Mit deinem Amazon-Kauf über diese Suche unterstützt du unseren Podcast:

Samstag, 20. Juni 2009

Tragisch...


Die Musikmesse Popkomm entfällt in diesem Jahr, angeblich aus Mangel an Fachbesuchern. Doch muntern uns deren Betreiber im selben Atemzug wieder auf: Nicht den Kopf hängen lassen, im August 2010 findet sie wieder statt!

Und ich frage mich: warum?

Liebe Sony-BMG, Warner Music, Universal und Co.: Lasst solche Glitzer-Funkel-Strahl-Selbstbeweihräucherungs-Prestigeveranstaltungen doch sterben und steckt die Kohle lieber denen in den Hintern, die euch erst groß gemacht haben: den Bääänds und Fäääns.

Die Major Labels haben die Ankunft des Internetzeitalters verpennt, selbst noch gegen die übermächtigen Napster-Windmühlen gekämpft als die ganze Welt (und so manche bauernschlaue Musiker wie die Jungs von Radiohead Radiohead und George Michael) bereits wusste, dass die kleinen CD-Silberlinge vom Aussterben bedroht sind und die Zukunft der Musikwelt im WWW liegt. Ein Versäumnis, dass man nun seit einem knappen Jahrzehnt aufzuholen versucht. Immerhin: mit teuren Live-Gigs versucht sich die Musikindustrie zu sanieren... die Bühne als letzte Bastion im Kampf um die Gunst der Fans und deren hart ersparte Kohle. Mal sehen, wo das hinführt.

Keine neuen Erkenntnisse und viel altbackenes Bla-Bla also auch von meiner Seite. Aber etwas samstägliche Polemik und Häme tun ja in diesem Falle auch niemandem weh... zumindest niemandem, der es nicht verdient hätte.

Mit deinem Amazon-Kauf über diese Suche unterstützt du unseren Podcast:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...