
#10: Dicke Frauen auf Ergometern
#11 & 11.5: Wayne Newton als Bösewicht und Kuh-Blazer

Alle Fotos Quelle: 20th Century Fox

Freitag, 3. Mai 2013

Podcast #39: DER DIALOG (USA 1974) & BERBERIAN SOUND STUDIO (GB 2012)

Als Gast begrüßt der olle Lohmi diese Woche Kinokenner-Journalist-Projektionist-Festival-Co-Organisator-Tausendsassa Tobias Sunderdiek. Wir hören gemeinsam genau hin und sprechen über Kinofilme, in denen Sound eine besonders wichtige Rolle spielt. Dazu fühlen wir einem oft übersehenen Klassiker des New Hollywood Cinema der 70er Jahre auf den Zahn: Francis Ford Coppolas Der Dialog (OT: The Conversation). Anschließend begeben wir uns in ein italienisches Tonstudio anno 1976 und belauschen Toby Jones als Gilderoy in Berberian Sound Studio (Deutscher Kinostart: 13. Juni 2013) dabei, wie er gruselige Grausamkeiten auf der Leinwand vertont. Zu letzterem Film von Peter Strickland bleiben wir auch weitgehend spoilerfrei - großes Indianerehrenwort.

Tobias hat eine Tonne(!) Filme im Gepäck. Im epischen Intro sprechen wir über [Amazon-Links] Die Augen der Laura Mars (1978), Broken Circle (2013), Computer Chess (2013), ¡No! (2012), Slow Burn - Verführerische Falle (2005), Santa Sangre (1989), Killing Them Softly (2012), Die chinesische Faust (2012), Der Killer von Wien (1971) und Saiten des Lebens (2012).

Feedback, böse Worte, liebe Worte und sonstiges an patrick@bahnhofskino.com. Danke!

Der Bahnhofskino Podcast bei iTunes und Stitcher
Abonniert den RSS Feed
Follow me @Twitter
...und auf der Facebookseite zum Blog gibt's viel Wirres und Wissenswertes.

Podcast abspielen:
Podcast Download: http://traffic.libsyn.com/bahnhofskino/Bahnhofscast_Episode_39.mp3 (ca. 51 MB)

Quelle: Artificial Eye

Quelle: Paramount / CIC

Mit deinem Amazon-Kauf über diese Suche unterstützt du unseren Podcast:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...